iPad in den USA kaufen, dort in Betrieb und kostenlos durch den Zoll?

5 Antworten

deine idee ist gelinde gesagt beknattert!

anhand der seriennummern etc. ist es für den zoll ein leichtes, nachzuvollziehen, wo das gerät tatsächlich her kommt. da ist das apps drauf packen und europaladekabel beilegen eher kontraproduktiv. das könnte man dir als vorsätzlichen betrug unterstellen.

wenn du so ein gerät haben willst, dann zahl auch die einfuhrgebühren oder kaufs dir hier.

lg, Anna

Der Zoll / Die zöllner sind vieles. Aber 1 bestimmt nicht und das ist
"blöd/naiv".Die sind gut aus-und weitergebildet. Die können schon gut 
erkennen,  ob Kleidungstücke nur ein paar mal  getragen /gewaschen 
worden oder  "wirklich" alt sind. Die kennen für viele Artikel auch die 
gängigen Preise..  Bei Tablet, smartphone & Co erkennt man es an der Gerätenummer, woher das Gerät kommt.

Und die Tricks wie Paar mal waschen/tragen, Ediketten / Preisschilder
/ Schilder... abschneiden, nicht alle Belege aufheben, europäische Ladekabel; Apps aufspielen  / einrichten  .... die Tricks 
sind "alt"

Behaupten kann man viel. Das Reicht im Fall der Fälle aber nicht 
aus.  Bzw. Wenn der Zoll einen wirklich auf den Kieker / Interesse  hat 
hilft das nichts...

Beim Zoll gilt die umgekehrte Beweislast.

Nicht der Zoll muss den Reisenden  was nachweisen/beweisen.. Der Reisende  den Zoll beweisen, wo  er  gekauft hat/ was was er bezahlt hat /wann er bezahlt hat.

Kann man keinen Preis nennen recheriert der Zoll ihn oder schätzt 
ihn. Das kann  ggf./eventuell im Endeffekt teurer sein,als mit den 
Belegen

Die Zollbeamten prüfen den IMEI des Geräts, der in dem Fall dann ausschlaggebend sein wird.

Und eine Rechnung ist besser mitzubringen.

Was möchtest Du wissen?