iPhone 3GS Display kaputt. Zahlt die Haftpflichtversicherung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie kam der Kleine an das Handy?

Kinder unter 7 Jahren sind deliktunfähig. Wenn der Vater nicht den entsprechenden Einschluss in der HPV hat bleibt der Schaden auf jeden Fall auf dir hängen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso hat Dein Cousin Dein iPhone in der Hand ? Meine Tochter im gleichen Alter kriegt doch auch nicht mein Handy. Wer einem 2jährigen freiwillig sein Handy gibt, muss auch mit Beschädigungen rechnen. Ein 2jähriger ist nicht deliktfähig, kann also für so einen Schaden auch nicht haftend gemacht werden. Geht maximal über die Deckunserweiterung "deliktunfähige Kinder".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur wenn der Vater unmittelbar daneben gestanden hat und seine Aufsichtspflicht vernachlässigt hat. Jeder Schadenssachbearbeiter wird fragen, wieso ein 2-jähriges Kind überhaupt an das teil heran kommen konnte. Also ist es höchst wahrscheinlich deine eigene Schuld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Klammlosewelt
26.08.2012, 10:28

Wenn "der Vater unmittelbar daneben gestanden hat", kann er ja seine Aufsichtspflicht nicht vernachlässigt haben. Das Kind müßte schon alleine draußen gespielt haben, was für ein 2-jähriges Kind höchst unwahrscheinlich ist.

Stimmt, Kinder bis zum 7. Lebensjahr sind Deliktunfähig, deshalb kommt auch die Haftpflicht des Vaters in der Regel nicht dafür auf.

Es gibt aber auch neuere Haftpflichtversicherungen, wo Schäden durch Kinder unter 7 Jahren (zumindest mit Summenbegrenzungen) auf verlangen des Versicherungsnehmers mitversichert sind. Also, mal in die Versicherungsbedingungen des Vaters schauen, oder die Versicherung anrufen.

Aber auch mir stellt sich die Frage: Wie kommt ein 2-jähriges Kind an ein iPhone?

Höchst seltsam das Ganze :-/

0

Was möchtest Du wissen?