iPhone XR, oberer Lautsprecher rauscht nach Videoaufnahme im Pool. Ist das normal?

4 Antworten

Hallo,

das dauert nicht sehr lange und keine Sorge: dein Handy ist natürlich nicht defekt - das Wasser braucht nur etwas, bis es rauskommt, sonst regelt Uhrgroßmutters Methode: Handy auf rohen Reis legen und dann sollte es bald besser werden. :) Reis entzieht ja bekanntlich die Feuchtigkeit.

Gruß

Timo

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wasser drinnen. Lad dir mal eine App runter wo du verschiedene Herz Töne (so nenn ich es jetzt mal) machen kannst und dann drehst du voll auf. Dadurch sollte das Wasser aus dem Lautsprecher geblasen werden. Hat bei mir wunderbar geklappt.

Da ist noch wasser drin, das dauert etwas bis das ganz raus ist

Die Wasserfestigkeit ist nur auf Süßwasser gegeben. Im Pool hat man aber normalerweise Chlorwasser.

Also wenn du Pech hast, ist dein Handy hinüber.

Und selbst wenn es doch nur Süßwasser ist ... wie kommt man bitte auf die Idee, im Pool filmen zu wollen?

Kein Hersteller übernimmt eine Garantie auf Wasserschäden. Auch nicht bei den Handys, die eigentlich (angeblich) Wasserfest sind.

Da weiß man also, was von der Wasserdichtheit zu halten ist.

Das mit dem Süßwasser wusste ich tatsächlich gar nicht😅 ich wollte es nur mal testen. Bei anderen hat es ja auch geklappt. Nur bei mir kam das Problem. Hoffe mal das es nicht kaputt ist :P

0

iPhones sind nicht nur gegen Süßwasser resistent. Die haben ziemlich viel angeben, darunter auch Salzwasser, Bier usw.

1
@Maximmiii

Ja, und aus was ist Bier? Richtig, Süßwasser!

Im übrigen sagt Apple auch, dass man die iPhones NICHT absichtlich untertauchen soll. Ich zitiere dazu gerne:

Beachten Sie Folgendes, um Flüssigkeitsschaden zu verhindern:

  • Nicht mit dem iPhone schwimmen oder baden gehen
  • Das iPhone nicht hohem Wasserdruck oder sich schnell bewegendem Wasser aussetzen, wie es z. B. beim Duschen, Wasserskifahren, Wakeboarding, Surfen oder Jet-Ski-Fahren der Fall ist
  • Das iPhone nicht in einer Sauna oder einem Dampfbad verwenden
  • Das iPhone nicht absichtlich in Wasser eintauchen
  • Das iPhone nicht außerhalb der empfohlenen Temperaturbereiche oder in extrem feuchten Umgebungen betreiben
  • Das iPhone keinen Stößen, z. B. durch Fallenlassen, aussetzen
  • Das iPhone weder auseinandernehmen noch Schrauben lösen

Setzen Sie das iPhone so wenig wie möglich den folgenden Substanzen aus: Seife, Reinigungsmittel, Säure oder säurehaltige Lebensmittel und Flüssigkeiten wie Parfüm, Insektenschutzmittel, Lotion, Sonnenschutzmittel, Öl, Klebstoffentferner, Haarfärbemittel oder Lösemittel. Wenn das iPhone mit einer dieser Substanzen in Kontakt kommt, befolgen Sie die Anweisungen zum Reinigen des iPhone.

Quelle

0
Die Wasserfestigkeit ist nur auf Süßwasser gegeben.

Tatsächlich sind iPhone XR, XS und XS Max im Gegensatz zu früheren Modellen explizit auch gegen Salzwasser, Bier, Säfte etc. geschützt.

Dennoch hast du natürlich insofern Recht, als dass absichtliches Untertauchen der Geräte – sofern nicht mehr brandneu – immer mit einem gewissen Risiko verbunden ist, da sich insb. durch Stöße, aber auch Alterung von Dichtungen/Klebstoff der Schutz gegen Wassereintritt mit der Zeit reduzieren kann.

0
@tide1109

Stimmt, Salzwasser wird da in der Tat nicht erwähnt. Das hatte ich vermutlich falsch erinnert.

0

Was möchtest Du wissen?