IPCop Benutzderdefinierter DynDNS-Eintrag möglich?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der DynDns Dienst übersetzt die IP deines Computers in eine FQDN (Full Qulified Domain Name) beispiel.dyndns.org. Soll es www.beispiel.com sein, dann muss man sich bei dem DynDns Dienst die Leistung kaufen, dass die DNS Einträge auf www.beispiel.com zeigen. Die Firewall “IPCop“ spielt da nicht mit.

Am einfachsten ist es die Domain bei einem Webhoster zu haben, z. B. www.one.com 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ByteJunkey
18.12.2016, 17:20

Ich habe schon (als Test) mir eine kostenlose Domain bei spdns.de geholt. Da klappt auch alles. Das Problem ist folgendes: Da ich meine private Cloud auf einem Server laufen habe und diese auch von außerhalb erreichen möchte, ist es klar, dass man https einrichten möchte. Das geht am Einfachsten mit Let's Encrypt. Da die kostenlose Domain eine Subdomain enthält, schmeckt das Let's Encrypt gar nicht. Deshalb habe ich mir bei Noez eine Domain gekauft (ohne Subdomain).

Dass meine Firewall da gar nicht mitspielt ist nicht richtig. IPCop bietet den DynDNS-Dienst an. D.h. an vordefinierten Zeiten wird den DNS-Servern von bspw. spdns.de meine WAN-IP mitgeteilt, da diese sich täglich ändert. 

0

Was möchtest Du wissen?