¿?Is des erlaubt¿? Was dagegen tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Natürlich darf er, da gibt es auch keinen Paragrpahen dazu, weil man das nicht extra erlaubt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jule59
15.09.2016, 22:22

Kurz, präzise - und völlig falsch.

0

Er soll nur nicht in der Klasse unterrichten, in der seine eigenen Kinder sind. Andere Klassen derselben Jahrgangsstufe sind dagegen unproblematisch.

Ansonsten spricht nix dagegen, dass Eltern und Kinder dieselbe Schule "besuchen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unterrichtet dieser Lehrer sein eigenes Kind?
Wenn das der Fall sein sollte ist es vermutlich erlaubt da die Schule dieses sonst sehr wahrscheinlich nicht zulassen würde aber ein Gesetz dazu habe ich nicht zur Hand und ist auch nur mein glauben

Interessant finde ich aber die Frage was du dagegen tun könntest
Also ich vermute: garnix!
Sollte es jedoch nicht erlaubt sein dann: Anzeigen!
Aber als Gegenfrage: warum solltest du etwas dagegen tun wollen?? Fühlst du dich jetzt benachteiligt?
Oder möchtest du jemandem bloß eins auswischen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, dass etwas dagegen spricht. Die Kinder dürfen nur nicht in seiner Klasse sein.

P.S: Warum willst du etwas dagegen tun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er darf das so lange, wie er nicht an Noten für das Zeugnis beteiligt ist.

Art 20 des Bayerischen Verwaltungsverfahrensgesetzes besagt u.a., dass niemand an einem Verwaltungsverfahren teilnehmen darf, der Angehöriger eines Beteiligten ist.

Jahresendnoten und Zeugnisse sind Verwaltungsakte und als solche einklagbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange sein Kind nicht in seiner Klasse ist, ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?