inzucht bei uneren hunden kaum vermeidbar! hilfe!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Mein erster Rüde hat randaliert wenn er nicht zu einer läufigen Hündin konnte. Das bedeutet Stress fürs Tier und seine Menschen. Räumlich hatten wir zur Hausbauzeit ein Problem, deshalb musste er in eine Pension.

Frag doch mal rum, Hundehalter kennen sich doch untereinander ob ihr einen von beiden gut unterbringen könnt. Dann gibt es vllt. noch Verwandte od. Freunde, die aus dieser Zwickmühle helfen.

Lasst ihr sie zusammen, wird die Hündin ständig bis zu ihrer Standpase bedrängt werden. Gemütlich ist das nicht. Beide können bei diesem Stress ernsthaft krank werden.

Sollte gar kein Weg zur Trennung möglich sein, dann wird "es" passieren. Sehr verantwortungslos! Dann aber zum TA Situation schildern und wegspritzen lassen.

Sind beide Hunde noch nie an der Inzucht beteiligt gewesen (Vorfahren), dann ist das Risiko beim Inzest geringer. Wurde früher bei Züchtern angewendet, heute aus gutem Grund nicht erlaubt. Bis zu einem bestimmten Koeffizienten verpaaren auch Züchter. http://www.deki-la-chenga.de/info/zuechter/inzucht.htm Inzucht ist nicht mit Inzest gleichzusetzen.

dasErdkundebuch 17.08.2014, 00:26

unsere hündin wird nicht bedrängt, sie drängt eher den rüden : )

ok ja, ist die beste möglichkeit, einen einfach bei verwandten/freunden unterzubringen aber wen? die hündin? nein, niemand möchte eine läufige hündin aufnehmen, was ja auch eine zumutung ist. aber den rüden? auch nein, schließlich ist es nicht unser hund, wir können die verantwortung die wir für ihn zu übernehmen versprochen haben, doch nicht einfach an jmd anderen weitergeben . das ist absolut unzuverlässig und kommt nicht in frage.

0

Hi zunächst mal mein Beileid. Das werden die anstrengensten Wochen sein die ihr erlebt. Da ihr ja offensichtlich schon Hunde vermehrt habt, frage ich mich warum immer noch kein Wissen über sowas vorhanden ist?? Die Hündin hat ja Stehtage, das heißt nicht die ganze Läufigkeit kann sie gedeckt werden. Was ihr den beiden Hunden damit antut, scheint ihr auch nicht so ganz zu wissen, das ist eine Qual für den Rüden eine läufige Hündin vor der Nase zu haben. Umgekehrt genauso, selbst wenn er sie nicht deckt, wird sie mit Sicherheit zumindestens Scheinträchtig. Tut euch und den Hunden bitte ein Gefallen und sorgt dafür das der Rüde in den 3 Wochen woanders unterkommt und sei es eine Tierpension. Teilt das den Halter mit das es bei euch nicht geht. Sonst wirds zur Qual für alle Beteiligten. Erstens werdet ihr wahrscheinlich in der Läufigkeit kein Auge zu machen, da wenn ihr sie trennt, der Rüde alles in seiner Macht stehende versuchen wird zur Hündin zu kommen, soll hheißen Bellen, Jaulen und Wände/ Türen zerkratzen. So lange er da ist, zieht eurer Hündin die Schutzhose an, ist zwar eher dafür gedacht das nicht überall das Blut verteilt wird, aber hält den Rüden immerhin ein paar Minuten ab sie zu decken, so das ihr noch Zeit habt zu reagieren. Da sie schon 7 Jahre alt ist, ist sie zu alt für eine Trächtigkeit,, also gillt es das zu vermeiden, auch Inzucht ist nicht begrüßenswert, auch wenn es in der Historie vieler Rassen eine große Rolle gespielt hat. Es gibt die Spritze für danach, falls es zu einen einmaligen Ausrutscher kommt. Aber in erster Linie müßt ihr die beiden wirklich trennen.

Die Hunde müssen räumlich getrennt werden um eine Bedeckung zu vermeiden. Inzucht ist insofern so schlimm, dass die Welpen mißgebildet und unterentwickelt sein werden. Wenn es Euch nicht möglich ist die Hunde getrennt zu halten, solltet Ihr einen der Hunde solange in eine Tierpension geben oder eine private Pflegestelle suchen!

dasErdkundebuch 15.08.2014, 23:25

hm ok, wird wohl anders nicht gehen.... kann man noch zus.spazieren gehen?(vbeide hunde frei) oder ist das auch schon riskant?

0
dogmama 15.08.2014, 23:34
@dasErdkundebuch

Nutzt die Zeit besser eine Pflegestelle für einen der Hunde zu suchen. Zur Zeit ist Ferienzeit und die meisten Pensionen sind ausgebucht!

3
dasErdkundebuch 15.08.2014, 23:43
@dogmama

wer soll das zahlen ? geld fällt leider nicht vom himmel, hier schon gar nicht D:

0
dogmama 15.08.2014, 23:46
@dasErdkundebuch

na Ihr natürlich!! ihr habts ja auch verbockt!! Man weiß doch wann seine Hündin läufig wird!!! Dann hättet Ihr den Rüden zu dieser Zeit nicht aufnehmen dürfen. Aber jetzt rumjammern....Leute gibts....

11
dasErdkundebuch 17.08.2014, 00:21
@dogmama

sie hätte ja eben schon anfang juli läufig werden sollen! und es war jetzt 7 jahre super-regelmäßig, und dann ein mal nicht, und zwar genau jetzt......so ein scheeiß

0

Ich geb Dir nun einen ganz dringenden Tipp:

Sicheres Trennen der beiden Hunde!!!!

