Is hier jemand aus dem Raum Kiel der mir sagen kann wie der Stadtteil Gaarden zu bewerten ist?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gaarden an sich ist ein toller Stadtteil: Viele Altbauten mit entsprechenden Wohnungen, auf der "richtigen" Sonnenseite von Kiel, innenstadtnah, gute Infrastruktur. Aber: Die soziale Struktur ist leider nicht durchwachsen, sondern sehr einseitig und die Bewohner gehören zum größeren Teil zu den sozial schwachen. Das schlägt sich leider auch in der Arbeitslosenquote und der Kriminalitätsstatistik wider. Vom Ansatz passt das aber generell zur Ostseite der Stadt, wobei Gaarden hier besonders hervorsticht.

Allerdings lässt sich das auch nicht pauschal für den ganzen Stadtteil sagen, es gibt auch Ecken, in denen man eine ganz andere Bevölkerungsschicht findet, Neubauten mit Meerblick und entsprechend hohen Mieten.

Die Vorurteile in Kiel gegen Gaarden sind groß, manchmal werden sie leider auch bestätigt. Wer aber verhältnismäßig günstig wohnen will, schnell in die Stadt kommen möchte aber auch schnell im Grünen sein möchte, der wohnt sehr gut in Gaarden. Man muss nur ein wenig aufpassen, in welches Haus man zieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na ja, dort wohnen recht viele Mitbürger mit geringerem oder nicht allzu hohem Einkommen. Verwandtschaft von mir wohnt in Ellerbek, fahre daher meist durch Gaarden, wenn ich zu ihnen hin will. Es ist zwar kein Stadtteil mit großen Hoch-häusern, jedoch mit vielen Mehrfamilienhäusern. Ob man dort wohnen muss, weiß ich nicht. Die Polizei hatte hier in der Vergangenheit jedoch entsprechende Einsätze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, die Einen sagen so die Anderen sagen so. Ich hatte noch nie ein gutes Verhältnis zu Gaarden. Bin in Kiel aufgewachsen. Gaarden war aber immer irgendwie ein "Niemandsland". Ist nicht böse gemeint. Gibt vielleicht wirklich gute Ecken. Keine Ahnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?