Wurde die IS von USA gegründet?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Niemand behauptet, dass die USA den IS gegründet hätten, auch nicht diejenigen, die den USA für die Entstehung des IS die Verantwortung geben und dafür als Verschwörungstheoretiker verleumdet werden.

Unbestritten ist, dass die Entstehung des IS eine Folge des völkerrechtswidrigen Angriffskrieges der USA gegen den Irak ist. Dort wurden die Machtstrukturen zerstört, die alten Eliten in die Wüste geschickt und durch neue, nicht minder schlimme Machthaber ersetzt.

Die organisatorischen Wurzeln des IS liegen bei Al Khaida. Die wurde bekanntlich in den 1980iger Jahren vom US-amerikanischen und saudischen Geheimdienst aufgebaut, um gegen die Rote Armee in Afghanistan zu kämpfen. Dabei wurden zunächst junge Muslime in Nordafrika und in palästinensischen Flüchtlingslagern angeworben, um gegen Bezahlung zu kämpfen. Bei den Angeworbenen handelte es sich zumeist um arbeitslose junge Männer, denen die Aussicht auf Arbeit und Familiengründung fehlte. Als Anwerber und „Reiseunternehmer“ traten islamische Hilfsorganisationen auf, die mit Spendengeldern von reichen Muslimen (offiziell aus den Golfstaaten) operierten.

IS trat erstmals 2004 als Teil von Al Khaida im Irak durch Terroranschläge in Erscheinung. Im Irak wurde IS Sammelbecken der alten sunnitischen Eliten und anderer Sunniten, die vom neuen schiitischen Machthaber von US-Gnaden, Al-Maliki, verfolgt wurden. Diese wiederum wurden von den sunnitischen Regimen in Saudi-Arabien, Katar und auch von der Türkei unterstützt, wogegen die USA bis heute nichts unternahmen.

Der IS weitete sich aus dem Irak bis nach Syrien aus und begann, die syrische Regierung unter Al-Assad zu bekämpfen. Das war auch ganz im Sinne der sunnitischen IS-Unterstützer, die die Gelegenheit benutzen und benutzen, den Schiitischen Halbmond, zu dem man auch Syrien zählt, zu schwächen. Damit richtet sich dieser Krieg vor allem auch gegen den Iran, dem "Erzfeind" der USA in dieser Region.

Der IS verfügt über massive finanzielle Mittel, die aus der Unterstützung der erwähnten Staaten stammen bzw. aus der Ausbeutung der kontrollierten Ölfelder und dem Handel mit antiken Kunstschätzen. Mit diesen Mitteln werden nicht nur Waffen finanziert, sondern auch junge muslimische Männer aus Nordafrika (z. B. aus Libyen oder junge Palästinenser) angeworben. Lokale Stämme und Clans unterstützen den IS ebenfalls, weil sie von der mit dem IS verbundenen Schattenökonomie profitieren.

Im Mai dieses Jahres ist ein geheimer Pentagon-Bericht bekannt geworden. Nach Klage des konservativen konservativen US-Bürgerrechtsorganisation »Judicial Watch« war es gelungen, per Gerichtsbeschluss die Freigabe einer Reihe von US-Geheimpapieren zu erzwingen. Aus diesem Bericht ging hervor, dass die USA und verbündete Regierungen bewusst Al-Qaida-Gruppierungen und andere islamistische Extremisten (aus denen nach 2012 der IS hervorging) förderten, um Assad zu stürzen.

https://medium.com/insurge-intelligence/secret-pentagon-report-reveals-west-saw-isis-as-strategic-asset-b99ad7a29092#.z7yetyu7a

In dem Bericht wurde die Entstehung eines salafistischen Kalifats als Chance bezeichenet, um Assad zu stürzen und so die "schiitische Expansion", womit der Iran gemeint ist, in dieser Region zu unterbinden.

Die USA haben den IS also nicht in einem offiziellen Akt direkt gegründet. Sie tragen aber die Hauptverantwortung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Russland hat das wenig zu tun sondern mit dem Zerschlagen der schiitischen Staaten in der Region, damit amerikanische Verbündete Saudi Arabien und Türkei die Region kontrollieren. Finanzert wird IS durch illegalen Ölhandel, der hauptsäclich über die Türkei läuft und an dem türkische und amerikanische Firmen verdienen. Damit kauft sich IS Waffen über Saudi Arabien, Türkei und von Schwarzmarkthändlern. Deutschland liefert waffen an die Gegner von IS, die Peschmerga.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegründet nicht, aber unterstützt. Ich glaube nicht, das sie ohne die USA so weit gekommen wären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von istdochegaloder
05.12.2015, 11:42

"Jeder kennt einen der von Verschwörung schwadroniert
Und er weiß wer die Medien und Börsen kontrolliert
Dem es leichtfällt die Welt in Gut und Böse zu sortieren
Und er kennt auch immer eine simple Lösung des Problems
Zu Verschwörungstheorien gehören Vernichtungsfantasien
Sie können sagen was sie wollen, sie sind schlicht Antisemiten
All die Pseudo-Gesellschaftskritiker
Die Elsässer, KenFM-Weltverbesserer
Nichts als Hetzer in deutscher Tradition
Die den Holocaust nicht leugnen, sie deuten ihn um
Die Nazis von heute sind friedensbewegt" - Koljah, Antilopen Gang.

