Islam, sich rein machen, siehe unten?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Esselamu alejkum

Eine außereheliche Beziehung zwischen Mann und Frau ist im Islam sobald es sich um nicht Mahrams handelt verboten .
Ergo dürfen die zwei bis sie heiraten keinen Kontakt haben geschweige denn mehr tun .
Wenn sie es richtig machen wollen dann sollten sie den Kontakt abbrechen und warten bis sie in der Lage sind zu heiraten .

Im Islam gibt es keine Taufe wie es im Christentum üblich ist .
Wenn sie Muslimin werden will muss sie das Glaubensbekenntnis aus Überzeugung aussprechen . Dannach ist sie Sündenfrei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich muss Dir ganz ehrlich sagen, dass mich solche Fragen immer ziemlich erschrecken.

Wir leben doch in einer Zeit , in der alle großen Wert darauf legen, frei und unabhängig zu sein.

Deshalb verstehe ich nicht, warum ein Mensch sich freiwillig dermaßen abhängig von einer Religion macht und nicht mehr in der Lage ist, seinen eigenen Verstand zu benutzen und danach zu handeln.

Warum ist es nicht möglich, Vorschriften und Gebräuche von Religionsgemeinschaften kritisch zu hinterfragen und plausible Antworten von den "Religionsführern" zu fordern.

Ich hoffe für alle diese "religionsabhängigen" Menschen, dass sie möglichst bald den Weg zurück in eine aufgeklärte Gesellschaft finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sirahHD
17.11.2016, 15:34

Und wieso denkst du, dass deine Verallgemeinerung weiter hilft? Okay wenn ich behaupte, dass ich jeden einzelnen Glaubenssatz kritisch hinterfragt habe und Antworten bekommen habe, die plausibel sind? Nutze du erst mal deinen Verstand und kritisiere die einzelnen Menschen, die verrückt handeln und strafe nicht eine ganze Religion ab.

0

Angenommen es geht hier tatsächlich nicht um dich, sondern um eine Freundin:

Sei eine Freundin und rüttel sie wach. Die Gefühlslage ihres Schwarms ist insofern verständlich, dass sein Freund bereits mit ihr Erfahrungen gesammelt hat.

Deine Freundin scheint dies auf seine Religion bzw. Ideologie zurückzuführen. Vielleicht übersehe ich hier etwas, aber fundamentalistischen Müll seiten ihres Schwarms kann ich aus dem Text nicht entnehmen.

Nun.. handelt es sich vielleicht einfach um einen verbitterten Versuch ihn für sich zu gewinnen? Mit dem Islam hat sie sich bestimmt nicht auseinandergesetzt, sie will einfach für ihren Schwarm konvertieren.

Gut.. die Sünden werden ihr vergeben, wenn sie konvertiert. Dies ändert dennoch nichts an den bestehenden Spannungen zwischen den beiden Jungs. Die verlieren dadurch nicht ihr Gedächtnis.

Fazit: Sie lebt ihr Leben weiter und mit der Zeit findet sie schon den Richtigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, wie ich sehe, schreiben die anderen unnötige, hilflose Antworten.
Ich werde dir mal was sagen.
Es ist so: Wenn eine ungläubige oder eine Christin/ein Christ zum Islam konvertiert, werden alle ihre Sünden die sie begangen hat, positiv und als gute Taten umgewandelt. Allah hat es extra für euch so gemacht, damit ihr auch von neu, euer Leben anfangen könnt und euer Leben null Sünden hat. Deswegen verzeiht Allah euch und gibt euch diese wunderschöne Chance.
Wegen dem Taufen: ich glaube in der Moschee wird ihr Koran vorgelesen und sie muss dann kurz beten und dann Wasser trinken. Aber das wichtigste ist, das Vorlesen des Korans.
Hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
17.11.2016, 12:48

Schon wieder die grenzenlose, anmaßende Überheblichkeit eines Users, der sich im Besitz der einzigen Wahrheit wähnt ...

Nein, mit so etwas und mit bloßen Behauptungen ist das keine Hilfe. Ganz im Gegenteil.

Sachichdir mal so.

