IPV6 von außen zugreifen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi,

im Grunde relativ einfach:

1) Bei einem DynDNS-Dienst registrieren. Dieser muss auf dem Raspberry eingerichtet werden, sodass der Raspberry dem Dienst regelmäßig die neue IP zusenden kann. Daraufhin ist diese IP über eine Domain des DynDNS-Dienstes "erreichbar".

2) Um jedoch wirklich erreichbar zu sein, musst du in der FritzBox eine Port-Weiterleitung machen. Überlege gut, welche Ports du von außen freischaltest und sichere dein System bestmöglich ab. 

PS: Ich glaube bei der FritzBox gibt´s auch die Möglichkeit direkt einen DynDNS-Dienst einzutragen. Musst du mal schauen..

Viele Grüße

Das mit der Fritzbox wird nicht klappen kommt die meldung IPV4 Temponär gesperrt.

geht nur der zahlhoster DynDns?

0
@Prozac878

noIP wird sicher auch gehen - aber IPv6 wird in einigen Jahren zur Normalität werden. Von daher warte einfach ab... viele haben jetzt schon das IPv6 Problem.. aber es liegt an der Menschheit selber, dass die IPv4 aussterben muss

0
@deruser1973

Ja ich finde es mega toll das KD hier mit Protokollen um sich wirft die absulut nicht supported sind ... unfassbar ... hat auch schon ein telefonat mit der Techniker abteilung ... diese sagten mir ein wächsel auf ipv4 wäre schlichtweg nicht machbar.. sie müssen auf ein update ihrer software warten .... also mal ganz im ernst ... das wird noch jahre dauern

0

Was möchtest Du wissen?