Islam und Anime? Geht das?

Das Ergebnis basiert auf 37 Abstimmungen

Ja. Der Moslem darf Anime gucken. 76%
Nein. Der Moslem darf keine Anime gucken. 24%

10 Antworten

Ja. Der Moslem darf Anime gucken.

Ja, Fernsehen und Musik sind im Islam erlaubt. Das sehen Salafisten natürlich anders, aber die sollte man sich nicht zum Maßstab nehmen.

Aber am besten achtet man auf die Inhalte. Also sollte man sich keine Musik anhören oder Videos ansehen, die im Widerspruch zum Islam stehen.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich folge Imam Ali 🧔🏻
Ja. Der Moslem darf Anime gucken.

Ich bin auch weiblich, bin muslima und bin der größte Otaku, also warum sollte man es nicht dürfen? Meine 3 älteren Brüder gucken auch also 2 davon wie verrückt Anime. Selbst meine Mutter guckt selten aber dennoch manchmal welche mit mir durch die ich sehr gut finde. Also ehrlich man kann’s auch übertreiben... (meine Meinung dazu)

Woher ich das weiß:Hobby – Über 145 Animes geschaut + sehr viele Mangas gelesen

Vielleicht nehmt ihr die Religion einfach nicht ernst genug? Weil im Iran hat sich genau so ein Kopftuchmädchen wie du selber abgefackelt, weil sie von der Schariapolizei beim Fussball gucken erwischt wurde und dafür in den Knast sollte.

Also laut Scharia müsstest du dann doch ausgepeitscht oder gesteinigt werden oder so, wenn du zum Beispiel einen Fussball-Anime guckst? Oder vielleicht gibt es sogar eine Todesfatwa für Kopftuchmädchen, die gerne Anime gucken?

Da solltest du wirklich etwas vorsichtig sein und dich informieren? Sicher ist sicher.

1
Ja. Der Moslem darf Anime gucken.

Die "Kopftuchmädchen" wie du sie nennst die ich persönlich kenne dürfen sich ansehen was sie möchten. Als Kinder haben wir zusammen Sailormoon und dergleichen gesehen, bei einem der Mädchen zuhause, was weder für Vater, Mutter oder Bruder ein Problem war. Auch dass ich keine Ahnung von fremden Kulturen hatte war ihnen egal ;)

Was ist aber, wenn deine Kopftuchfreundinnen mal Urlaub im Iran oder Pakistan oder so machen und dann leichtsinnig Anime gucken und dann deswegen vieleicht ausgepeitscht oder gesteinigt werden oder so?

Könnte ja sein, oder? Also wenn ich ein Kopftuchmädchen wäre, wäre ich da sehr vorsichtig.

0
Ja. Der Moslem darf Anime gucken.

Wieso sollte man es nicht

Steht nirgends im koran das animes verboten sind

Aber vielleicht ist das laut Shariarecht nicht erlaubt oder irgend wer hat eine Todesfatwa oder so ausgesprochen, dass Kopftuchmädchen oder so keine Anime gucken dürfen?

Das ist schon sehr kompliziert der Islam und mit dem Koran alleine kommst du leider nicht davon. So einfach ist das nicht.

0

Ja, klar. Ich bin selber Muslim und weiblich. Warum sollten sie es nicht dürfen?

Weil im Iran wollte ein Kopftuchmädchen Fussball gucken und die Shariapolizei hat sie erwischt und sie hat 6 Monate Haftstrafe bekommen. Dann hat sie sich aus Protest vor dem Justizministerium selber abgefackelt.

Deswegen frage ich mich, ob Kopftuchmädchen Anime gucken dürfen? Weil es gibt ja auch Anime, wo Fussball gespielt wird oder andere Sportarten und laut Shariarecht müsstest du dann ja in den Knast oder ausgepeitscht werden oder so, oder? Vielleicht gibt es auch Todesfatwen für Kopftuchmädchen, die Anime gucken?

Könnte ja sein oder?

0

Kennst du selber noch andere Kopftuchmädchen, die gerne Anime gucken und machen die das heimlich? Oder trauen die sich, dass ihrer Familie zu sagen?

0
@TitanicWarrior

Meine Familie weiß, dass ich Anime und auch Famile schaue und sagen nichts. Ich kenne auch voll viele und keiner von ihren Familien sagt etwas.Warum sollte man auch ins Knast oder die Todesstrafe bekommen, nur weil man ein Sportspiel oder Anime anschauen will? Das passiert echt noch sehr selten, dass jemand etwas dagegen sagt.

0
@melissaa09

Ja also in Deutschland passiert das vielleicht seltener. Aber in andren Ländern ist das vielleicht normal, dass Kopftuchmädchen wegen Anime ausgepeitscht oder gesteinigt werden oder so? Also vielleicht nimmt deine Familie die Religion einfach nicht ernst genug?

0

Was möchtest Du wissen?