Das funktioniert am Besten:

Wenn man getrennt in Urlaub fährt - Einer der Menschen mit dem Rüden, der andere der Menschen mit der Hündin, einmal Gebirge, einmal an die Nordsee

man den Urlaubsrüden in eine sehr gut geführte Hundepension gibt

Man kann Hunde auch in getrennten Zimmern unterbringen, deren Türe abgeschlossen werden. Es sollte aber immer ein Mensch bei den jeweiligen Hund bleiben um Verhalten zu kontrollieren.

Hatte immer intakte Rüden und Hündinnen bei uns und es immer geschafft ungewollte Fortpflanzung zu vermeiden. Es ist eine schlimme Zeit - aber es geht!

dasErdkundebuch 17.08.2014, 00:36

sry, aber wisst ihr was bei und zu hause abgeht? wir haben 1000 andere probleme, um die hunde kümmert sich offiziell meine kleine schwester (12), meine eltern ist egal was die treiben, ich hab auch noch viele andre sorgen.........

die hunde dürfen aus platz- und chaosgründen erst ab 22uhr ins haus, und zwar nur in den flur. bessergesagt sollen sie sich dann einfach hinlegen und schlafen. wenn sie im flur rumlaufen, kommen sie wieder raus. unser garten ist groß und gut, da sind auch immer menschen. aber wie soll man sie da trennen? anketten?

gab es bei dir kein gejaule, wenn du sei getrennt hst? wann genau hast du sie getrennt? gleich ab tag 1?

0
wie der zufalll es will, ist unsere hündin gestern läufig geworden ...<

Wenn eine 7jährige Hündin läufig wird, dann ist das purer Zufall? Ich glaube, ich steh im Wald ! - Ihr hättet diese Urlaubsfreundlichkeit gar nicht übernehmen dürfen. Man weiß doch, wann mit der Hitze seiner eigenen Hündin zu rechnen ist.

Und ja, es gibt Verhütungsmittel für Hunde. Dafür ist es jetzt aber zu spät, denn diese Hormonspritze muss etwa 6 bis 8 Wochen VOR der Läufigkeit gesetzt werden. Dann gibt es noch so eine Art Abtreibungsspritzen ( Das sind 2 Spritzgaben.), die glücklicherweise heute recht schonend sind, aber dafür schweineteuer, ca. 200 Euro.

Es bleibt also nur, dafür zu sorgen, dass die beiden Hunde - vor allem nach 10 Tagen, wenn bei der Hündin sie sogen. Stehtage beginnen - ständig getrennt sind. DAS ist für beide die pure Quälerei.

Deswegen setze dich besser mit euren Bekannten in Verbindung und versucht für den Rüden so schnell wie möglich eine Alternative für die Urlaubszeit seiner Menschen zu finden! - Selbst in einer Hundepension, wo er keinen kennt, ist es besser, als wenn er im Nebenzimmer ständig eine läufige Hündin riecht.

YarlungTsangpo 16.08.2014, 20:35

Es ist tatsächlich gar nicht so selten, dass eine ältere Hündin ihre Hitze von jetzt auf gleich verschieben kann - wenn sich eine günstige Gelegenheit bietet.

Das ist etwas das jeder Hündinnenbesitzer wissen muss.

3
nichtvongestern 17.08.2014, 02:12
@YarlungTsangpo

Eben, die Hitze vorziehen, das kommt vor "wenn sich eine günstige Gelegenheit ergibt", aber, wenn die Hitze zeitlich nach hinten verschoben wird? Heute geht man von individuellen hormonellen Störungen aus. Aber meine Großmutter glaubte, dass dann ein ganz besonders harter Winter bevor stünde... Ein sehr interessantes Phänomen, das aber von Schäfern heutzutage bestätigt wird: Die Schafe werden 4 bis 6 Wochen später trächtig und erhöhen so durch die spätere Geburt ihren Lämmern die Überlebenschancen.

1
dasErdkundebuch 17.08.2014, 00:39

eig. hätte sie anfang juli läufig werden sollen., war bis jetzt immer regelmäßig.

kommen hunde eig.in die wechseljahre?

0
chynah 19.08.2014, 21:51
@dasErdkundebuch

Hündinnen werden bis zum Tod läufig. Aber auch sie bekommen Zyklusstörungen. Wie z.B. unregelmäßigere Läufigkeiten...

1

Die Hunde halt nicht zu einander lassen ohne Aufpasser ist das einzige wass mir einfällt

dasErdkundebuch 15.08.2014, 23:22

ja, das ist leider nicht in die tat umsetzbar : ( also ich glaube kaum das das geht, weil auch sonst wenn sie läufig ist haben wir fast täglich rüdenbesuch, und kriegen es so schon kaum auf die reihe...

0
chynah 19.08.2014, 21:55
@dasErdkundebuch

ihr solltet über eine Kastration der Hündin nachdenken… Wenn ich schon lese, wie oft die Hündin schon Welpen hatte… Mir wird echt übel :-(

1

Kauf doch so hundepampers damit dein Männchen sie nich decken kann

nichtvongestern 16.08.2014, 00:34

... und für den Rüden ein paar Kondome. O je, Leute gibt's.

4
Tamilaaaaa 16.08.2014, 11:06

Ich mein es ernst

0
karinnox 16.08.2014, 14:29
@Tamilaaaaa

noch nie miterlebt wie schnell ein rüde den ""pampers"" runter hat?? sorry--ein 0 plan tipp von dir.

1

Was möchtest Du wissen?