IrfanView für Linux

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da gibt es schöne Alternativen: http://linuxwiki.de/BildBetrachter

Richtig! Die können auch wunder und viel, sogar das einzige da ich möchte: Ausschnitt markieren, alle was sich außerhalb der Markierung befindet wegwerfen, aber auch wirklich, nicht nur schwärzen oder weissen und das dann abspeichern. Aber bis ich das kleine bischen erreicht habe, habe ich mir einen Wurm geklickt!! Mit Irfan: einmal klick, markieren, 2x klick und abspeichern. Gut so.

0
@Luzius

zur bearbeitung benütze ich gimp, da man dort sehr schön noch farbe, helligkeit und vieles mehr korrigieren kann. Ausschneiden ist sehr schnell, rechteck ziehen (mit dem crop tool) reinklicken, fertig.

Einzige nachteil, der erste start von gimp dauert immer etwas länger.

0
@bluetux

Ich habe mich nun einwenig umgesehen, kview ist sehr einfach und schnell, xnview ebenso, nur mit etwas mehr Möglichkeiten in der Umwandlung der Formate. Der Rest ist mir zu groß und zu langsam. Danke!!

0
@Luzius

xnview kann ich dir warm empfehlen, den verwende ich sogar unter Windows jetzt als Nachfolger von Irfanview...

0

Ich setze IrfanView völlig problemlos unter Linux ein (Ubuntu Linux 8.04). Alles, was Du brauchst, ist das aktuelle Wine. Das Installationsprogramm führst Du dann ganz normal wie unter Windows aus. Einziger Nachteil ist die Wartezeit beim jeweils ersten Starten des Programms, weil erst die ganze Wine-Umgebung geladen werden muss.

Funktionsmäßig genügt (wenn es ein natives Linux-Programm sein soll) der gThumb Bildbetrachter. Während bei IrfanView das Anfertigen eines Bildausschnitts durch das Aufziehen eines Rechtecks und Druck auf Strg-Y erledigt ist, muss man bei gThumb erst mit Alt-C den Zuschneidedialog aufrufen, ein Rechteck aufziehen, mit Alt-Z zuschneiden und schließlich mit Alt-W den Dialog wieder verlassen. Auf ein "IrfanView für Linux" warte ich unter anderem deshalb recht sehnsüchtig.

0
@marvodo

Teste mal kview! Ist sehr einfach und schnell, xnview ebenso, nur mit etwas mehr Möglichkeiten in der Umwandlung der Formate. Danke!!

0

du könntest versuchen ihn mit wine (windows emulator) zum laufen zu bringen

http://www.winehq.org/

0

Manchmal etwas problematisch, aber geht, nach ein paar versuchen.

0

Was möchtest Du wissen?