Islam - Beziehung - Ehe ....

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Asalamu Aleykum. Das ihr (jetzt erst) heiratet macht diese Tat(en) nicht halal, also es sind trotzdem Sünden,aber es ist gut dass ihr euch so entschieden habt um diese Sache die ihr bis jetzt gemacht habt als halal zu machen...Allah (t) sagt ja auch,er gibt den Frauen und den Männern so welche als Bräutigam/Braut wie man selber ist.

Aber ich wünsche euch viel Erfolg bei eurer Sache und möge Allah euch glücklich machen :)

Damit es für Moslem mit sehr strengem "Sünde"begriffauslegung möglich ist ihre körperlichen Bedürfnisse zu befriedigen gibt es die islamische Kurzzeitehe, die nur ein paar Minuten dauern kann.:) oder einen Abend, ein paar Monate ...>&&& XXX , diese wird nicht als sündig betrachtet.... Sexueller Kontakt.. von Händchen halten bis Geschlechtsverkehr ist erlaubt.. :)) alles andere außerhalb einer offiziellen, legalen Ehe bleibt für die immer sündig :(

Aber natürlich gibt es auch viele unverheiratete Paare, und die trinken nicht nur Tee miteinander und leben & kämpfen , wie die türkischstämmige Rechtsanwältin und Frauenrechtlerin Seyran Ateş für die sexuelle Revolution im Islam..... für die Menschenrechte!, dazu gehört auch ein selbstbestimmtes Leben mit gleichberechtigter feier Sexualität. Du hast das mit Deinem Freund ja schon teilweise gelebt, also das war doch Deine Entscheidung, somit brauchst Du doch im nachhinein keine Absolution :)) bis doch nicht mehr auf der strenggläubigen Seite ..geht auch nicht ungeschehen zu machen... aber das sollte Dir doch klar sein.... alles Gute für Dich

Damit es für Moslem mit sehr strengem "Sünde"begriffauslegung möglich ist ihre körperlichen Bedürfnisse zu befriedigen gibt es die islamische Kurzzeitehe

Mich wundert es, dass hier nicht wieder Sunniten wie Schiiten das Gegenteil behaupten. Vielleicht konnten wir "Ungläubigen" ihnen ihre Religion ja etwas näher bringen.

1
@klaranaklar

Oh ja... Ihr "Nicht-Muslime" habt über alles mehr Ahnung. Hier antwortet niemand darauf, weil es Schwachsinn ist. Theoretisch könntest du auch gleich eine Person heiraten (auf dem Papier) mit ihm/ihr eine Beziehung erleben und wenn man keine Lust mehr hat sich wieder scheiden lassen (auf dem Papier).

Praktisch ist es trotzdem eine Sünde.

0

Es kommt darauf an...Zunächst einmal:

-Wie definierst du eine Beziehung!? Du kannst auch eine Fernbeziehung haben und es wäre keine Sünde. Du kannst auch so mit jemandem "zusammensein" ohne das ganze gehaber von wegen Küssen, Sex und Co.

-Was verstehst du unter Sünde? Im Allgemeinen kann man aber hier sagen: Sünde ist Sünde. Unabhängig davon, was du gemacht hast. Wie stark die eine Sünde gegenüber der anderen gewogen wird, kannst du nur im Jenseits erfahren. Außerdem vergibt Gott/Allah. Und selbst wenn... Na und? Dann habt ihr halt eine oder zwei oder drei oder hundert Sünden. Es gibt keinen Menschen, der sündenlos ist. Wichtig hierbei ist aber, dass du versuchst ohne Sünden zu leben, dass du deine Pflichten als Moslem/Muslimin versuchst zu erfüllen, dass die Reue empfindest und um Vergebung bittest, wenn du etwas falsches gemacht hast.

Ob eure Beziehung Sünde ist hängt von verschiedenen Faktoren ab - zunächst davon, wie eng euer "Zusammensein" ist und ob du überhaupt an eine bestimmte Religion und damit an einen bestimmten Gott glaubst. - Es scheint jedenfalls so, als ob du "muslimisch" geprägt bist. - Wenn das so ist, dann ist nach der Lehre des Islam eure Beziehung ganz klar Sünde, denn erst ab der Heirat dürfen ein junger Mann und eine junge Frau zusammen sein, da ist es völlig egal, wie lange du ihn kennst und wie sehr ihr euch liebt.

Denkst du jedoch christlich, hast du bessere Karten. Der christliche Gott ist wesentlich entgegenkommender. Er erlaubt durchaus Liebesbeziehungen zwischen zwei Menschen, sagt aber, dass Sex in die Ehe gehört und keine unverbindliche Sache ist.

Suche dir also das passende aus.

Vermutlich ist der christliche Gott noch viel entgegenkommender.
In der Bibel steht kein explizites Sexverbot vor der Ehe.

Es gab und gibt aber (meist vorwiegend ältere) Männer, die bestimmte Bibelpassagen so interpretiert haben und interpretieren, daß daraus ein Verbot vorhelicher Beziehungen abgeleitet wird.

