IQ- Grenze?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

http://de.wikipedia.org/wiki/Geistige_Behinderung#Grade_der_geistigen_Behinderung

  • Der Intelligenzquotient liegt zwischen 50 und 69. Die Betroffenen haben Schwierigkeiten in der Schule und erreichen als Erwachsene ein Intelligenzalter von 9 bis unter 12 Jahren. Viele Erwachsene können arbeiten und gute soziale Beziehungen pflegen..

  • Der Intelligenzquotient liegt zwischen 35 und 49. Dies entspricht beim Erwachsenen einem Intelligenzalter von 6 bis unter 9 Jahren. Es kommt zu deutlichen Entwicklungsverzögerungen in der Kindheit. Die meisten können aber ein gewisses Maß an Unabhängigkeit erreichen und eine ausreichende Kommunikationsfähigkeit und Ausbildung erwerben. Erwachsene brauchen in unterschiedlichem Ausmaß Unterstützung im täglichen Leben und bei der Arbeit.

  • auch schwere Intelligenzminderung, früher Imbezillität, ICD-10 F72. Der Intelligenzquotient liegt zwischen 20 und 34. Dies entspricht beim Erwachsenen einem Intelligenzalter von 3 bis unter 6 Jahren. Da die Betroffenen nicht lesen und schreiben lernen und keine allgemeinbildende Schule besuchen können, besuchen sie eine Schule für praktisch Bildbare (auch Förderschule), wo sie lebenspraktische Bildung erhalten. Andauernde Unterstützung ist nötig.
  • auch schwerste Intelligenzminderung, früher Idiotie, ICD-10 F73. Der Intelligenzquotient liegt unter 20. Dies entspricht beim Erwachsenen einem Intelligenzalter von unter 3 Jahren. Die eigene Versorgung, Kontinenz, Kommunikation und Beweglichkeit sind hochgradig beeinträchtigt.

Ein IQ steht aber natürlich nicht gleich mit der gesammt Intelligenz. Jemand mit einem IQ von 30 kann in bestimmten Dingen besser sein, als z.B. jemand mit einem IQ von 180 !

Ich meine, es kann doch keiner einen IQ von 0 haben, oder?

Doch wäre möglich, wobei er dann theoretisch eigentlich tot sein müsste. Oder Z.B. wäre das der IQ von einem Stein.

Wobei ab ca. IQ 30 ist es technisch unter Umständen gar nicht möglich einen IQ Test durchzuführen! Wenn derjenige nun nicht in der Lage ist zu lesen oder zu schreiben um überhaupt ansatzweise den Test ausfüllen zu können, ist dieser Test nicht bewertbar und somit auch nicht der IQ!

Es kann also unmöglich jemand einen IQ von 0 oder etwas mehr haben, weil derjenige (auf Grund seiner niedrigen Intelligenz) gar nicht mehr auf seinen IQ getestet werden kann.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/f7/IQ_curve.svg/310px-IQ_curve.svg.png

Ein Diagramm zur IQ-Verteilung beim Menschen (im Durchschnitt natürlich). Wie man sieht, gibt es nichts unter 55.

Nur weil die Grafik an dieser Stelle aufhört würde ich diesen Schluss nicht fassen

0

Informier dich doch bitte nächstes mal Gründlich bevor du so einen unglaublichen Scheiß aus Normalparabeln interpretierst, ließ doch mal das:

http://de.wikipedia.org/wiki/Intelligenzminderung

Es gibt sogar unter 20 IQ, was dann zwar Schwere Geistige Behinderung ist, aber dennoch es gibt sowas!

0
@crocky

Glockenkurve und damit eine e-Funktion ... nicht Normalparabel ;) aber der Gedanke war richtig ;)

0

also ich habe schon mal Menschen kennen gelernt bzw. gesprochen mit denen, da hätte man meinen können das der IQ 0 ist :-)

Lukas Rieger?

0

ja so um die 30 müsste wohl die grenze sein

Klassifikation nach ICD-10

F70 Leichte Intelligenzminderung (IQ 50-69)

F71 Mittelgradige Intelligenzminderung (IQ 35-49)

F72 Schwere Intelligenzminderung (IQ 20-34)

F73 Schwerste Intelligenzminderung (IQ unter 20)

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Geistige_Behinderung

Was möchtest Du wissen?