Irgendwas hindert mich daran, glücklich zu sein ... Normal?

2 Antworten

An deiner Stelle würde ich mit jemanden darüber reden. Vielleicht mit der besten Freundin, deiner Mutter oder so. Ich glaube nicht das, dass normal ist. Ich glaube ich würde sogar professionelle Hilfe holen an deiner stelle. Bist du sicher dass es keinen Grund dafür gibt?

Der einzige Grund könnte sein, dass mein Vater abgehaun ist, und dass mein Unterbewusstsein ein wenig fertigmacht. ich selbst finde es besser, ihn nicht täglich beim trinken zuzusehen und nach den Geschichten von meiner Mutter bin ich froh ihn kaum zu sehen ..

0

Ich würde mal mit deinen eltern darüber reden

meine Mutter meint, dass das nur so eine Phase ist, ich mich aufhören soll selbst zu bemitleiden, und froh sein soll, über dass was ich habe.

0

Nach Elfen Lied... das Gefühl

Hi,

Ich habe in der letzten Woche Elfen Lied in der Nacht durchgeschaut, weil ich gehört habe, dass der Anime gut sei. Also nachdem ich Elfen Lied geschaut habe, hatte ich in der ganzen Woche so ein Gefühl von Leere und Traurigkeit.... und ich musste immer an Elfen Lied denken Ist das normal?

...zur Frage

Was soll ich meinen Klassenkameraden erzählen?

Hallo :)

Also ich bin seit einiger Zeit bei einer Therapeutin, weil ich mich selbstverletze, Selbstmordgedanken habe und nicht "normal" esse, und die meinte, dass ich in einer Klinik besser aufgehoben wäre und mittlerweile bin ich auch der Meinung. Aber ich weiß nicht, was ich meinen Klassenkameraden erzählen soll und ich habe auch Angst vor ihrer Reaktion, weil sie mich vielleicht fertig machen und das möchte ich wirklich nicht. Immerhin macht es mir ja keinen Spaß so zu sein wie ich bin. Ich will einfach nur glücklich werden. Habt ihr vielleicht eine Ahnung was ich sagen sollte?

Für jede hilfbare Antwort wäre ich sehr dankbar :)

...zur Frage

Depressionen Rückschlag?

Ich kann mich schon an Selbsthass und starke Selbstmordgedanken in der Grundschulzeit erinnern. Ein psychisches Wrack bin ich irgendwie schon immer. Vor drei Jahren, als ich die Probleme nicht mehr verstecken konnte und alles aus mir herausgeplatzt ist kam dann auch schnell die Diagnose Depression. Seitdem war ich in zwei Kliniken, in der zweiten kam endlich das Umdenken und ich bin glücklich. Ich bin zufrieden mit meinem Leben und dankbar für was ich habe, habe wieder Lebensfreude. Das dachte ich. Aber so langsam glaube ich, dass ich mir das alles immer nur eingeredet habe. Ich habe wirklich meine Gefühle verdrängt und es gab immer mal wieder Tage, wo es wieder aus mir heraus kam, weil ich es einfach nicht mal mehr vor mir selbst verdrängen konnte. Jetzt liege ich in meinem Bett mit Gedanken mich selbst zu verletzten. Aber das Schlimme ist, ich denke gerade ernsthaft, dass das Normal ist und das ich mich ja einmal schneiden kann, einfach nur nach einem schlechten Tag. Aber das ist doch nicht normal.

...zur Frage

Ich fühle mich einfach leer. Was kann ich tun?

Hallo zusammen! Ich bin unglücklich mit mir und meinem Leben. Ich habe das Bedürfnis zu weinen, da es mich erleichtert - aber ich kann nicht. Ich fühle nichts. Ich fühle keine Traurigkeit - einfach nur Leere.

Was ist nur los mit mir? Danke für alle Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?