Islam und Bilderverbot?

16 Antworten

Hallo Aboutme9,

du wirst auf deine Frage nirgendwo eine Antwort bekommen, da es keine einheitliche Meinung gibt.

18. Bilderverbot im Islam

Das Bilderverbot ist in erster Linie dahingehend zu verstehen, dass diese Bilder/Statuen nicht angebetet werden dürfen (anstelle Gottes). Im Koran gibt es zahllose Textstellen über das Verbot der Anbetung von Götzen. Mit Götzen sind die oben angesprochenen Bilder oder Statuen gemeint.Sehr verbreitet dagegen sind Bilder, die an Gott erinnern sollen. Dies sind z.B.

  • Kalligraphien mit (arabischen) Texten aus dem Koran.
  • Bilder der Kaaba als zentrales Gotteshaus.

Bei anderen Bildern gibt es unterschiedliche Gelehrtenmeinungen. Es gibt Gelehrte, die auch andere Bilder verbieten. Andere sagen, dass die Absicht zählt: wenn die
Absicht bei der Darstellung oder dem Aufhängen eines Bildes nicht ist, es anzubeten oder der Schöpfung Allahs mit einer "besseren" Darstellung (Schöpfung) zu konkurrieren, sind solche Bilder erlaubt.

Quelle: Islam.de/FAQ Abschnitt: X. Sonstige Fragen und Kommentare

Gruß Plüsch Tiger 

Bei uns Christen heißt das Erste Gebot: "Ich bin der Herr dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir".

Mit "andere Götter" ist die frühere "Götzenanbetung" wie das goldene Kalb und anderes, gemeint. Ich denke auch im muslimischen Glauben kommt das gleiche Thema vor. Auch in der Bibel gibt es unterschiedliche Prophetenaussagen darüber. Bedenke das wurde alles vor tausenden Jahren aufgeschrieben und vielfach anders interpretiert. Du bist ein gläubiger Junge und Allah wird dich so oder so lieb haben. Ich gehe davon aus das Allah der gleiche Gott ist wie "unser Gott". Es gibt meinem Glauben nach nur EINEN Gott, der ein gnädiger und verzeihender Gott ist.

Vor tausenden von Jahren gab es noch keine Fotografie, keine Fotos oder Bilder, keine Filme, Handys, Computer usw. Daher darf man die Aussagen nicht wörtlich nehmen. Mit Bilder meinte man z. B. ein Abbild in Stein gehauen oder in Holz geschnitzt und anzubeten. Was für ein Unsinn diese Aussagen auf die heutige Zeit zu beziehen und diese für "schlecht" oder "unrein" zu halten.

Was möchtest Du wissen?