Ip des Access Points herausfinden

3 Antworten

Gib doch deinem Computer mal eine fixe IP-Adresse im ehemaligen Subnetz des Belkin-Routers, also z.B. die 192.168.2.2 und probiere dann, ob er auf seiner alten IP-Adresse antwortet. Ich vermute, die Chancen stehen dazu recht gut, denn du wirst ja wohl nicht ein völlig anderes Subnetz konfiguriert haben, ohne dich nun daran erinnern zu können :-)

Ansonsten besorgst du dir einen Portscanner (z.B.: http://www.heise.de/software/download/portscan/70308), gibst deinem Computer manuell deine momentane IP-Adresse, aber mit der Subnetzmaske 255.255.0.0 und prüfst dann mit dem Portscanner alle Adressen von 192.168.1.1 bis 192.168.255.255, dann sollte dein Belkin wohl gezeigt werden. Ausnahme: Wenn er gar keine Adresse hat, die mit 192.168 beginnt....

Andere Möglichkeit: Schau mal im Handbuch nach, wie du den Router komplett resetten kannst, also auf "factory default" zurücksetzen. Meist geht das indem man z.B. den Einschaltknopf für mind. 10 Sekunden gedrückt hält oder so ähnlich....

Dass Router und Accesspoint die gleiche IP-Adresse haben, halte ich für unwahrscheinlich. Dann würdest Du beim Zugriff auf diese IP Probleme bekommen. Da die IP-Adresse des Accesspoints augenscheinlich nicht im Netz 192.168.178.0 liegt (ich nehme mal die Subnetzmaske 255.255.255.0 an), wird sie wohl in einem anderen Netz liegen. Verbinde mal Deinen Rechner mit einem Kabel mit dem Belkin-Router. Bekommt der Rechner eine IP-Adresse zugewiesen? Das dann wahrscheinlich auch zugewiesene Default-Gateway ist die IP-Adresse des Belkin-Routers. Die solltest Du dann ändern (ins Netz 192.168.178.0 legen) und einen Zettel auf das Gerät kleben. Außerdem solltest Du sicherheitshalber dafür sorgen, dass diese IP-Adresse von der Fritzbox nicht per DHCP vergeben wird.

Dass der Belkin-Router keinen Resetknopf hat, ist unwahrscheinlich. Ohne aber die genaue Modellbezeichnung zu kennen, ist's natürlich schwierig.

Starte mal die Windows Kommandozeile. (Start -> Ausführen... -> cmd)

Und gib da mal folgendes ein:

tracert [IP-Adresse des Gateway]

Die IP-Adresse müsste bei dir wohl 192.168.178.1 sein. Und poste hier mal die Ausgabe der Kommandozeile.

Also wohl:

tracert 192.168.178.1

Routenverfolgung zu fritz.box [192.168.178.1] über maximal 30 Abschnitte:

1     4ms     2ms     2ms     fritz.box [192.168.178.1]

Ablaufverfolgung beendet.

0
@j1frage

Dann hat dein Router keine eigene IP-Adresse. Ich kann jetzt nur raten, aber er scheint dann eher als Bridge konfiguriert zu sein (sowas wie ein Switch). Er leitet halt nur die Daten, die über WLAN kommen, direkt an den Gateway weiter.

Klemm den Gateway mal von diesem WLAN-Router ab und mach den WLAN-Router stromfrei. Schalte ihn dann wieder ein und schau mal, ob Du dann auf die Konfiguration draufkommst. Am besten indem Du direkt einen PC über ein LAN-Kabel anklemmst.

0
@Hellstorm

Falsche Schlussfolgerung. Im Traceroute tauchen nur Router auf, aber keine Accesspoints. Die IP des Accesspoints kann man per Traceroute nicht herausfinden.

0

WLan Reichweite erweitern mit FritzBox 7390?

Hallo,

ich habe einen Speedport Router der Telecom, da wir im ländlichen Raum auf LTE als Unterstützung zum DSL angewiesen sind. Nun möchte ich die gelinde gesagt erbärmliche WLan Reichweite des Speedports erweitern und dazu meine "alte" FritzBox 7390 nutzen. Ich habe schon versucht über die fritz.box Oberfläche die Box als Repeater zu konfigurieren, soweit alles gut, nur das WLan Netz des Speedports ist nicht kompatibel ;(

Nun meine Frage:

Da ich sowieso ein Lan-Kabel im 2. Stock liegen habe, ist es irgendwie möglich die FritzBox via Lan zu verbinden so das sie dann das WLan erweitern kann?

LG

...zur Frage

Access Point vergibt keine IP

Hallo!

Mein Vater und ich sind nun seit Tagen am verzweifeln und ich hoffe das ihr uns helfen könnt:

Wir möchten 2 EasyBoxen 802 miteinander verbinden, wobei die eine Box als Acess Point arbeiten soll. Die Box die als AP funktionieren soll, haben wir (nun mehrmals) nach Anleitung resettet, neue IP vergeben und die Wlan Einstellungen vorgenommen. Beide Boxen sind verbunden, ich komme auch in meinen AP hinein, jedoch vergibt er mir keine IP. DHCP wurde beim AP schon rausgenommen, da die andere Easybox die IP vergeben soll.

Wenn ich den Router anpinge bekomme ich auch Antwort, es liegt einfach nur an der doofen IP :(

Über Ideen wäre ich sehr dankbar!

