irland und das vereinigte königreich

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Umgekehrt gefragt: Warum gehört Nordirland immer noch zum UK?

Die Republik Irland erkämpfte nach einem schweren Unabhängigkeitskampf in den 20ern ihre Unabhängigkeit von England. Die nördlichen Provinzen blieben erstmal bei der Krone, weil sich dort im Laufe der Geschichte seit dem 16/17 jhdrt vermehrt streggläubige Prostestanten aus Schottland niedergelassen haben. Diese wollten def. nicht unter Katholiken leben, die sie bisher als untergeordnet erlebt haben.

Irland und GB haben inzwischen, nach sehr schlimmen jahren mit vielen vielen Toten, ein Abkommen über Nordirland getroffen. Nordirland ist zur Zeit teilautonom, beide Regierungen haben eine Teilverantwortung...und zum Glück gibt es dort aktuell keinen Bürgerkrieg mehr.

Zur irischen geschichte ist die Große Hungersnot, die Auswanderung und die geschichte der IRA sehr interessant zu lesen. "Bloody Sunday" von U2 geht um die Massaker in Derry.

Danke sehr!

0

Hi, weil für die jahrhundertelang extremst unterdrückten Iren, ihrer miltärischen Schwäche - und ihrer Hekatomben geopferten Blutes geschuldet - nicht mehr drin war. Britannien war stärker. Gruß Osmond http://de.wikipedia.org/wiki/Anglo-Irischer_Krieg

Schau wiki "Nordirlandkonflikt", Unterkapitel "Teilung Irlands" (1921). Gruß, earnest

Es war einmal ganz Irland Teil des vereinigten Königsreiches - wie eine Kolonie.

Anfang des 20. Jahrhunderts gab es einen Unabhängigkeitskampf, bei dem Südirland selbständig wurde. In Nordirland war dieser Wunsch aber nicht so sehr vorhanden, zumal die Mehrheit dort ursprünglich englischer Herkunft ist. Das waren zwar nur die Ur-Ur-Ur-Vorfahren, doch durch die protestantische Konfession wussten die Leute, wo sie her kamen.

england hat die in einem krieg einfach geklaut und will das stück land nun behalten

Was möchtest Du wissen?