Irgendwie komisch mit Brille

4 Antworten

Das wird von der Hornhautverkrümmung kommen, wie stark ist sie denn? An den -0,5 liegt das sicher nicht. Natürlich kann sich das auch später entwickeln. Ich denke, du solltest bzw. wirst die Brille jetzt wohl ständig tragen müssen. Dann solltest du nach kurzem mit Brille keine Probleme mehr haben - aber das Absetzen zeigt dir diese Problematik.

dachte ich auch bisher(das die angeboren ist)..unser Sohn(10) hat eine Hornhautverkrümmung und trägt seit dem 4.ten Lebensjahr eine Brille.Vorher haben wir nichts bemerkt und er dachte wohl,das ist normal so zu sehen.Er hat auf einem Auge -5.25 und auf dem anderen -2.25..uns wurde gesagt,dass er auf dem -5.25-Auge etwa 20% sehen kann,auf dem anderen 60%..ich habe nichts an den Augen,mein Mann hat eine leichte Hornhautverkrümmung.Soweit ich weiss,spielen erbliche Faktoren eine Rolle..unter anderem..mich wunderts,dass du es nicht vorher bemerkt hast,aber ich bin kein Optiker/Augenarzt...vielleicht bemerkt man eine Hornhautverkrümmung nicht immer wenn wenig kurz oder Weitsichtigkeit dabei ist?Uns wurde gesagt,dass unser Sohn ohne Brille vermutlich Kopfschmerzen bekommen würde(abgesehen davon,dass er wenig sieht)..frag doch einfach beim Optiker nochmal nach

das mit den kopfschmerzen began ja erst vor einem halben jahr also kann ich es früher ja nicht gehabt haben....

0

jeder optiker und augenarzt bestreitet das von dir beschriebene phänomen, aber jeder brillenträger bestätigt es. bei mir ist es gleich wie bei dir, hab bis vor paar jahren keine brille gehabt, jetzt auch -0.5 und habe das gefühl nicht mehr ohne brille leben zu können. wenn du sie aber mal einen ganzen tag nicht aufsetzt merkst du dass du gleich siehst wie vorher. Meine behauptung: das auge ist auch ein muskel der trainiert werden muss und mit den perfekten brillen müssen wir das nicht mehr und das auge wird "faul".

Und ne hornhautverkrümmung kann jederzeit entstehen, meine wurde erst vor einem jahr "diagnostiziert" und ich bin doppelt so alt wie du...

das ist gemein eigentlich dürtfen die das nicht verschweigen oder?

0

Mit erster Brille schlechter sehen?

Hallo :)

Ich habe gestern eine Brille, vor allem fürs Autofahren bekommen.

Der erste Optiker bei dem ich war hat -0,25 auf dem rechten und -0,5 sowie eine Hornhautverkrümmung von 0,5 auf dem linken Auge festgestellt. Er hat mir in so ne Testbrille entsprehende Gläser getan und ich hab ne Verbesserung gesehen. Da der Optiker kein Gestell hatte, das mir wirklich gefiel bin ich zu Fielmann gegangen.

Dort wurde keine Sehschwäche auf dem rechten und -0,25 auf dem linken, sowie die Hornhautverkrümmung festgestellt. Ich dachte mir, ist ja ganz gut, lieber zu schwach als zu stark, zumal ich normal ja auch gut sehe.

Jetzt hab ich seit gestern die Brille und hab das Gefühl trotz der schachen Stärke auf dem linken Auge schlechter zu sehen. Ich kann in der Ferne mit dem Auge zum Beispiel schlechter lesen als ohne Brille.

Ist das normal und wird sich mit der Zeit einstellen? Oder ist die Brille trotz der geringen Stärke zu stark für mich?

Liebe Grüße

...zur Frage

Schwindel durch zu schwache Brille?

Hallo, ich habe eine Brille mit 0,75 und 0,5 Dioptrin und habe auf einem Auge eine Hornhautverkrümmung. Ich bin Kurzzichtig.

Ich habe das Gefühl das ich eine neue Brille brauche die stärker ist. Bzw ich bin mir da ziemlich sicher da ich mit Brille teilweise verschwommen lese.

