iPad - Vergleich?

5 Antworten

mehr können tut das iPad Pro 2017 nicht, es ist in einigen Gebieten nur etwas besser als das iPad 2018:

  • etwa 30% mehr Leistung
  • laminiertes 120Hz Display mit P3 Farbumpfang
  • kürzere Reaktionszeit des Apple Pencil
  • SmartConnector
  • 4 Lautsprecher
  • bessere Kamera
  • es ist dünner

also alles Dinge die man eigentlich nicht braucht aber die sich Apple gut bezahlen lässt. Mich persönlich stört etwas, dass der Display beim iPad 2018 nicht laminiert ist. Dadurch wirkt er etwas hohl und der Abstand vom Display zum Glas ist etwas groß. Das ist aber nichts womit man nicht leben könnte

Du brauchst überhaupt kein iPad. Vor allem wenn du nur surfst, E-Mails schreibst und ein paar Apps nutzt. Dafür reicht ein günstiges Tablet.

Der Unterschied ist ebenfalls marginal. Da ist die Frage, möchtest du behaupten können du hast ein pro, oder willst du einfach nur ein iPad. Für deine Anforderungen ist auch letzteres schon zu viel.

Was ich brauche und was nicht, hast nicht du zu entscheiden.

0
@JXSTITIA

Brauche und wollen sind aber zwei paar Stiefel. DU willst das.

0

Das Pro hat sowohl rechts als auch links Lautsprecher.

Mitschreibegerät für das Studium: iPad Pro(12.9") oder MacBook Air?

Hallo,
ich war neulich im Apple-Store, um mich zwischen einem iPad Pro oder einer Apple Watch zu entscheiden. Nach kurzem Test der Apple Watch hat es mir bereits gereicht- dieses Ding wird keinen großen Nutzen für mich haben.
Danach dachte ich - spontan- daran, dass ich in einem halben Jahr auch Studieren werde und da eben ein Tablet oder sogar ein TabletPc um einiges besser wäre.
Also überlegte ich nun zwischen einem iPad Pro in der 12,9 Zoll Variante und einem MacBook Air, um später an der Uni Mitschreiben zu können. WEIL ich eben dort im Apple Store war und mir die Idee mit einem "Tippgerät" für die Uni ziemlich spontan kam, habe ich mich natürlich vorher nicht im Internet informiert.
Ich entschied mich für das iPad, da ein MacBook bloß wieder ein stinknormales Laptop gewesen wäre. Nunja, zu Hause angekommen merkte ich schnell, dass Meinungen im Internet eher vom iPad abraten, wenn es um das Mitschreiben geht.

Nun frage ich euch, was ihr davon haltet: MacBook Air oder iPad Pro (12.9") für das Mitschreiben an der Uni?
Und, da es ja nun schon gekauft wurde, ist es denn möglich, dass iPad für diesen Zweck zu benutzen, oder ist es völliger Müll?
(Natürlich würde ich mich mehr über positive Eindrücke / Gründe für das iPad freuen!:D)
PS.: Heute ist das Microsoft Surface 4 für ganze 400€ weniger zu haben. Ärgerlich. Wäre mir das Angebot gestern aufgefallen, hätte ich mich für das Surface entschieden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?