0

Man braucht ziemlich viel verschwörungstheoretisches Talent, um zu der wirklich sehr gewagten These zu kommen, dass der IS von den USA gegründet sein soll. Welchen Grund sollten sie haben? Die USA steht wie kein anderes Land im Focus radikalislamischer antiwestlicher Ideologie. Dei Amis wären nun wirklich die letzten, die eine antiwestliche Organisation gegründet hätten.

Der IS wird sicher nicht von Deutschland finanziert. Vielleicht unterstützen kleine radikalislamischen Gruppen, die auf deutschem Boden leben, den IS. Der IS finanziert sich aber vor allem aus dem Verkauf von Erdöl aus den vom IS kontrollierten Gebieten, aus dem Verkauf von Beutekunst und Antiquitäten der besetzten Gebiete, aus Entführung  von Menschen und Lösegelderpressung, aus hohen Steuerbelastungen von den Bewohnern in den kontrollierten Gebieten und schließlich aus Unterstützung aus Staaten der arabischen Halbinsel.  

Waffen werden eben nicht meist in Deutschland hergestellt. Deutschland ist ein großer, aber mit Abstand nicht der größte Waffenexporteur. Zudem stammt ein Großteil der deutschen Waffenexporte aus wenigen, dafür großen Schiffsbauprojekten.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass die IS von Amerika gegründet wurde, höre ich immer nur aus den Mündern von Verschwörungstheoretiker. Das glaube ich erst, wenn es stichhaltige Beweise gibt. Solange es die nicht gibt, ist diese Theorie genauso schwachsinnig wie die mit der getürkten Mondfahrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein der IS ist islamisch das passt nicht!USA ist nicht immer schuld!Auch wenn viele das meinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Yepp, der Verein wurde von arbeitslosen Cowboys aus Texas gegründet. Sie wurden vom CIA mit falschen Bärten und Kalaschnikows ausgestattet und in die arabische Wüste geschickt, um den philanthropen Kommunisten Assad zu stürzen und sich das Öl unter den Nagel zu reissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eins kann ich sagen das Deutschland nicht den is "finanziert". Diese Waffen werden/wurden an die Kurden geliefert die (bin mir nicht sicher) gegen den is sinf. Is hat die depots wo die Waffen sind attackiert und die Waffen an sich gerissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

beantwortet die frage zum IS zwar nicht (direkt), ist aber (zu dem thema) vllt auch ganz intressant:

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Gegründet" klingt sehr aus der Luft gegriffen, aber "unterstützt" trifft durchaus zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ML73AT
06.12.2015, 19:26

Damit meine ich z.B. die Waffen, die sie vor allem von den USA bekommen. Aber da geht's einfach um die Geldgier, und nicht um beabsichtigter Unterstützung des Terrors.

0

Durch Amerika eigenen terror im nahen Osten und das hinterlassene Chaos und Waffen konnten sich die Is Spinner hakt gut Etabelieren 

Hinzu kommt das die USA und NATO hier und da mal Rebellen trainiert , Fanatiker gestörkt haben um mal hier diesen und jenen Typen weg zuhauen nur weil er ihre Interessen nicht vertrat 

Ebenfalls ausschlaggebend war der irak Krieg mit ca 130.000 wegen den angeblichen Chemiewaffen ........


Man kann also sagen indirekt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Wurde die IS von USA gegründet?"


Nein, wurde sie nicht, das ist eine der vielen Verschwörungstheorien, die aus irgendeinem Grund verbreitet werden. Man sollte dann diejenigen, die es behaupten, nach Beweisen fragen, aber dann kommt meisten nur "heiße Luft"... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von barfussjim
06.12.2015, 01:54

Wurden die USA vom IS gegründet?

0

Die ISIS wurde von den USA unterstützt, um Assad zu stürzen. Aber nicht gegründet. Das ist ein Unterschied.

Nein, der IS wird nicht von Deutschland finanziert. Da Deutschland aber einer der größten Waffenexporteure der Welt ist, ist es natürlich logisch, dass über 3. Länder, u. U. auch der IS in den Besitz von deutschem Kriegsgerät gelangen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?