Islam Homosexualität wie sollte man reagieren?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Salamu aleikum Bruder,

ich finde deine Einstellung sehr gesund. Es stimmt, dass der Islam dagegen ist, das geht aus der Geschichte von Lut (Friede und Segen auf ihm) im Koran hervor. Dennoch ist das kein Grund, Homosexuelle zu beleidigen oder so. Du kannst sie ganz normal und nett behandeln wie andere auch.

Alkohol ist zB auch haram, doch deswegen beleidigen wir doch Alkoholiker nicht. Wir sind korrekt zu ihnen, solange sie es zu uns sind. Dennoch lehnen wir den Alkohol ab.

Allah (azzawajal) sagt im Koran, dass man sogar die Götzendiener fair behandeln soll, wenn sie einen nicht bekämpfen und Götzendienst ist die schlimmste Sünde überhaupt, schlimmer als Homosexualität oder Alkohol.

In Sure 60, Vers 8 steht:

"Allah verbietet euch nicht, gegenüber denjenigen (unter den Götzendienern), die nicht gegen euch der Religion wegen gekämpft haben und euch nicht aus euren Wohnstätten vertrieben haben, gütig zu sein und sie gerecht zu behandeln. Gewiß, Allah liebt die Gerechten."

Und Allah (subhana wa ta'ala) weiß es am besten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jooycexp
03.03.2017, 21:13

Gute Einstellung :D

0

Bleib so wie du bist ;D

Ich würde sagen du bist auf dem richtigen Weg. Schließlich meintest du ja auch dass es normale leute sind und sie keinem etwas unrechtes antun. Das sind deine Werte und die solltest du niemals aufgeben.

Bin zwar kein Moslem aber weiß dennoch dass der Glaube sehr streng ausgelegt ist. Im Christentum ist alles was in der Bibel steht nicht als Gesetz sondern als Richtlinie gesehen an die du dich halten solltest.

Nimms also ein bisschen entspannter. Richtlinien die du als sinnvoll erachtest werden zu deinen Werten und richtlinien die du als Sinnlos erachtest stärken dich in deiner Meinung auf dem richtigen Weg zu sein :D

Solltest du sie auf den richtigen Weg führen?

Naja ich kann dir mit sicherheit sagen, dass das nicht funktionieren wird ohne das du dich dabei lächerlich machst

Das ding ist eben dass man selber relativ lange braucht um sich selbst als "Schwul" zu akzeptieren... Bei vielen gabs dann zwischendurch ereignisse die einen in seiner Meinung stärken wie z.B. stress mit den Eltern etc. 

Du kommst also mehr oder weniger als Leihe daher die nicht erlebt hat wie sich die bedeutung von "richtig" und "falsch" auf einmal in den Köpfen der Menschen dreht wenn ein vater sein Kind ausm Haus wirft weil es der "Wille gottes" ist. 

Wie richtig zu falsch wird weil es objektiv gesehen in einem Buch steht dessen Bedeutung so wage ist dass man sie jederzeit drehen kann.

In der Position kann man daher schlecht ratschläge geben. Besonders weil viele Homosexuelle auch noch Atheisten sind ^-^

Fernhalten oder dranbleiben?

Freunschaft bleibt immernoch freundschaft. Bei schwulen ist das gleich. Allerdings hab ich persönlich noch nie so viel unbeschwertheit erlebt wie in einem Freundeskreis der aus den unterschiedlichsten Menschen besteht.

Ich finde Homosexualität ist vielmehr eine frage der Moral als eine Frage der Religion. Jedoch bleibt dir immer offen die jeweilige Religion nach deinen Werten auszulegen. Bei der Moral ist das etwas schwieriger :D

Was ist ein guter Moslem? 

Das kann ich als außenstehender nur sehr objektiv bewerten. Aber ich finde ein guter Moslem ist jemand der seine Religion hinterfragt. Denn nur wer eine Message hinterfragt kann diese auch wirklich verstehen.

