IP vervolgung... wie funktioniert das?

4 Antworten

Du hast zwei IPs - die LAN und die WAN-IP - die LAN-IP ist die vom Lokalen Netzwerk mit 192...bla

Mach mal die Console auf (Start ausführen->CMD->returntaste)
Dann gib ein:

ipconfig /all
^- da Leerzeichen vor /all nicht vergessen!

Da siehst du die internen und externen IP-Adressen deines Systems.

Die MAC-Adresse ist die Seriennummer deiner Netzwerkkarte und hat mit der IP direkt nichts zu tun.

Die WAN-IP bekommst du vom Provider zugeordnet - und DIESE ist es auch die nachverfolgbar ist, außer du gehst über ein TOR-Netzwerk.

@derCo ... nein die WAN Ip siehst Du mit ipconfig /all nicht. Selbst "Netscan" kennt die nicht ... die findet man nur über einen Internet Server, zum Beispiel https://www.whatismyip.com/

1
@azervo

Autsch, da hab ich gepennt - hast natürlich recht, sorry.

0

Nur ist das Problem das die NSA/BND auf der Startseite des Tor-Browsers einen "Virus" hinterlegt hat, der alle Nutzer abspeichert. Jeder nutzter des Tor-Browsers / Netzwerks wird als Potentielle Gefahr angesehen was total bescheuert ist...

0

im ernst? kann man das irgendwie umgehen?

0

ich hab mich schon so darauf gefreut LSD zu bestellen xD

0

ist da wirklich ein "virus"?

0
@Bluekiller

Nein, ich würde vom Versuch über das Darknet LSD zu bestellen aber abraten, insbesondere bei deinen Kenntnissen.

Nur weil du den Browser runtergeladen hast heißt das nicht, dass du nun unentdeckt "LSD kaufen????" googeln kannst.

0

Nein du musst erst bestimmte schutzprogramme installieren und man brauch einen onion link an den man schwer drankommt

0
@Bluekiller

Was bitte redest du für einen unglaublichen Stuss daher?

"Schutzprogramme"???

0

so dumm bin ich auch nicht

0

Schutz vor hackern

0

keine Ahnung junge ich bin 13 und beschäftige mich seit heute nachmittag mit dem darkweb mein gott :D

0

Was denn?

0
@Bluekiller

Naja erst hier 15 Minuten diskutieren und so tun als hätte man Ahnung und dann einfach schreiben 

"keine Ahnung junge ich bin 13 und beschäftige mich seit heute nachmittag mit dem darkweb mein gott :D"

0

ich diskutiere nicht

0

Dein ISP gibt deinem Router eine öffentliche IP, welche dann jedes angeschlossene Gerät von dir im Internet verwendet. 

Du musst zwischen privater IP(das was du meinst, ist nur in deinem privaten Netz gültig) und einer öffentlichen IP(ist im Internet gültig) unterscheiden.

Also hat jeder Router ne eigene? und im darkweb wird das verschleiert oder auch nicht. und is das darknet sicher vor der nsa?

0
@Bluekiller

Jeder Internetanschluss hat immer eine öffentliche IP vom ISP. Dein DSL Modem, welches meist im Router mitverbaut ist, nimmt diese IP entgegen. Übrigens wird auch deine MAC mitgesendet. Die MAC ist für die Paketzustellung innerhalb eines privaten Netzwerkes gültig, die IP für das routen in einem öffentlichen Netz. Hoffe das ist jetzt nicht zu verwirrend. 

Mit dem Darknet kenn ich mich leider nicht genügend aus, da man über sowas im Studium mal wieder nichts hört -.-

0
@Bluekiller

Nein, nein und nein.

Jeder Router/jedes Modem bekommt sie zugeteilt, er/es besitzt keine fixe die er/es immer hat.

Im Darknet wirst du über andere IP Adressen weitergeleitet, sprich über einen Umweg.

Kontrolliert man die "Umleitungspunkte" weiß man wer zugreift, was er macht und welche IP er hat. Die NSA kann durchaus diese Knotenpunkte kontrollieren, du bist definitiv nicht sicher.

0
@BurningAfter

Ich hab doch geschrieben, dass der Router/das Modem die öffentliche IP vom ISP zugeteilt bekommt. War doch nicht falsch

0
@TheComedian93

Mit dem Darknet kenn ich mich leider nicht genügend aus, da man über sowas im Studium mal wieder nichts hört -.-

Bester Beweis für unser tolles Bidlungssystem...

0

sowas Wird totgeschwiegen das is in unserer Gesellschaft halt so die Wollens nur noch wahrhaben

0
@Bluekiller

Totgeschwiegen? Ohne dich angreifen zu wollen, aber in halbwegs qualitativen Zeitungen/Magazinen gab es vor einiger Zeit einen richtigen Darknet-Wahn. In der Bild steht sowas halt eher nicht.

0

ich lese kaum Zeitung sollte ich vielleicht mal^^

0

Die 192.168 ist deine IP in deinem Hause. Du bekommst aber vom Provider eine Internet-IP zugewiesen, un die gibt es nicht zweimal.

Was möchtest Du wissen?