Ironische Romantik in der Kunst?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der eigentliche Begriff ist romantische Ironie, nicht ironische Romantik. Das könnte der Grund sein, warum du dazu nichts gefunden hast...

Romantische Ironie ist Bruch bzw. Brechung als Stileffekt.

Sie soll es verhindern, dass ein Kunstwerk zum in sich abgeschlossenen Ganzen wird.

Sobald die Gefahr der Selbstverabsolutierung entsteht, kommt romantische Ironie, um das potentielle Ganze zu sprengen.

Damit ist die Doppelbewegung jedes romantischen Werkes charakterisiert.

Das schlägt sich nieder im berühmten Athaenäum-Fragment:

"Ein Fragment muß gleich einem kleinen Kunstwerke von der umgebenden Welt ganz abgesondert und in sich selbst vollendet sein wie ein Igel."

Hier ist die Ironie allerdings nicht einfach auszumachen, denn die Aussage scheint ja nur das Moment der Selbstverabsolutierung zu berücksichtigen. Das Schlussbild aller sprengt diese Logik, indem es auf die Natur verweist (den Igel) und damit das Nur Künstlich-Künstlerische ausser Kraft setzt. 


Der Begriff spielt nur für die Literatur eine Rolle, nicht für die Bildende Kunst.

darkmidnight01 15.12.2015, 19:43

Wirklich? Oh, ok, dankeschön, dann brauche ich mir keine Gedanken mehr darüber machen!

0

Was möchtest Du wissen?