Islam?


13.05.2021, 18:22

bitte mit langem text damit ich es den eltern schicken kann

8 Antworten

Seit dem Jahr 2000 ist es in Deutschland verboten, Kinder zu schlagen oder entwürdigende Erziehungsmethoden anzuwenden. Kommt das häufiger vor, kannst du dich ans Jugendamt wenden. Vielleicht gibt es in deiner Schule auch einen Vertrauenslehrer oder Schulpsychologen, der dir helfen kann.

welcher ausländische Eltern teil hält sich daran ? Die werden sagen scheiß egal.

0

Eid Mubarak erstmal :)

Gesetzliche ist es verboten, das haben andere schon geschrieben.

Dann musst du natürlich auch wissen, welcher Rechtsschule du folgst, da gibt es zur Musik (ob und inwiefern es haram ist) Meinungsverschiedenheiten.

Natürlich solltest du für dich auch wissen, was Musik mit dir macht, ob es dich positiv beeinflusst. Das ist aber deine Sache.

Nein, deine Eltern sollten dich islamisch nicht schlagen dürfen. Der Islam ist friedlich, das Schlagen eher Kultur.

Muhammad (pbuh) hat nicht geschlagen, weder Frauen noch Kinder, um vor Bestrafung zu schützen. Er ist unser Vorbild, und sollte auch das deiner Eltern sein. Außerdem lernt man eher Dinge durch Hilfe, Würde und Respekt untereinander, egal in welcher religion. Strafen oder Verbote erzielen meist das Gegenteil. Sie reizen oder verursachen Hass auf etwas, was nicht das Problem ist. Also bspw. würden sie das tun, um dich Allah näher zu bringen, aber durch Gewalt könntest du dich vom Islam entfernen, weil du den denkst das wäre richtig, weißt du was ich meine?

Ich weiß nicht welches Geschlecht du hast, aber eine Tochter bringt ihren Vater ins Paradies und Kinder sind ein Segen, den man nicht von der eigenen religion vertreiben sollte.

Ein Mann darf nichteinmal seine Frau schlagen, wieso sollten Eltern ihre Kinder schlagen dürfen? Es gibt keinen Zwang im Glauben aus islamischer Sicht, welcher auch nicht familiär ausgeübt werden sollte.

Außerdem lernen wir Menschen irgendwann zwischen richtig und falsch zu unterscheiden, das macht uns ja aus, aber dafür brauchen wir die Erfahrung.

Einmal kam Umm Sulaim mit ihrem Sohn Anas zum Gesandten Allahs (sallAllahu alayhi wa sallam) und sagte: „Oh Gesandter Allahs! Dies ist mein Sohn Anies (wie sie ihn zärtlich nannte), ich habe ihn dir gebracht, damit er dir dienen kann.“ (Muslim)
UndAnas ibn Maalik (radiyaAllahu anhu) sagte: „Ich diente dem Propheten (sallAllahu alayhi wa sallam) zehn Jahre lang und er sagte niemals auch nur „Puh“ zu mir, noch sagte er „Warum hast du dies getan?“, oder „Hast du es noch nicht getan?“ (Al-Bukhari)

Wennder Prophet (pbuh) also nicht mal den Befehl gab, ein Kind für eine schwerwiegende Sache wie das Nichteinhalten des Gebets zu schlagen, wie kann man es da wagen ein Kind aus einem anderen (geringeren) Grund zu schlagen?

Das Strafen liegt bei Allah, wir sollten uns helfen. Es ist schwerer, auch für Eltern und zu helfen, statt uns einfach liegen zu lassen, aber mit Schlägen bewirkt man das Gegenteil.

Wir sollten so gut es geht Muhammad folgen und der Tat dies nicht.

Und Allah weiß es am besten.

