Irokesenschnitt hinderlich bei Bewerbungsgespräch?

6 Antworten

Hei, KevibnW16, du willst uns ja nicht erzählen, dass deine Frisur dein Lebensinhalt ist ~~ also, wenn´s um eine seriöse Tätigkeit gehen soll, stört der Irokesenschnitt, oder kannst du dir so einen Bankbeamten vorstellen, einen Polizisten, einen Arzt, einen Edeka-Verkäufer??

Es handelt sich ja bei der Berufswahl um eine Entscheidung für viele Jahre, um den Lebensunterhalt, um Befriedigung in der Arbeit und dergl - und dafür willst du nicht vernünftig frisieren? Ochottochottochott! Grüße!

Das kommt auf die Stelle an, für die du dich bewirbst.

Wenn du dich z.B. bei einem Friseur, Tattoostudio o.ä. geht, wo es um ausgefallenere Optik und Körperverschönerung geht, bewirbst sollte ein Irokesenschnitt kein Problem sein. Bei Bürojobs o.ä. eventuell schon. Muss aber nicht sein. Ich denke heutzutage wird sowas lockerer gesehen, als früher.

Hi, nun was für eine Stelle ist das denn? Ich meine, wenn Du einen Irokesenschnitt hast, wirst Du vermutlich kein Versicherungsmakler werden, oder etwa doch? :)

Ich hab als Jugendlicher meine Haare mal unbedingt blau färben wollen. Meine Mutter war total dagegen, hat mir dann aber gesagt, wenn mein Arbeitgeber nichts dagegen hat, kann ich es gerne tun. Damals hab ich in einem Altenheim ein soziales Jahr gemacht. Ich bin also zur Chefin und hab sie gefragt ob es ok wäre. Sie hat "Ja" gesagt und fast alle Bewohner im Heim waren danach total begeistert über den Typen mit den blauen Haaren.

Natürlich gab es auch welche, die das nicht so toll fanden. Meine Mutter zum Beispiel, die es auch nie für möglich gehalten hat, dass meine damalige Chefin DAZU "Ja" sagt. Heute lachen wir beide über diese Geschichte :)

Was möchtest Du wissen?