Warum sollten Moralvorstellungen und Moralvorschriften, die in einem alten Buch stehen, das von (alten) Männern geschrieben wurde, in diesem Punkt heute noch relevant sein?

Warum sollte das, was alte Männer vor 2000 Jahren als "Unzucht" bezeichnet haben, im Jahre 2013 Richtschnur für heutiges Handeln sein?

Unzählige Menschen in lutherischen und reformierten Krichen sehen das übrigens ebenfalls viel lockerer, als es hier bei homme klingt.

Gruß, earnest

1
@earnest

upps, edit: Warum sollte das, was alte Männer vor 2000 Jahren als "Unzucht" bezeichnet haben, im Jahr 2013 noch relevant oder gar verboten sein?

0
@earnest
Warum sollten Moralvorstellungen und Moralvorschriften, die in einem alten Buch stehen, das von (alten) Männern geschrieben wurde, in diesem Punkt heute noch relevant sein?

Vielleicht weil sich die Moral in dieser Gesellschaft immer weiter verschlechtert und die Menschheit deshalb "Eckpfeiler" zur Orientierung um so dringender braucht? - Mit der totalen Freiheit und Zügellosigkeit der "Liebe", sind wir ja auch schon unheimlich weit vorangekommen.

Unzählige Menschen in lutherischen und reformierten Kirchen sehen das übrigens ebenfalls viel lockerer, als es hier bei homme klingt.

Das mag schon sein. Doch sind diese Menschen mit ihrem Verhalten, bzw. ihrer Sichtweise nicht zwangsläufig repräsentativ für die Meinung der Bibel, geschweige denn Garant für richtiges moralisches Verhalten auf sexuellem Gebiet. Sie gleichen mehr "den Blättern im Wind der Welt", als dass sie ihren Glauben noch ernst nehmen würden. Sie sind "lau" wie die Gemeinde von Laodizäa, von der die Bibel in der Offenbarung spricht und werden zurecht deshalb auch von der Welt kaum noch ernsthaft wahrgenommen - außer es passt gerade ins Zeug wie hier.

0
@earnest

@earnest

Du bist dir aber im Klaren, dass unsere bzw. deine Moralvorstellungen oder gar die Moralvorstellungen unserer Demokratie auf diese alten Männer von vor 2000 Jahren oder früher zurückzuführen sind, oder?

0
@Userrr

Der Mensch unterscheidet sich nun mal vom Tier durch seine Moralvorstellungen, auch in einer Demokratie. Alle Religionen sind damit durchdrungen.

0
@marylinjackson

@homme & @Userr & @marylinjackson

Bitte keine Pappkameraden aufbauen. Tut doch bitte nicht so, als wäre vorehelicher Sex nun gleich "tierisches" Sodom & Gomorrha.

"Eine totale Freiheit und Zügellosigkeit der 'Liebe'" habe ich doch nun wirklich nicht propagiert. Und mit "Demokratie" hat das Thema Sexualmoral nun auch sehr wenig zu tun.

Gruß, earnest

0
@earnest

upps, edit: Warum sollte das, was alte Männer vor 2000 Jahren als "Unzucht" bezeichnet haben, im Jahr 2013 noch relevant oder gar verboten sein?

Darauf war mein Kommentar bezogen. Und wo habe ich bitteschön gesagt, dass Sex = tierisches Sondom wäre?

PS: Hast du eig. Spaß daran mir immer Sachen in den Mund zu legen, die ich nie gesagt bzw. geschrieben habe?^^ Machst du letzterzeit gerne.

0
@Userrr

Schon wieder Unterstellungen.

Lies bitte genauer, bevor du wieder an die Decke gehst. Außer dir hatten sich noch zwei weitere User gemeldet. Wenn du bitte bei marylinjackson (und auch bei homme) nachlesen könntest ... Nicht alles, was du auf dich beziehst, ist auf dich bezogen.

Und dann wäre wohl mal eine Entschuldigung dran.

0
@earnest

@homme & @Userr & @marylinjackson

Tut doch bitte nicht so, als wäre vorehelicher Sex nun gleich "tierisches" Sodom & Gomorrha.

Hier ist definitiv von mehreren Personen die Rede. Wenn du es nur auf 2 der 3 Personen bezogen hast, dann hättest du es auch hinschreiben müssen.

Und warum soll ich mich entschuldigen? Du hast dich bei mir oft genug beschwert, hast behauptet, dass ich andere Meinung als Lüge abstempele oder bist mir gegenüber auf eine andere Art und Weise beleidigend gewesen.

Und dann wäre wohl mal eine Entschuldigung dran.

Bin derselben Meinung. Und? Wann kommt die Entschuldigung von dir? ;D

0

sex vor der Ehe ist sünde. Und ein christ darf keine Beziehung zu einem nicht-christen haben - geschweige denn die Ehe( steht sinngemäß so in der Bibel).

Könntest du bitte die ungeheuerliche Behauptung in deinem zweiten Satz belegen?

0

Was möchtest Du wissen?