Irrtümliche Gutschrift, muß man rücküberweisen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Einfach abwarten, zu deinen Ungunsten musst du nichts angeben. Nur wenn das Geld zurückgefordert wird (was aber recht unwahrscheinlich ist) musst du bezahlen.

ich denke schon, dass das SEHR WARSCHEINLICH ist! wenn es wirklich ein irrtum war, wird das geld in jedem Fall zurückgefordert!!!!!

0
@pinkshady

Naja, aber nicht jeder Irrtum wird bemerkt, und je nachdem wo das Passiert ist wird da nie was auffallen.

0

In den allermeißten Fällen wird automatisch zurückgebucht! Ich hatte mal ca.20.000.- überwiesen bekommen, nach zwei Tagen war es wieder weg! Also keine Sorge! Ansonsten wird es problematisch, sich nicht zu melden!

Erst einmal abwarten. Die werden sich das Geld zurückholen.

Und wenn es in vier Wochen noch auf dem Konto ist, dann einfach mal bei der Finanzkasse anrufen. Behalten darf sie es natürlich nicht.

Erstmal gaaaaanz ruhig abwarten. Bist du verpflichtet, jeden Tag deinen Kontostand zu prüfen? Als Normalmensch bestimmt nicht.

P.S. Ich würde mir nicht allzu viele Hoffnungen machen, die holen das Geld bestimmt bald wieder zurück.

Wenn sie weiß das ihr das Geld nicht zu steht macht sie sich strafbar,besser sie gibt es zurück.Ehrlichkeit währt am längsten.

Sie sollte es der Bank melden. Hier bei GF schlagen genügend Fälle auf, bei denen sowas vor einigen Monaten passiert ist und die die "plötzliche" Rückforderung nicht leisten können.

für die fehler anderer haftet man in dem fall nicht. zur frist kann ich leider nichts sagen.

auf keinen fall ausgeben... wenn geld fehlt, wird sich das amt schon melden.

auf keinen fall abheben... mit der bamk klären

Warte, bis die das Geld zurückhaben wollen. Bitte nicht vorher ausgeben!

Was möchtest Du wissen?