IQ ganz offiziell bestätigen lassen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst sie u.a. bei entsprechend geschulten Psychologen machen. Aber wozu? Wenn du nicht aus ganz konkretem Anlass den IQ wissen musst, dann ist das eine vergleichsweise teure Spielerei.

Ich hab damals vor rund 5 Jahren in einer neurologischen Reha einen IQ Test machen dürfen...naja, toll, jetzt weißt ich, dass ich nen IQ von 123 habe. Hat aber nicht wirklich etwas geändert :-P (Test war damals für mich kostenlos)

Nur aus dem Grund, weil man neugierig ist, würde ich es nicht machen.

Tests bei Psychologen gelten als einigermaßen seriös, sind aber auch umstritten. Und wozu willst du das machen? Der IQ sagt nicht viel über deinen Charakter und deine Fähigkeit, dein Leben gut zu bewältigen!

Allenfalls wenn es um die Frage einer Förderung wegen geistiger Behinderung geht, wäre es sinnvoll.

Hallo Junistern,

einen IQ-Test kann man als Einzeltest bei einem entsprechend geschultem Psychologen und auch Psychiatern machen (= teuer) oder als Gruppentest bei https://www.mensa.de/intelligenztest/ machen.

Da ich selbst Testleiter bei Mensa bin (in Oberbayern), kann ich dir diese Möglichkeit empfehlen, zumal dieser Test wesentlich billiger ist. 

Offiziell gilt das Ergebnis dann, wenn der Test und die Testbedingungen verifiziert sind (ist bei Mensa der Fall). Was du dann mit dem Ergebnis machst ist alleine deine Sache - auf alle Fälle erklärt es oft so einiges im Leben :-)

Kann man einen IQ Test bei der Bewerbung als eine "Art" Zertifikat für logisches Denkvermögen benutzen?

BITTE ERST LESEN:

Ich wollte mich für eine Ausbildung zum Fachinformatiker in Anwendungsentwicklung bewerben.

Die erste Vorraussetzung ist sogar groß geschrieben und beinhaltet "gutes logisches und analytisches" denken.

Ich habe bereits legitim beim Psychologen einen IQ Test machen dürfen/müssen und er ist relativ hoch ausgefallen. Ich möchte hier jetzt keine azhlen nennen. Ich Frage mich ob ich diesen nun als "Zertifikat" benutzen kann in meinem Anschreiben um dies zu bestätigen?

Ein IQ Test besteht ja zu 99% aus dieser Kriterie.

Ich bin der Meinung das seinen IQ zu nennen irgendwie arrogant vorkommt und verabschäue Leute die ihren jedem mitteilen müssen. In Mensa (Netzwerk für hochbegabte) sind meiner Meinung nach auch nur looser drinnen. Darüber will ich jetzt in dieser Frage hier allerdings auch nicht diskutieren.

Sry für das abschweifen. Wie kommt es rüber sowas in diesem Fall im Anschreiben zu benutzen?

...zur Frage

Kostet ein IQ test beim Arzt etwas?

Hallo, Also ich(15,w) wollte eventuell ein IQ Test beim Arzt machen. Habe schon öfters welche im Internet gemacht und da kam immer etwas zwischen 120 und 135 raus. Kostet es also etwas, wenn man sich beim Arzt testen lässt? Und wenn ja viewiel? Danke:)

...zur Frage

IQ von 121 - Wie gut ist das?

Hi :)

Ich habe einen IQ Test gemacht (keinen Internet-IQ Test, sondern einen richtigen bei einem Arzt) und dieser Test hat ergeben, dass ich einen IQ von 121 habe. Nur kann ich nicht wirklich einschätzen, wie "schlau" ich bin. Der Arzt hat gesagt, dass das ziemlich gut ist, heißt das, dass ich hochbegabt bin? Denn im Internet stehen viele verschiedene Wertungen. Falls mein Alter wichtig ist: Ich bin 13 Jahre alt ;)

Also kann mir jemand sagen, ob mein IQ guter Durchschnitt ist oder vllt sogar besser? Danke :)

...zur Frage

Numerisch: 83 IQ Sprachlich-logisch 84 IQ Räumlich 55 Gesamt: "Eher unterdurchschnittlich!" Soll ich das Mathestudium fortsetzen?

Habe vor kurzem bei einer (man beachte: amtlich geprüften!) Psychologin wieder einen professionellen IQ-Test machen lassen und offenbar kamen wieder relativ (zum Durchschnittswert ähnlich alter (Test-)Probanden mit beliebigen sozialen Hintergrund!) geringe Werte heraus, sogar etwas unter einer Standardabweichung unter dem Gauß-Norm Wert von 100.

D.h, ich liege im Bereich derLernbehinderung, was im akademischen Bereich wohl mindestens einer leichten geistigen Behinderung entsprechen muss, weil ich wohl das Wesentliche aus einer Fülle von Daten hoher Informationsdichte herauszuschälen in der Lage sein muss und der Geschwindigkeitsaspekt in Anbetracht unserer heutigen rasanten Arbeitswelt wohl kaum vernachlässigt werden darf! (without time, there is no proper rhyme!

Hat es Sinn mein Mathestudium (Bachelor!) fortzusetzen, wenn ich erst die Hälfte der Prüfungen in etwa 7 Jahren geschafft habe? Was sind hier die Erfahrungswerte von euch, hat man realistische Chancen Differenzialgleichungen und Funktionalanalysis (auf einem highly theoretic level) mit dem IQ zu verstehen?

Ich hab mal gelesen, dass es (rechenschwache) Sonderschüler gegeben haben soll, die selbstständig Mathematiker geworden sind. Könnt ihr mir das bestätigen?

...zur Frage

IQ 118 gut? oder eher weniger(arzt test)

iq gut oder schlecht

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?