Irgendwie hab ich keine Luft beim Rennen bekommen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da ist viel zusammengekommen: zuerst die Sportpause, die man sofort spürt, dann das Laufen in der salzigen Meerluft, weiters legen sich bei 45 km/h Wind winzige Salzpartikel in die Atemwege und last but not least, ein ungewohnter Boden. Das alles zusammen wird deine Beschwerden hervorgerufen haben. 

Lass es langsam wieder angehen und bei Wind am Meer ist es besser, nur flott zu gehen, als zu laufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist der Wind. Ich habe Asthma, und wenn ich laufe, wenn es windig ist, habe ich das Gefühl zu ersticken. Meiner Freundin, mit der ich laufe, macht das gar nichts aus, also denke ich, es hat mit dem Asthma zu tun... . 

Der Druck auf deiner Brust könnte sowas andeuten. Lass dich mal dahingehend untersuchen, und lauf nicht mehr bei Wind!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es äußerst problematisch und verantwortungslos durch Beschreibung der Symptome durch Laien eine Diagnose zu veröffentlichen, die auch noch verharmlosend wirkt.

Ich kann Dir nur raten, diese Ratschläge nicht zu berücksichtigen sondern möglichst rasch durch einen Arzt oder Facharzt abklären zu lassen.

Die Beschreibung deiner Beschwerden kann auf etwas total Harmlosem beruhen bis hin zu einer bedrohlichen Herz-Kreislauf Erkrankung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dich mal lieber auf Asthma testen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist denn deine Schilddrüse in Ordnung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?