IQ steigern lassen?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist bisher eine einzige Methode bekannt, mit der man die fluide Intelligenz, und das ist die, um die es in IQ-Tests geht, steigern kann.

Nämlich massives Training des Kurzzeit-/Arbeitsgedächtnisses.

Siehe hier: idw-online.de/pages/de/news257608

Alles weitere erfahrt Ihr, wenn Ihr in der englischen Wikipedia nach dem Begriff n-back sucht.

Das n-back-Programm, dass ich empfehle, ist das kostenlose Brain Workshop.

Ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen, dass das wirklich funktioniert, da ich jetzt, nachdem ich schon bei Dual n-back mit n=5 bin, auf einmal Denksportaufgaben lösen kann, von denen ich weiss, dass ich die früher nie im Leben hätte lösen können. Allerdings ist eine Zunahme des IQ von mehr als 15% durch das Verfahren sicher nicht zu erwarten. Aber bis zu 15% sind doch schon was.

Durch lesen alleine steigerst du nicht deine Intelligenz sondern nur deine Bildung. Lös Rätsel, Rechenaufgaben, lerne eine neue Sprache usw. Das beschäftigt das Gehirn und führt dazu dass neue Schaltungen (Synapsen) gebildet werden. Das gleiche soll auch passieren wenn du einen abwechslungsreichen Arbeits- und Alltag hast. Nicht immer das gleiche machen.

Schon alleine das du weisst, das du nicht die klügste bist auf der Welt, zeugt von hoher Intelligenz manch anderer Leute, (meine ich ernst)... so dumm kannst du nicht sein.

Danke xD

0

Mensa, IQ Test, Neurologie?

Guten Tag,

Bei mir wurde als Kind ADHS diagnostiziert (Frühförderzentrum). Ich war kein einfaches Kind, weil ich lese und Rechtschreibprobleme hatte, weil ich nicht still halten konnte, weil ich mich öfters als normale Kinder verletzt habe...
Als Kind hatte ich einen IQ-Test beim psychologen absolviert, doch dieser war sehr unter dem Durchschnittsbereich. Ich hatte nie berauschende Noten und bin auch nie gerne in die Schule gegangen. Ich habe einen Hauptschulabschluss, inklusive Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker mit Festanstellung. Ich fühlte mich eigentlich immer wohl und war auch zufrieden so wie mein Leben vorrangig.

Doch seit 1.Jahr merke ich eine Veränderung mit mir. Es hat damit angefangen, dass ich mir Gedanken über meinen Wissensstand machte.Ich fühle mich mit diesem momentanen Ergebnis nicht zufriedenstellend.

Ich fühle mich als wäre mein Verstand erst vor einem Jahr aktiv geworden. Ich nehme die Dinge beispielsweise nicht einfach wie sie kommen, ich hinterfrage sie. Denkt ihr, das es möglich sein kann, das dieser IQ-Test beim psychologen nicht der realität entsprach/entspricht ? Wenn ich nur ein Jahr zurückschaue, fühle ich als wäre ich ein anderer Mensch.

Ich bin der Sache auf den Grund gegangen und habe einen kleinen Online IQ-Test bei Mensa.de absolviert . Der Test wurde in einem nicht so ruhigen Raum absolviert und hat dadurch vermutlich noch Spielraum nach oben. Die Aufgaben haben mir großen spaß bereitet, da sie teilweise sehr knifflig waren/sind.

Das Resultat des Tests:

Vielen Dank, dass Sie den Mensa Online-Test ausgefüllt haben. Sie haben 23 von 33 Fragen richtig beantwortet und haben daher gute Chancen, beim Aufnahmetest das Mensa-Kriterium zu erreichen. Ich muss dazu noch sagen, das ich seit 1 Monat mit der Behandlung von Medikinet angefangen habe und dadurch eine verbesserte Konzentration besitze.

Besteht die Chance, das ich vielleicht doch nicht so unterentwickelt bin, wie es allem Anschein nach wirkte? Bin ich vielleicht doch nur ein Spätzünder ? Besteht vielleicht doch noch Hoffung für mich?

Ich danke jedem, der sich Zeit genommen hat und sich diesen Text durchgelesen hat.

Teilt mir doch mal bitte eure Erfahrungen und Ratschläge mit.

Ich freue mich sehr darüber ! ;)

...zur Frage

sollte man überhaupt einen iq test machen lassen.. einfach so?

also viele denken wahrscheinlich früher oder später mal über einen iq test nach... oft wird einfach nur kurz im internet geguckt und die lust nach einem iq test hat sich mit einem dieser spaß-tests oft schon befriedigt :P

naja, aber bei mir kommt die frage immer wieder mal auf... vorallem da ich mir immer denke das ich fürchtleriche angst vor dem ergebnis haben würde

klar, werde ich keinen iq von 120 haben (oder auch nur annähernd) aber wenn mein iq bei 100 oder so liegen würde, wäre ich schon richtig entäuscht :(

aber dann ist man halt neugierig... am liebsten würde ich einen machen, bei dem man das ergebnis nicht erfährt... und dann nur das ergebnis erfahren wenn das ergebnis nicht zu schlimm wäre xD

meine schwester hatte einen mit 5 (oder so) machen lassen und war hochintelligent... bzw ist sie ja immernoch :P (weis nicht wieviel sich der iq während der pubertät ändert, aber sie ist definitv sehr intelligent)

bei mir wäre das ergebnis definitv ein anderes... aber für komplett blöd halte ich mich nicht - problem: tut jeder andere auch nicht, selbst wenn er es ist xD

(und ich weis das iq nicht unbedingt intelligent heißt... aber eine klare zahl zu haben ist für mich einfacher als ein von menschen geschätztes "joa, bist top!")

wie denkt ihr darüber? bzw. habt ihr darüber schonmal nachgedacht, einen iq test machen zu lassen? hättet ihr auch angst davor? habt ihr schonmal einen gemacht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?