Irrtümliche Bestellung bei Amazon. Versandkosten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es wurde doch genau DAS geliefert, was bestellt wurde, oder?
Dann ist die Lieferung NICHT falsch!
Also musst DU die Rückversandkosten zahlen - fertig!

bei den produkten steht ja immer "verkauf und versand von amazon" oder "verkauf durch xyz und versand durch amazon" oder "verkauf und versand durch xyz"

wenn der artikel von amazon versand wurde ist die rücksendung in der regel kostenfrei. bei versand durch anderen anbieter (xyz) kommt es drauf an.

geh doch einfach auf deine bestellungen und auf "artikel zurücksenden oder ersetzten" da wirst du dann erfahren ob du es bezahlen musst oder nicht ( entweder du bekommst einen vorfrankierten zettel mit ein paar strichcodes oder nur die rücksendeadresse)

Wo widerspricht sich da etwas? Du sagst selbst, dass in den Richtlinien amazons steht: falsche, defekte und beschädigte Waren sind versandkostenfrei.

Nichts davon trifft auf eure Bestellung zu.

Und allgemein: Es kommt darauf an, ob du bei amazon direkt bestellst oder eben bei einem anderen Verkäufer, der den Martkplatz amazon benutzt. Bei euch trifft Letzteres zu und deswegen gilt hier logischerweise nicht das Rücksenderecht seitens amazon.

Was möchtest Du wissen?