Ionenprodukt berechnen?

1 Antwort

> oder liege ich da falsch???

So ist es. Beim Zusammenschütten erfolgt eine Verdünnung.

Hint: Berechne aus der Konzentration und dem Volumen die Stoffmenge, die Du zusammenschüttest. Und dann aus dieser plus dem zusammengeschütteten Volumen die neue Konzentration.

Anmerkung 1: Hier musst Du annehmen, dass die Volumina additiv sind - in der Realität ist das nicht immer so, bei manchen Lösungen gibt 5 ml + 5 ml 10,3 ml, bei anderen auch nur 9,7 ml.

Anmerkung 2: Bist Du sicher, dass A und B Kationen sind? Üblicherweise berechnet man das Ionenprodukt von einem Kat- und einem Anion.


danke, ist mir auch aufgefallen

bzzg. 2 habe ich mich verschrieben.

0

Racemat, Enantiomer unterschied?

Hallo.

Kann mir jemand den unterschied. zwischen Racematen und Enantiomeren verständlich erklären?

Danke

...zur Frage

Elekrische Geräte und deren Stromstärke

Also, ich muss in Physik zu 5 elektrischen Haushaltsgeräten deren stromstärke notieren, und berechnen, wie viel jeweils die ladungsmengen, die in einer minute durch das gerät fließen, betragen. Ich hab schonmal :

  1. Mikrowelle
  2. Fernseher
  3. Telefon
  4. Laptop
  5. Waschmaschine xD

Danke für eure Hilfe schonmal♥ :)

...zur Frage

Sinus und kosinus. Hypotenuse berechnen?

Hey! Vor ab: ich möchte keine Lösungen, wirklich nur wissen, wie man eine solche Aufgabe berechnen kann. Es sind 2 Seiten eines rechtwinkligen Dreiecks gegeben. (15dm und 23dm). Es ist nur ein rechter Winkel gegeben. Die Aufgabe verlangt, die fehlenden Winkel zu berechnen. Doch wie ohne Hypothenuse?

ich wäre auch so dankbar, wenn ich mir helfen könnt! :)

...zur Frage

Berechnung der nötigen Menge an Chemikalien und Lösungen für einen Puffer

Hey. Ich muss für ein Praktikum berechnen wieviel ich jeweils von den Stammlösungen brauche um 200 ml Isolationspuffer (pH=8) herzustellen. Gegeben ist die Stammlösung der verschiedenen Bestandteile, sowie deren Endkonzentration im Puffer. Ich verstehe nicht was ich mit den "200ml" anfangen soll, also wie das mit in die Rechnung einfließt. Folgende Angaben sind gegeben:

Tris-HCl

  • Stammlösung = 1M
  • Finale Konzentration= 100 mM

EDTA

  • Stammlösung= 500mM
  • Finale-Konzentration= 50 mM

NaCl

  • Pulver zum Einwiegen mit Molare Masse= 58,44 g/mol
  • Finale Konzentration: 1 M NaCl

Ich wäre dankbar wenn mir jemand einen Tip zu einer Formel oder einem Rechenweg geben könnte den man hier anwenden muss. Vielen Dank !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?