IP Adresse 0.0.0.0- default Gateway oder Zeroconf?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zeroconf wird nicht dazu genutzt, IP-Adresskonflikte zu erkennen. Das macht bei Windows unabhängig von Zeroconf ein anderer Mechanismus. Bei Linux findet eine solche Prüfung in der Regel nicht statt. Bei Zeroconf ist eine solche Prüfung allerdings vorschriegen. Auch bei IPv6 ist das Pflicht (Duplicate Address Detection). Die Prüfung auf Adresskonflikte ist also Bestandteil von Zeroconf, aber nicht Zweck von Zeroconf.

Zeroconf ist ein Mechanismus, der Rechner selbstständig mit einer IP-Konfiguration ausstattet, ohne dass man diese selbst konfigurieren muss oder ein DHCP-Server verfügbar ist. Ein Rechner sucht sich eine IP-Adresse und versucht Dienste wie Nameserver selbst zu finden.

Das Default Gateway hat die Adresse 0.0.0.0 0.0.0.0. Und zwar genau diese Adresse und keinen Bereich. Andere Adressen im Netz 0.0.0.0/8 sind ungültig.

Dass eine Adresse von mehreren Diensten genutzt wird, ist nicht ungewöhnlich. Das ist auf Deinem Rechner Alltag. Wie soll es auch anders gehen, wenn z.B. auf einem Server sowohl ein Webserver als auch ein FTP-Server laufen soll? Die Dienst-Unterscheidung funktioniert über die Ports im TCP bzw. UDP.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

0.0.0.0 ist einfach eine Adresse, die genutzt wird um Pakete ins Internet zu bewegen. Ist die Zieladresse dem Router nicht bekannt schickt er es an die 0.0.0.0 weil da alles rein kann. Diese Route wird immer so eingerichtet dass die Pakete wenn sie diese Route verfolgen ins öffentliche Internet geleitet werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?