(Islam) Ist es es möglich, dass ich für jemanden anderes nach Mekka pilgere

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Salam Alaikum Schwester!

Ja; es ist möglich für eine andere Person zu pilgern.

Zum Beispiel für deine Eltern. Das gehört zum guten Benehmen dazu :)

aber pilgere erst für dich weil es eine Pflicht eines jeden Muslims ist und wer weiß ob du in der Zwischenzeit nicht stirbst?

insA wird Allah deine Reise erleichtern und dir all deine Sünden vergeben :)r pilgere erst für dich weil es eine Pflicht eines jeden Muslims ist und wer weiß ob du in der Zwischenzeit nicht stirbst?

princessarabic 25.01.2013, 20:33

Das stimmt, Bruder :) Danke, aber wenn ich für jemand andere pilgern möchte, muss ich die ganze Zeit an ihn denken oder wie läuft das ab ? :D

0
SheikhAmin 25.01.2013, 20:41
@princessarabic

Du führst sie unter seinem Namen aus. Du solltest die ganze Zeit damit verbringen Allah zu danken weil er dir ja diese Pilgerfahrt ermöglicht hat.

1

Nach einem Hadith,der von Sheich Albani als sahih eingestuft wurde, muss man zuerst die Pilgerfahrt für sich selber unternommen haben.

Es ist für eine Frau zulässig, die Ĥadj sowohl im Namen eines Mannes als auch im Namen einer Frau durchzuführen.

Al-Buchārī (Nr.1513) und Muşlim (Nr.1334) haben berichtet, dass ’Abdullah Ibn ’Abbāş, , sagte: „Eine Frau aus Chath’am kam und sagte: „O Gesandter Allahs, die Pilgerfahrt, die Allah Seinen Dienern zur Pflicht gemacht hat, wurde verkündet, als mein Vater sehr alt war und sich auf dem Reittier nicht mehr festhalten konnte. Darf ich den Ĥadj für ihn vornehmen?“ Der Prophet antwortete: „Ja!“ Und dies geschah während der letzten Pilgerfahrt.“

Es ist aber Vorraussetzung, dass die Person, die die Ĥadj im Namen einer anderen Person durchführen möchte, für sich selbst bereits die Ĥadj durchgeführt haben muss.

Die Gelehrten des „Ständigen Ausschusses“ haben gesagt: „Es ist keiner Person erlaubt, die Ĥadj im Namen einer anderen Person durchzuführen, bevor er dies nicht für sich selbst durchgeführt hat. Der Beweis dafür ist der Ĥadīth, wo darin Ibn ’Abbāş,, berichtete: „Der Prophet, möge Allah ihn loben und Heil schenken, hörte einen Mann, der sagte: „Hier bin ich! Ich verrichte ihn für Schubrumah!“ Da fragte er, möge Allah ihn loben und Heil schenken: „Wer ist Schubrumah?“ Der Mann antwortete: „Er ist einer meiner Brüder“ oder „einer meiner Verwandten“, worauf der Prophet, möge Allah ihn loben und Heil schenken, entgegnete: „Hast du deinen Pflicht-Ĥadj verrichtet?“, was dieser verneinte, woraufhin er, möge Allah ihn loben und Heil schenken, sagte: „Verrichte zuerst die Ĥadj für dich und dann für Schubrumah!“ [von Abū Dāwūd und Ibn Mādjah verzeichnet und von al-Albānī als authentisch eingestuft].“

[Scheich ’Abdul-’Azīz Ben Bāz und Scheich ’Abdullah Ibn Ĝadyān, „Fatāwah al-Ladjnah ad-Dā`imah“, 11/50].

princessarabic 25.01.2013, 14:24

Dankesehr, für deine Antwort :)

1
tomm12a 25.01.2013, 14:29
@princessarabic

die frage ist immernoch ob das auch fur tote geht!!!! und sowas soltest deinen imam nachfragen

2
princessarabic 25.01.2013, 14:31
@tomm12a

Ich wäre so oder so gegangen. Wollte nur mal Fragen, ob es überhaupt möglich sei.

0
R87B3 25.01.2013, 14:39
@princessarabic

Och tomm12a, es wird Zeit das du deinen Glauben kennenlernst.

Pilgerfahrt darf man für schwer Kranke Menschen oder Verstorbene machen.

0
R87B3 25.01.2013, 14:43
@R87B3

Es gibt vielleicht Gelehrte die sich nicht sicher sind ob es der Verstorbenen Person etwas bringt aber Verboten ist es nicht.

0
tomm12a 25.01.2013, 14:47
@R87B3

Hmmm ja dann will ich ja die beweise ;) den die hadith oben ist nur auf lebende bezogen ^^

0

Wenn du so etwas machst fänd ich das aufjedenfall super ! :-) Der Verstorbene guckt bestimmt von oben zu , und dankt. Respekt!

princessarabic 25.01.2013, 13:24

Ist es möglich meinte ich ? Oder müsste ich erstmal pilgern, bevor ich es für jemand anderes mache ?

0

Was möchtest Du wissen?