IPv4 /IPv6 Dual Stack Konfiguration auf CentOS??

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Den Rechner konfigurierst Du einfach Dualstack, also IPv4-Konfiguration + IPv6-Konfiguration. Beim Eintrag in Bind (DNS-Server) würde ich vorher noch einmal prüfen, wo die Einträge sichtbar werden.

Wenn die IPv4-Adressen nicht öffentlich sichtbar sind, würde ich sie mit dem A-Record auch nicht in Bind eintragen. Die AAAA-Records für IPv6 gehören auf alle Fälle rein.

Wenn Du beides(A und AAAA) einträgst, haben die Rechner von außen unter Umständen ein Problem. Wenn Sie aufgrund von Verzögerungen bei IPv6 auf IPv4 zurückfallen, landen sie in der Sackgasse, weil letzteres ja erst recht nicht geht.


Über die Failoverkonfiguration musst Du Dir ggf. separat Gedanken machen. Da weiß ich nicht wie die abläuft und ob dabei noch ipv4-NAT ins Spiel kommt.

Astarius 27.10.2017, 14:55

Also dürfte ich dem Webserver keine IPv4 Adresse geben, sondern dieser müsste rein nur auf die IPv6 Adresse hören wenn ich das jetzt richtig verstanden habe? 

0
thomasschaefer 27.10.2017, 22:32
@Astarius

Du kannst ihm ruhig IPv4-Adressen geben, aber wenn ich Dich richtig verstanden habe, sollten diese nicht im DNS eingetragen werden - da sie (von außen)  nicht erreichbar sind.

0

Was möchtest Du wissen?