Irre: Flexgas schickt laufend Mahnungen! Wie werde ich die wieder los?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Als erstes würde ich mal den Vertrag kündigen (falls er nicth sowieso nur eine begrenzte Laufzeit hat und sich nicht selbst verlängert).

Entweder hälst du es bei dieser Firma noch so lange durch und nimmst den Aufwand in Kauf oder du bemühst einen Anwalt.

Hallo goldfisch. Wenn du Flexgas googelst wirst du auf viele Seiten kommen die schlechte Erfahrungen mit dem ,,Anbieter" gemacht haben. Frag mal beim Amtsgericht in deiner stadt nach, oder bei der Verbraucherzentrale, ob sie dir dort weiterhelfen können und wie du weiter vorgehen kannnst. Sehr wahrscheinlich wirst du nicht ohne Anwalt weiterkommen. Flexgas gilt auch bei Verivox, aufgrund ihrer Praktiken, als unseriöse Firma. Wünsche dir gutes gelingen!

Du schickst ihn einfach eine Rechnung per Einschreiben. Für den Zeitaufwand etc. 45 Euro die Std. Bearbeitungsgebühren etc. Legen sie kein Schriftlichen-Einspruch ein kannst du das Geld einklagen und wirst Recht bekommen.Wenn sie in kurzen Abständen schreiben würde ich jedes mal eine Rechnung schicken so kommen schnell ein paar hundert Euro zusammen.

Ohne einen Anwalt werden dir weitere Mahnungen ins Haus flattern. Lass dir einen Brief vom Anwalt schreiben, damit die endlich kapieren, dass du das ernst meinst. Sowas hilft meistens.

Was möchtest Du wissen?