Isländer buckelt an der hand

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Unter Pferden ist Nebeneinanderherrennen ein Spiel, beobachte sie mal auf der Koppel. Wenn eins losrennt (nicht flüchtet), schließen sich meistens andere an und galoppieren teils bockend nebenher. Und da du zum Traben neben ihm anfängst zu rennen, sieht er er das warscheinlich als Aufforderung zum Spiel und freut sich.

Übe das Traben an der Hand. Du musst ihm klar machen, das du nicht spielen willst, sondern sein Gehorsam einfordest. Einfach üben, üben, üben. Erst auf dem Platz, in sicherer Umzäunung. Führe ihn im Schritt und bereite ihn ganz langsam aufs antraben vor (sprich mit ihm, gehe erst etwas schneller), damit es nicht so plötzlich kommt, denn das löst meistens so impulsive Reaktionen aus. Bleibt er brav, lobst du ihn und gehst du bald wieder in den Schritt. Fängt er an zu bocken, bleib stehen und ermahne ihn mit strenger Stimme. Wenn er sich wieder beruhigt hat, gehst du wieder ruhig im Schritt an und fängst in Ruhe von vorne an. Nach einigen Wiederholungen wird er die Übung auch verstanden haben und es verliert für ihn den Reiz, impulsiv loszupreschen - kann aber auch länger gehen ;-)

Viel Erfolg und Geduld!

Was möchtest Du wissen?