Irgendwie schmerzen meine Haarwurzeln!HILFE

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meine Eltern haben das Haarkrdar genannt... Ganz gut geholfen hat mir dabei baden mit gründlich Haare waschen...

Jo mach ich eigentlich jeden morgen aber egal^^! OKay THX

0

Ich kenne diesen Schmerz . Es tritt bei mir auf wenn ich irgendeiner Form von Stress ausgesetzt bin. z.B. vor/ während der Prüfungen, Entscheidungen etc. Im schlimmsten Fall gehen mir dazu die Haare massig aus. MfG

Das hab ich seit über nem Jahr. Geholfen hat nich viel, Teebaumöl in die Kopfhaut massieren hat die Probleme gemildert - der Geruch ist aber echt nich so der Hit. Wenn sich bei dir noch Haarausfall dazu gesellt solltest du mal zum Hautarzt etc. um ne Haarwurzelanalyse machen zu lassen!

Das werd ich machen. Ich habe meine Haare gründlich gewaschen und es hat geholfen aber sehr viele Haare fallen mir beim waschen aus das finde ich seltsam weil ich erst 13 bin...okay werd ich morgen xDD.

0

Plötzlich kleine schmerzende beule auf dem Kopf.

Moin Leute,

ich habe heute morgen beim Headset aufsetzen gemerkt, dass das etwas weh tut. Ich habe da auf dem Kopf plötzlich eine kleine Beule, die bei Berührung weh tut. Sie tut auch so ab und zu weh aber ich habe mich nirgendswo angehauen.

 Was könnte das sein? Ein Hirntumor?

...zur Frage

Pickel aufgekratzt - Wie kann ich das heilen und dem vorbeugen?

Hallo :)

Vor 3 Tagen drohte ein Pickel direkt unten an meiner Nase zu kommen und ich konnte nicht verhindern, dass er größer wurde. Dann habe ich ihn gestern Abend dummerweise aufgekratzt. Und ich habe versucht die Wunde (sie ist wirklich groß, rot, blutete und schmerzt teilweise auch) irgendwie auszutrocknen.. Am nächsten Morgen war das Ganze natürlich noch nicht verheilt und ich habe versucht, es irgendwie abzudecken (Abdeckstift, Foundation und Puder). Durch die Hautfetzen + Kruste, die ich blöderweise auch noch abgepult habe, konnte ich das aber nicht mehr abdecken.

Gegen die Wunde versucht habe ich schon eine alkoholhaltige Lösung, die ich laut meinem Hautarzt allgemein jeden Tag nehmen soll, damit meine Pickel bekämpft werden, doch da sie mir zu sehr austrocknet, verwende ich sie nur punktuell, wie für diesen Pickel. Weiterhin habe ich Zitronensaft drauf gegeben. Über Nacht habe ich auch Penaten Creme (aus der Dose) draufgeschmiert. Sollte alles irgendwie austrocknen. Hat aber leider nur diese unabdeckbaren Hautfetzen hervorgerufen..

1) Aber ist austrocknen da überhaupt der richtige Weg ?

2) Was kann ich am besten tun, damit die Wunde schnell verheilt und ich das Ganze irgendwie abdecken kann ?

3) Und wie kann ich das nächste Mal einen Pickel, der zu kommen droht, vorbeugend behandeln ?

Danke schonmal für die Antworten :)

...zur Frage

Weißer Fleck auf der Kopfhaut

Hallo Leute nach dem sommer ist mir aufgefallen,dass ich einen sehr hellen fleck über dem linken ohr bei der Kopfhaut habe sagen wir 3cm umfang und von dort kommen zwar noch paar meiner braunen haare raus aber ich hab heute erst gemerkt das von diesem fleck auch weiße haare auch rauskommen.Weiß jemand vielleicht was das ist ?(Bin 15)

...zur Frage

Schmerzen bei Berührung der Kopfhaut?

Hallo! Ich habe vor einiger Zeit bemerkt, dass eine, etwa 2x2 cm große Stelle an meinem Kopf ziemlich stark schmerzt bei Berührung bzw auch wenn ich teilweise die Haare berühre, welche sich auf dieser Stelle befinden. Es ist ein ziemlich starkes Stechen, was könnte das sein? Haarausfall oder ähnliches hätte ich (bis jetzt?!) nicht festgestellt und optisch ist auch nichts zu sehen. Zudem kann ich auch keine Erhebung spüren, das Fleckchen Kopfhaut ist vollkommen eben, wie es sein sollte.

Hat jemand eine Ahnung was das sein könnte? Ich habe irgendwie Bedenken, damit zum Arzt zu geben, falls es etwas vollkommen harmloses sein könnte

Danke schon mal !!!! (:

...zur Frage

Zerstörte Haarwurzeln nach Abszess am Kopf?

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem:

Vor ca. drei Monaten hatte ich am Kopf - genauer gesagt in der Schläfenregion - einen Abszess, der vermutlich durch ein eingewachsenes Haar entstanden ist.

Der Abszess ist natürlich mittlerweile verschwunden, jedoch wachsen an der Stelle keine Haare mehr. Zudem habe ich das Gefühl, dass die kahle Stelle mit der Zeit immer größer wird. Mein Hautarzt meinte, die Haarwurzeln müssten seiner Meinung nach noch vorhanden sein und sich lediglich "erholen", aber nach mehr als drei Monaten bin ich mir da nicht mehr so sicher.

Was kann ich in diesem Fall tun? Vom ästhetischen Gesichtspunkt betrachtet, sieht das ganz schön blöd aus!

Gruß

JeepGC

...zur Frage

stinkende kopfhaut, hilfe!

Hallo, ich habe ein großes Problem ! Meine kopfhaut stinkt extrem und ich schäme mich sehr dafür! Gestern am Abend habe ich mir meine Haare gewaschen und heute stinkt mein Kopf schon wieder! Ich benutze ein Shampoo für coloriertes Haar (habe meine haare getönt). Ich selber rieche es natürlich nicht, aber wenn ich meine finger an meine kopfhaut reibe und dann daran rieche hat das so einen säuerlichen, talgigen Geruch. Was soll ich nur tun ? Ich habe mir jetzt ein neues Shampoo gekauft (Garnier Fructis Fresh, für normales bis schnell fettendes Haar), obwohl meine Haare eigentlich eher trocken sind und sehr schnell "elektrisch" werden. Könnt ihr mir bitte helfen ?

lg,xfairytale

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?