Jetzt zu meinem Problem. Ich habe gemerkt das mir öfters wieder schwindelig wird, genau wie damals als sich rausstellte das ich eine Brille brauche, nur wird mir jetzt mit der Brille schwindelig und wenn ich die Brille weg lasse ist mir komischerweise nicht so sehr schwindelig wie mit Brille. Wie kann das denn sei? Da ja fest steht das meine Augen eine ''Hilfe'' brauchen und wenn ich diese Hilfe, die ja anscheinend mittlerweile nicht mehr ausreicht, weg lasse ist mein Befinden besser als mit Hilfe.

...zur Frage

Brille, gewöhnen , komisch?

Hey ! Ich war ca. vor einer Woche beim Augenarzt vorher hatte ich -2,5 Stäre (bin 12) und nun -3,0 gut ich habe eine Hornhautverkrümmung seit geburt an und mit meiner alten Brille konnt ich eigentlich in der umgebung gut sehen, aber halt nicht gut lesen an der Tafel usw. Mit der neuen Brille sehe ich DEUTLICH besser an der Tafel etc. aber es ist immer so ein komisches gefühl dass kan ich nicht genau beschreiben, also ich gucke manche dinge an und sie sehen sozusagen so "klar" aus also wie vorher nochnie, kann das sein das meine Brille sich daran noch dran gewöhnt? fahren am 10. in urlaub aber will noch umbedingt gut sehen >.<

...zur Frage

Ab wann braucht man eine Brille?

Also in der Schule sehe ich auf dem projektor/Beamer kaum was. Wenn ich meine augen zusammen kneife sehe ich besser. Aber wenn ich micht länger auf das wort konzentriere kann ich es auch sehen. Es ist aber verschwommen. Und auch gesichter kann ich vom weitem nicht erkenne. Sagen wir mal bei 6m entfernung kann ich die augen der Person nicht sehen. Alles ist verschwommen und auf jeden fall schlechter als vor einem jahr. War auch beim augenarzt und die mein ich hab ne leichte Sehschwäche. Soll ich dann am Montag zum Optiker und mir dort sie sehstäke nochmal messen lassen und die brille kaufen. Weil bei arzt dauert das 6 monate.lol.?

...zur Frage

Sehschwäche von 2,25 und 3,0 schlimm?

Hallo leute,

ich war gestern beim Augenarzt und die Ärztin hat festgestellt dass ich eine Hornhautverkrümmung habe und ich dringend eine Brille benötige. Mir wurde für das Linke Auge 2,25 und für das rechte 3,0 aufgeschrieben. Die ärztin meinte, dass wenn ich seit dem 10. Lebensjahr eine brille tragen wuerde, dass ich die Brille nur paar jahre tragen müsste, doch daher dass ich erst im Alter von 16 eine Brille bekomme, muss ich meine Brille lebenslänglich tragen. In meiner Klasse fragte ich heute Schüler die schon seit 5 jahren eine Brille besitzen nach ihrer Diploide also die Sehschwäche. Die meisten antworteten mit 0,5 oder 1,5 höchstens.. als sie hörten dass ich ne sehschwäche von -3 diploide auf dem rechten Auge habe, waren sie voll geschockt. Die meisten meinten sogar dass es fast Blind wäre, oder ob ich ueberhaupt die Tafel lesen kann.. ist es wirklich so schlimm?

...zur Frage

Augen spinnen irgendwie, auf einmal keine Brille mehr !?

Hallo,

sagt mir bitte Eure Meinung zu meinem Problem: ich hatte bis vor kurzem eine Brille aber nur in schwacher Form das heißt: re: 0,5 +0,25 Grad 45 und li. 0,25. Heute wollte ich meine 2 Brille machen lassen und der Optiker hat die Augen gesprüft und da meinte die gute Dame: ich bräuchte keine Brille mehr" , da dachte ich mir nur: warum kann ich mit Brille irgendwie klarer gucken aber von der Stärke die bisherige zu gering ist war. Ich habe aber schon einen Termin beim Augenarzt gemacht und lass die komplett überprüfen , aber trotzdem ist das doch irgendwie komisch oder nicht?

Ich wär echt dankbar wenn jemand unter euch ist , der mir da die Meinung zu sagen kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?