IS: Was könnte entstehen der 3. Weltkrieg oder ein Religionskrieg?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Französische Truppen sind im Tschad stationiert, in Niger, Mali, Burkina Faso, Senegal, Gabun, der Zentralafrikanischen Republik und Djbouti.

Frankreich ist militärisch  aktiv im arabischen Raum, im Orient .

 Somit sehr verhasst von den Unterdrückten, Ausgebeuteten und Kriegsopfern. 

In Frankreich leben viele Menschen aus ehemaligen Kolonien, die weder in Frankreich noch im Herkunftsland voll respektiert werden. Einige dieser Menschen sind deswegen leichter für einfache Heilsversprechen zu begeistern, das zeigt ja auch das die Terroranschläge von Eingebürgerten verübt wurden... für die ist, neben der Rache, die ersehnte Aussicht auf  einen  Platz im Paradies immer noch besser als ein Leben unter den aktuellen Bedingungen.

Es wird kein 3. Weltkrieg ausbrechen, dazu wären u.a. klare Fronten nötig.. 

Wenn  Staaten den Krieg in Syrien eröffnen ist das kein Religionskrieg , es ist ein völkerrechtswidriger Krieg ohne UN Zustimmung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der IS hat zu dem Terroranschlag als Mittel medialer Aufmerksamkeit gegriffen, weil er schon seit geraumer Zeit in einer strategischen Defensive feststeckt und keine Erfolge gegenüber insbesondere seinen Anhängern in Europa ausweisen kann. Insofern ist der Pariser Anschlag eher der ultimative Anfang vom Endes des IS, dass eigentlich nur vorstellbar ist als Reihe "gefallener" IS-Kämpfer und -Führer.

Zu einem 3. Weltkrieg würde ich das nicht aufwerten. Das entspräche eher der absurden und albernen Großmannssucht des IS als der Realität.

Ein Religionskrieg ist allerdings die aktuelle Auseinandersetzug zwischen dem IS als besonders widerwärtiger Form einer erzkonservativ-islamistischen Interpretation des Islam und anderen islamischen Glaubensrichtungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
feelinaragirl 30.11.2015, 13:39

was sagst du zu @petgirl ihrer Antwort. iwie hat sie ja auch recht oder?

0
atzef 30.11.2015, 14:14
@feelinaragirl

Humbug. Nach deren Logik hätten wir jetzt schon den 18. oder 34. Weltkrieg. :-)

2

Der IS nennt sich zwar Staat, aber er ist keiner. Militäraktionen gegen Terrororganisationen stellen keinen Krieg im eigentlichen Sinn dar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auf solche, von wilden spekulationen oder fantasien getrübte fragen kann niemand ernsthaft antworten.

die IS ist eine bedrohung aber kein souveräner staat, der einen angriffskrieg führt oder führen kann. daher sind die aktionen nur feige, hinterhältige morde an unschuldigen und wird ggf. von einer allianz der betroffenen länder oder der zivilisierten welt bis zur auslöschung bekämpft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Frankreich Luftangriffe gegen den IS fliegt. Und es wäre weder ein Welt-, noch ein Religionskrieg, sondern einzig und allein ein Krieg gegen den Terror

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Krieg kann per Definition nur zwischen Staaten geführt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frankreich wurde ein direkter Opfer der is , weil sie mit ihren Karikaturen über den Propheten die Terroristen provoziert haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?