iPhone am MacBook Pro aufladen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wieso sollte das schaden. Applegeräte sind untereinander am besten abgestimmt. USB sollte immer die selbe Spannung erzeugen und tut es eigentlich auch. Allerdings kann es am PC durchaus auch schwanken, so dass ein Kabel schon mal verschmort.

Allerdings sollte möglichst immer vollständig geladen werden.

Nun, der Akku eines MacBook Pro hat je nach Baujahr und Displaygröße eine Kapazität zwischen 50 und 95 Wh. iPhone 5s, 5c und 5 haben Akkukapazitäten von knapp unter 6 Wh, du kannst dir also denken, dass eine Ladung nicht viel Einfluss auf die Akkulaufzeit deines MacBook haben wird.

Du kannst Gift darauf nehmen, dass Apple im MacBook hochwertige USB-Hardware verbaut, die der Spezifikation entspricht. Deinem iPhone kann also nichts passieren, du kannst es unbesorgt am MacBook laden.

Vorsicht ist nur geboten bei Billig-Netzteilen. Da sollte am besten das Original von Apple oder ein Produkt eines namhaften Zubehörherstellers wie Belkin verwendet werden.

Das klappt gut, mache ich auch gerade ;)

Was möchtest Du wissen?