irgendwas is mit meinem hals

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hört sich nach den Lymphknoten an. Das hab ich auch öfters, fühlt sich bei mir auch so an als säße da nen Kloß im Hals.

Der Arzt verschreibt dir was dagegen.

22

Danke

0

Für einen Nichtfachmann ist es schon schwer, da eine Diagnose zu stellen.Aber eine Ferndiagnose ist unmöglich.Wenn du Hilfe suchst,wirst du sie am warscheinlichsten bei einem Fachmann finden,also einem Arzt.

Such am besten den Hausarzt auf,der kann dich zum HNO Arzt oder eventuell zu einem Orthopäden ( könnte ja auch von der Halswirbelsäule kommen) überweisen.Da die Ursachen so vielfältig sein können,tu dir den Gefallen und geh da hin.

Gute Besserung

Werner Birkwald

Klossgefühl und Schluckbeschwerden Symptom einer somatoformen Störung / Somatisierungssstörung?

Hat eine gründliche hausärztliche Untersuchung keinen Anhalt für eine organische (= körperliche) Ursache wie z.B. eine Schilddrüsenvergrösserung ergeben und konnte wie in dem geschilderten Fall auch eine Urache im Nasen-Rachenraum bzw. eine Nervenerkrankung ausgeschlossen werden, so sollte man an eine psychische Auslösung der Symptomatik denken.

Die Psychiater bzw. Psychologen sprechen in diesem Fall von einer sogenannten "somatoformen Störung". Hierunter versteht man körperlich wahrgenommene Symptome an verschiedenen Stellen des Körpers, die aber nicht auf eine Schädigung (z.B. Entzündung, Tumor etc) des jeweiligen Organs zurück geführt werden müssen, sondern vielmehr durch Funktionsstörungen des sog. autonomen Nervensystems im Zusammenhang mit Stress, Belastungen oder auch sehr häufig Depressionen oder Generalisierten Ängsten zu erklären sind.

http://web4health.info/de/answers/soma-globus-anxiety.htm

22

Findet man auch nach eingehender Diagnostik das Problem nicht, wird man gerne zum Psychologen abgeschoben.

0

krasse Halsschmerzen.! :(

****heyo:) also, folgendes ; seit ein paar Tagen habe ich ziemlich starke Halsschmerzen. Also, wenn ich schlucke, tut das schon ziemlich heftig weh. Besonders wenn ich was esse oder trinke. Es fühlt sich irgendwie an wie so'n Kloß im Hals , es ist einfach unertträglich! vlt fragt ihr euch, wieso ich nicht schon früher mal zum Arzt gegangen bin, wenn es doch so weh tut. Das hat die Gründe, dass ich an diesem Wochenende meine Konfirmation gefeiert habe, also überhaupt keine Zeit hatte und außerdem war es zwischendrin wieder einigermaßen ok, hat dann aber leider wieder ziemlich schnell angefangen. Heute kann ich ja auch nicht zum Arzt, weil es Sonntag ist! Oft wirkt sich der Schmerz im Hals auch auf die Ohren aus, also habe ich nicht nur Halsschmerzen beim Schlucken, sondern tut es auch in den Ohren weh. Das kann man allerdings gerade noch aushalten. Ich hatte vor ca. einem 3/4 Jahr schon mal eine Mandelentzündung, eine sogenannte Angina gehabt. Bevor sich das herausgestellt hatte, hat es sich ungefähr angefühlt wie jetzt. Also halt dieser krasse Schmerz beim Schlucken. ich habe Angst, dass ich diese Angina wieder hab, Weil ich musste für einen großen Zeitraum viel Tabletten schlucken und das war einfach eine Qual für mich, weil ich nicht der Experte im Tabletten schlucken bin! Könnte es vlt. noch etwas anderes sein? gibt es vlt noch etwas , was den Schmerz ein bisschen lindern könnte außer Tee? Hab schon so viel Tee in mich rein gepumpt, nix hat geholfen. Wenn das morgen nicht besser ist, werde ich natürlich so schnell es geht einen Arzt aufsuchen, aber zurzeit ist das leider nicht möglich& besonders viel Zeit habe ich morgen eigentlich auch nicht.. Hoffe, ihr könnt mir helfen, noch bevor ich hier verrecke -.-' danke schon maaal <3

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?