Dazu kommt noch, dass die Ansichten der Religion zu Homosexualität sehr veraltet sind.

Songzitat für dich

Some things you don't forgive some things you don't forget.
Sometimes the fate you suffer is so much worse than death.
We're way off course now and we're drifting off to sea.
So cut the anchor on your heart to be set free.

Hoffe ich konnte dir mir der Antwort weiterhelfen ;D

mfg. Pascal 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sind deren Gefühle und ich denke nicht das man etwas daran ändern könnte man sollte Ihnen die Gefühle lassen. So ist das zumindest aus meiner Sicht :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich kann dir sagen, dass ich auch Moslems kenne und die offen sagen, dass sie Homosexuelle nicht "unterstützen". Und das finde ich vollkommen okay. Im Islam ist die homosexualität verboten und das hat auch einen sehr berechtigten Grund🙄 also lass dir nichts von Anderen einreden und denke das, was du für richtig hältst. Allah ist immer mit dir und weiß, wie du es meinst, also brauchst du dich auch nicht vor anderen rechtzufertigen. Hoffe konnte dir irgeeendwie helfen😬

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Buchenblatt
03.03.2017, 10:04

was ist denn der berechtigte Grund?

Für mich sieht das so aus: Zwei Menschen lieben sich und schaden dabei keinem.

2

Was genau bedeutet denn "aus religiöser Sicht" ? Eine Religion soll(te) den Menschen helfen, und sie nicht zu einer Meinung zwingen. Auch im alten Testament der Bibel (3. Mose, 19) steht, dass ein Mann nicht mit einem Mann schlafen soll, aber kein Christ den ich kenne ist gegen Schwule. Nur weil in der Bibel (indirekt) steht, mann solle nicht Schwul sein, übernehmen sie das nicht direkt als ihre Meinung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Khayr
03.03.2017, 08:22

Ich als Muslim kenne einige Christen, evangelisch oder katholisch,  die sehr wohl gegen Schwule sind.

0
Kommentar von Alleswisser73
03.03.2017, 08:31

Wie gesagt, ICH kenne keinen ;-)

0

Wenn du ein guter Moslem sein möchtest, musst du dich wie ein guter Mensch benehmen: heißt gutes Herz und Toleranz.

Du sollst jeden tolerieren, solange sie dir kein Schaden hinzufügen. Klar ist Homosexualität im Islam verboten, aber du solltest nach dem Motto: "Leben & leben lassen" handeln. Wenn dein guter Freund(der auch Moslem ist) schwul ist, solltest du ihn darauf hinweisen, dass das im Islam verboten ist. Ob er hetero wird oder nicht, ist ihm überlassen.

(Finde aber gerade keine Verse dazu, vllt finde ich welche später)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alleswisser73
02.03.2017, 21:28

Man kann nicht einfach hetero werden...? Glaubst du die Personen entscheiden sich dazu, schwul / lesbisch zu werden?

0
Kommentar von shadowhunter109
03.03.2017, 14:28

btw. man kann NICHT Hetero werden

0

Wieso fragst du was ein guter Muslim machen würde? Wenn du das "Menschlich sein" nicht in deinem Glauben findest.

Lies noch einmal deine Frage.. Bitte.

(Im Islam ist es verboten sowie im Judentum u. Christentum. Kannst auch die Geschichte von Lut lesen für mehr Infos)

Zur Frage.

An erster Stelle Toleranz! Ein guter Muslim würde für seinen Freund beten! Der Islam sieht das als eine Prüfung.

In den früheren Zeiten... man handelte nach der Sharia und die besagen, dass der Homosexuelle

1. Fasten soll

2. Kuran lesen

3. Kuran Tafsir lesen

4. Oft Allah gedenken

5. An den Tod denken

Also wie du siehst hat keiner, dass Recht diese Menschen zu verabscheuen, diskriminieren, schlecht behandeln o.ä.

LG. ✌

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?