2
Kommentar von mirtta
17.11.2016, 12:54

Nur zur Info: bin eine Userin.
Ich würde mich echt freuen, wenn Sie das Ganze, dem Mädchen überlassen, die die Frage gestellt hat, ob das eine hilfreiche Antwort war oder nicht. Danke.

0
Kommentar von mirtta
17.11.2016, 13:06

Ketzer84 Sorry hab deine Frage nicht verstanden. Was meinst du genau?

0

Und genau aus diesem Grund finde ich Religionen nicht in ordnung, da wird aus einem Furz ein Fackelsturm gemacht. Ich kann ihr nur raten, nicht zu konvertieren und einfach ihr Leben ohne solche zwänge zu Führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt wohl eine Aussage darüber... dass ALLE, die die Shahada überzeugt sprechen, von ihren seitherigen Sünden befreit sind ( sein sollen )...--- ich finde gerade nicht mehr, wo ich das gelesen habe...--

Muslime wissen es sicherlich...

somit wäre Deine Freundin "frei" jeglicher Sünde vor Allah, sobald sie konvertiert.....

ABER:

Wenn Allah ihr vergibt, heisst ja noch lange nicht, dass der andere moslemische Freund ihr "vergeben" muss...

oder ?

btw... hab parallel noch gegoogelt... evtl. beantwortet jene Site... einige der Fragen:

http://www.islamreligion.com/de/articles/4514/viewall/die-vorteile-des-konvertierens-zum-islam-teil-1-von-3/

Auszug:

10.  Das Konvertieren zum Islam macht alle Beziehungen harmonisch

also, falls der "neue" Freund wirklich Muslim ist, wird er sich dem nicht verschliessen (dürfen)...

somit wären die Probleme doch gelöst..... oder ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist wohl schwierig. Ich kenne mich allerdings nicht besonders gut aus, aber soweit ich weiss, ist Sex vor der Ehe bei denen verboten.

Und möglicherweise würde eine so schamlose Frau, die das zulässt, was sie getan hat, auch, wenn es nur am Telefon war, gesteinigt...

Warte mal ab, was unsere hiesigen GF-Muslime dazu sagen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LaCavallina
17.11.2016, 12:21

Sie hat ja nun nicht wirklich Sex gehabt. Sie hat doch nicht all zu viel damit zu tun, wenn sich ein Mann auf sie befriedigt, Ich würde es verstehen wenn sie es wollte, oder richtigen Sex gehabt hätte... aber ich bin echt auch gespannt.

1

Da gibt es nichts "reinzuwaschen", schon gar nicht in einer Moschee.

Hier ist etwas gelaufen, was unter jungen Menschen mal so laufen kann. Kein Grund, sich eventuelle Höllenqualen auszumalen.

Löse dich aus den Fesseln einer religiösen Auffassung, die deine Unabhängigkeit einschränkt oder ganz verhindert.

Eine Konversion aus Furcht ist so ungefähr das Schlimmste, was man sich vorstellen kann.

Das gilt sowohl für deine Freundin wie für dich - falls du hier von dir selbst erzählt hast.

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Allah wird ihr ihre Sünden verzeihen.

Sie macht mit dem Konvertieren nur das Richtige, meiner Meinung nach. Ma sha Allah!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gib deiner freundin den rat nicht zu konvertieren .  Ich sag nicht das der islam schlecht ist aber schuster bleib bei deinen leisten 😂 . Und was soll den passieren wenn jemand deine freundin angespritzt hat? Kommt sie in die hölle 😂😂 .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Musterbeispiel, wie verrückt-kompliziert das Leben durch den Religionswahn wird.

Jede antike Religion ist Fantasie völlig ungebildeter Leute vor Jahrtausenden. Wendet Euch ab von diesem Steinzeitquatsch, dann ist das Leben weitaus einfacher, freier, glücklicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
17.11.2016, 12:46

Es könnte deinem Anliegen nicht schaden, wenn du nicht so gnadenlos polemisieren würdest.

So sind beispielsweise die "völlig ungebildeten Leute" anmaßender - und völliger - Quatsch.

Und: Wattdennnu - Antike oder Steinzeit?

1

Was möchtest Du wissen?