Is man eig. i-wie beeinträchtigt wenn man eine Niere spendet?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Sieh Dir diese Dokumentation an:

Nierenlebendspende - ist sie wirklich so harmlos ? Dokumentation

28:47 Min.

.

Man hat Operationsrisiken wie bei anderen Operationen auch, es können Schmerzen zurückbleiben und wenn die noch verbliebene Niere versagt, hat man eben keine zweite mehr. Man sollte sich eine Spende sorgfältig überlegen und ohne familiären oder gesellschaftlichen Druck entscheiden. Dankbarkeit darf man nicht erwarten und sich schon gar nicht irgendwelche Vorteile erhoffen. Dann geht sicher etwas schief.

Wenn du ansonsten gesund bist nicht. Aber wer weiss schon ob man nicht mal selbst in eine Situation kommt wo eine 2te Niere hilfreich wäre. Sowas sollte sehr gut überlegt werden, du riskierst dein eigenes Leben um jemand Anderem zu helfen. Die OP ist auch nicht gerade ein Spaziergang.

Hallo, ich bin Spender. Vor der Spende habe ich Leistungssport gemacht, heute habe ich Angst dass ich meinen Job irgendwann verliere weil ich mich nicht mehr konzentrieren kann. Mir haben mein Leben lang 6 Stunden Schlaf gereicht. Heute komm ich von der Arbeit heim, esse überlege ob ich noch fähig bin zu duschen und dann schlafe ich ca. gegen sieben Uhr auf dem Sofa ein! Rente.... gibts leider erst in 27 Jahren. Ob ich dass noch durchhalte bezweifle ich! Ich war ein Energiebündel, ich war ein Gesellschaftsmensch und lebenslustig. Heute ist der Lebensmittelpunkt meine couch. Leider klären Ärzte nicht über diese Folge der Spende auf, da man ja trotzdem noch lebt, auch wenn die Quallität erheblich abnimmt.

LG

du stellst aber fragen, man hat eben eine niere weniger und die natur hat guten grund organe paarig anzuordnen, wÄRE DIE LEBER NICHT SIO REAKTIV; GÄBE ES SIE BESTIMMT AUCH PAARIG; SO HABEN WIR EBEN MEHR LEBERLAPPEN::: VG COMPAQL

Ist man, wahrscheinlich stirbt man 20-10 Jahre früher und man hat oft Gesundheitliche probleme. Wenn du deine/n Schwester/Bruder oder deiner Mutter oder deinem Vater spenden willst ist das natürlich was anderes.

wo hast du des gelesen?

0

in dem fall stirbt man dann nicht früher oder wie meinst du das? ;-)

0

So ein Schwachsinn, man stirbt doch nicht 10-20 Jahre früher, dann würde das doch kein Mensch machen. Natürlich hat es eine einzelne Niere schwerer und nutzt sich sozusagen etwas mehr ab, aber nicht in diesem extremen Maß.

0
@Annemaus85

ich hab mal gehört, dass des Organ 10-20 Jahre im "neuen" Körper überlebt

0

wenn deine andere niere komplett gesund ist nicht , aber sobald die kaputt geht hast du ein problem

Wenn man Gesund ist, nein. Man kann auch gut mit einer Niere aus kommen. Hat keine Auswirkungen auf den Körper oder die Abläufe.

Nein, man sollte nur besser auf seine Gesundheit achten, da man dann ja nur noch eine Niere hat.

wenn die einzige nihct mehr will, stirbst du ohne spende. sonst können sich die nieren ersetzen.

naja,wenn deine übrige niere kaputt geht sieht es übel aus

Nein, nur wenn die andere versagt .. :D

Was möchtest Du wissen?