Liebe Grüße

EP Ping

C:\Users\Klaus>ping 192.168.2.99

Ping wird ausgeführt für 192.168.2.99 mit 32 Bytes Daten: Antwort von 192.168.2.99: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=64 Antwort von 192.168.2.99: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=64 Antwort von 192.168.2.99: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=64 Antwort von 192.168.2.99: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=64 Microsoft Windows [Version 6.1.7601] Copyright (c) 2009 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

ROUTER C:\Users\Klaus>ping 192.168.2.1

Ping wird ausgeführt für 192.168.2.1 mit 32 Bytes Daten: Antwort von 192.168.2.1: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=64 Antwort von 192.168.2.1: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=64 Antwort von 192.168.2.1: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=64 Antwort von 192.168.2.1: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=64

...zur Frage

Expertenberatung Wlan-Router oder Access point (reichweite)?

Guten Morgen

Ich bin auf der suche nach einem Router oder Access Point mit möglichst großer Kommunikations Reichweite. Um direkt auf eine blöde Antwort auszuschließen: Ja ich möchte nicht nur meine ganze Nachbarschaft bestrahlen, wenn möglich sogar den ganzen block / viertel. Es geht um Freifunk, also Kostenloses Internet (Wlan) für jeden, Host ist die Stadt, die Bürger stellen die Access Points.

Nun, ich suche also einen Router oder Access Point mit folgenden Daten:

  • 2,4 UND 5 GHz
  • Privat oder Business Gerät
  • wenn möglich mit PoE
  • Geschwindigkeit Standard (FF-Server ist langsam, da brauch ich kein ultra schnelles wlan)
  • Indoor oder Outdoor
  • Mit fester oder Externer Antenne

Es wäre schön wenn ihr auch was über das Gerät erzahlen könntet (eigene Erfahrung oder so was)

Danke für eure Antwort

...zur Frage

passiver RJ45 Switch

Hallo Community,

Vorgeschichte: Habe mir gerade mit meinem Raspberry Pi einen Homeserver gebaut und wollte ihn ua. für Dinge nutzen, die sich immer wieder synchronisieren. Also habe ich mich bei einem dyndns Anbieter angemeldet, um auf ihn auch ausserhalb meines Heimnetzes immer zugreifen zu können.

Problem: Meine Eltern wollen nicht, dass der Router die ganze Zeit durchläuft, aber weil ich ja immer drauf zugreifen will, muss ich irgenteine Lösung dafür finden. Eine Möglichkeit wäre einen Router mit abschaltbarem WLAN zu kaufen, eine andere Möglichkeit wäre ein passiver LAN Switch, also ein Y Bauteil, was zwischen Modem und Router kommt, sodass man den Router immer abschalten kann, die Verbindung aber bestehen bleibt. Ich habe gerade ein wenig gegoogled, habe ein paar Ergebnisse gefunden, aber das Problem bei den passiven, also ohne Stromzufuhr auskommenden, LAN Switches ist, dass immer nur eine Verbindung funktioniert

Meine Frage: Gibt es passive RJ45 (LAN) Switches, über die man zwei Verbindungen gleichzeitig laufen lassen kann? Oder funktioniert das nur mit aktiven Switches (Welche keine Möglichkeit wären, denn dann würde ich einen neuen Router kaufen, mit abschaltbarem WLAN). Bitte kommt mir nicht mit Eltern überreden, da habe ich keinen Bock drauf :)

mfg

...zur Frage

TP-Link TD-W8960NB inkl. WLAN für Unitymedia konfigurieren?

Hallo liebe Community,

ich versuche jetzt schon einige Stunden einen TD-W8960NB für WLAN zu konfigurieren. Das klappt jedoch nicht. Was ich allerdings verwunderlich finde, ist, dass ich per LAN über dieses Modem ins Internet kann und auch per Tablet ins WLAN. Nur ins Internet komme ich über das Tablet/WLAN nicht.

Ich weis, dass das zwar ein ADSL-Modem für die alten Telekom-Anschlüsse ist, aber ist das Ausschlaggebend für das Problem? Denn ins Internet komme ich ja, was bedeutet, dass es keinen Konflikt mit dem Unitymedia-Modem gibt. Sonst ginge das ja auch nicht.

Nur, dass ich per WLAN nicht ins Internet komme verwundert mich. Wenn ich mit dem Tablet das WLAN-Netz suche verbindet er sich, zieht die IP und meldet jedoch zuerst "verbunden, kein internet" und ca. 2 Sekunden danach "verbunden". Dann ist das Tablet zwar im WLAN, aber eben nicht im Internet.

Ich habe auch schon gedacht es könnte an irgendwelchen DNS oder DHCP-Einstellungen liegen, aber dann würde ich per LAN ja auch nicht ins Internet kommen. Oder?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

...zur Frage

Zwei Router über Access Point / Client mittels WLAN verbinden. Gateway/Routing Tabelle Einstellungen?

Hallo,

ich habe Zwei Fritzboxen, welche ich über eine längere Strecke vmiteinander verbinden möchte. Dabei habe ich per LAN einen Access Point (TP1) mit der Fritzbox 1 per LAN verbunden. TP2 ist über WLAN per Funkantennen mit TP1 verbunden. An TP2 hängt die zweite Fritzbox, welche ebenfalls DHCP haben soll.

Leider bekomme ich es nicht hin, dass ich von links nach rechts, wie von rechts nach links (siehe Bild) kommunizieren kann.
Die Fritzbox 2 ist so eingestellt, dass sie über LAN 1 ein Internetsignal bekommt - Nicht im DSL Modus.

In der Schule hatte ich bereits das Thema Netzwerke und Routing Tabellen, jedoch kann man lediglich bei der Fritzbox eigene statische Routen festlegen. Meine Frage, welcher Router/Access Point benötigt welchen Standard-Gateway etc. ...
TP 1 hatte ich auch schon als Bridge im Einsatz, jedoch ist das ja ähnlich wie wenn ich den Access Point Modus verwende. Bitte um Hilfe, anbei ein Bild, dass das ganze übersichtlicher macht.:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?