Und zur Musik: es gehört Selbstreflexion dazu. Vielleicht hast du gemerkt wie viele Leute bei Musik weinen etc. Und vor allem ihre Zeit verschwenden, statt den Qur'an zu hören und Allah näher zu kommen, glücklich zu sein. Oder worüber dort gesungen/gerappt wird. Das beeinflusst Denkweise und Verhalten. Unislamische Inhalte entfernen dich von deinem Gott und das merkt man gar nicht, was ja das schlimme ist. Rapper hier, die teils über Drogen und Allah im gleichen Song reden, sind die muslimischen Vorbilder der Jugend geworden und sprechen die Worte des Shaytan. Audhubillah. Dabei sind sich die Gelehrten aber auch einig. Bei anderen Punkten spalten sich die Meinungen, Allahu alem. Davor wollen einige Eltern wahrscheinlich einfach schützen.

1
@Marie2302

dürfte ich fragen welche Meinungsverschiedenheiten es bei Musik gibt, die es erlauben ?
wie wenn man z.b Musik hört und es einem danach besser geht? Und oder Kraft gibt?

0
@Law17

Also einige sagen (meines Wissens nach, keine 100%ige Garantie), dass Musik als solches haram ist. Andere sagen, jede Musik, die keinen islamischen Inhalt enthält (was ja alles außer nasheeds ist) verboten ist. Andere wiederum meinen nur bestimmte Trommelen (wenn mich nicht alles täuscht) sind erlaubt und der Rest auch an Instrumenten nicht.

Ich weiß nicht, ob es mehr Meinungen gibt, die dem ganzen noch offener gegenüber stehen.

Das Problem was viele sehen ist wie gesagt, dass es eher negative Auswirkungen hat und das Herz quasi kalt wird, weil es von Allah entfernt ist.

Deshalb ist natürlich extrem unislamische Musik (Drogen, Sex etc.), die vielleicht traurig macht, die schlechteste.

Aber ich bin keine Gelehrte, also ja Allahu alem :)

0
@Marie2302

Viele fangen einfach auch an, allah in guten Momenten zu vergessen und ihn um Hilfe zu bitten, statt Musik, weißt du?

0
@Marie2302

achso oke. Ja verstehe. Und was ist wenn jemand über Islam, Allah usw rappt/singt aber Instrumente beinhalten? Weil Instrumente sind ja verboten.

0
@Law17

Hab ich mich auch gefragt, machen ja auch einige. Ich hab noch keine Antwort gefunden.

Vielleicht sieht das ja jemand der eine Antwort kennt

Ansonsten, wenn man jede Sünde umgehen will, würde ich einfach entweder ganz einfach Qur'an hören oder nasheeds ohne Instrumente.

Bei dem was ich kenne, was von Allah handelt und Instrumente beinhaltet klingt aber nicht so, dass ich persönlich denken würde das wäre, wenn überhaupt, eine große Sünde.

0
@Marie2302

Wenn man Musik hört, betet man nicht zu Allah. Das macht man aber auch nicht bei 100 anderen schönen Tätigkeiten, auf die man sich konzentriert. Erkläre also bitte deine schräge Logik.

0
@WisperndesGras

Ich habe nicht gesagt, es geht um das Beten an sich. Es geht um die Bindung zu Allah. Das sage ich aber auch nicht ohne Grund und vor allem nicht als einzige

0

Hier in Deutschland ist es verboten seine Kinder zu schlagen oder ihnen Gewalt anzutun, egal weswegen. Im November 2000 wurde der § 1631 BGB geändert. Der entscheidende Absatz 2 des § 1631 BGB lautet seitdem: Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig. Und das gilt für alle Kulturen in Deutschland.

Eindeutig NEIN. Zu Zeiten des Propheten (saw) gabe es auch Musikk. Mit der Zeit ändert sich das eben und jeden kann / soll das hören, was ihm gefällt !!!!!

Bei vielen gelernten ist es uneinig, aber was du nicht hören darfst sind lieder mit Gewalt,Drogen und Kriminalität.

Was möchtest Du wissen?