Iphone "Wasserschaden" der versicherung melden

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist gerade ein sehr komplizierter Fall, denn wenn Du darum gebeten hast, dass sie es Dir mitbringt, hat sie in Deinem Auftrag gehandelt und die Ersatzpflicht ist ausgeschlossen. Ich gehe mal davon aus, dass es genau so passiert ist, wie Du es geschildert hast, dann wäre dort anzugeben, dass Du es vergessen hast und die Eltern Deiner Freundin die Schwester beauftragt haben..dies macht auf den ersten Blick keinen Unterschied, würde sich aber sofort bemerkbar machen. Ansonsten scheint es ein Haftpflichtfall zu sein. Das klingt komisch, aber der Bereich der Haftpflichtversicherung ist sehr kompliziert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass Dich nicht durch die ganzen unqualifizierten Äußerungen verunsichern, denn es ist richtig, dass Versicherungen dazu neigen,Handyschäden genau zu untersuchen, nur scheint mir Deine Schilderung zuerst schlüssig.Es wird bestimmt darum gebeten, dass Du das Gerät einschickst, aber dort wird dann auf Plausibilität geprüft.Man kann sehr genau feststellen, ob Dein Handy durch das Eindringen der Spezi kaputt ging. Sollte das alles so der Wahrheit entsprechen hast Du gar nichts zu befürchten, außer, dass man Dir den Schaden ersetzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kodi123
25.10.2012, 13:38

nein, der Schaden wird in dem Fall nicht ersetzt, da die Schwester der Freundin ja über nen längerem Zeitraum in Besitz des Handys war, also hat sie es sich schon sozusagen ausgeliehen, und da bezahlt keine Versicherung

0

Es ist sogar die vernachlässigte Aufsichtspflicht gegeben, sofern die Schwester noch zu jung ist, um in die Haftpflicht genommen zu werden, somit kann der Schaden problemlos gemeldet werden, sofern er der Wahrheit entspricht....manchmal nervt es mich hier unglaublich mit welchem Eifer hier viele ihr Unwissen rausposaunen, weil sie mal was im Fernsehen gesehen haben...mir würde kaum eine bessere Erklärung für den Wasserschaden einfallen, zumal es hier ein Flüssigkeitsschaden ist, der noch nicht mal durch Wasser hervorgerufen wurde. Umso neuer das Handy ist, umso plausibler diese Schilderung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TETTET
25.10.2012, 09:12

Da das

Es ist sogar die vernachlässigte Aufsichtspflicht gegeben, sofern die Schwester noch zu jung ist, um in die Haftpflicht genommen zu werden,

kompletter Qutasch ist, solltest hierüber

manchmal nervt es mich hier unglaublich mit welchem Eifer hier viele ihr Unwissen rausposaunen,

vielleicht nochmal nachdenken.

0

nein, dafür kommt keine Versicherung auf. Was sie der Versicherung melden könnte, wäre, dass das Handy auf dem Tisch lag, und sie eine offene Flasche umgeschüttet hat und somit das Handy kaputt gegangen ist, da muss sie dann noch sagen, dass sich das ganze zu Hause bei dir abgespielt hat. Jedoch müsst ihr damit rechnen dass nen Gutachter rauskommt und ihr ihm den Vorfall demonstrieren sollt... Allerdings ist sowas Versicherungsbetrug und daher nicht zu empfehlen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luminol
25.10.2012, 01:18

Begründe mir als Sachverständigen doch mal, warum die Versicherung nur Deine Schilderung akzeptieren sollte?? Falschmeldung besser als Wahrheit???Natürlich kommen die für gerade genau den geschilderten Fall auf, sofern er die Schwester nicht beauftragt hat

0

Die Versicherungen heutzutage sind bei handys und "wasserschaden" up to date. Versicherungsbetrug ist kein Kavaliersdelikt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann muss aber nicht, hier könnte ein Gefälligkeitshandlung vorliegen welche in 90% der Fälle nicht versichert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?