Inzest, Fehler im Gehirn?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Ja, da hab ich auch schon einen Bericht darüber gelesen, dass wenn man die Pille nimmt durch die Hormone was abgeschaltet wird, was mit dem "Partner riechen" zu tun hat. Wenn man unter Pille einen Mann total anziehend findet, kann das ohne Pille nicht mehr der Fall sein. Aber mehr habe ich mir aus dem Bericht nicht gemerkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

leider ist es Quatsch! Naja ich muss auch leider zu geben, dass ich mir dabei nicht 100%ig sicher bin, aber das Kinder behindert durch Inzest werden, weil Bruder&Schwester oder Mutter&Sohn Vater&Tochter. Oft mal die gleichen Genfehler haben, bei einer einzelnen Person ist das ja nicht schlimm, aber wenn sich dann zwei Personen mit dem gleichem Fehler zusammen tun wird die Behinderung zustande kommen, weil der genfehler viel weiter verbreitet wird. das hat zwar auch mit der DNS zutun, aber ich habe nie etwas von so einer automatischem Scan gehört

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind alles fragwürdige Erkenntnisse, die eher in Zeitschriften für Wartezimmer auftauchen als in Nobelpreiswürdigungen. Man kann, je nach Fragestellung und Methode, mit Statistik die interessantesten Ergebnisse erzielen. Die Nase weist einem bisweilen durchaus den Weg, aber zu DNA Analysen ist sie kaum fähig. So etwas gehört in die Rubrik "Am Rande".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So einfach ist das nicht.

Also wir nehmen schon anhand von Pheromonen unbewusst wahr ob unser Gegenüber einen ähnlichen Genpool hat wie wir oder nicht.

Menschen sind tendenziell dazu ausgelegt sich mit einem Menschen zu vermehren der somit nicht so nah mit einem verwandt ist.

Die Pille veränder durch die Hormone deinen "Duft". Dadurch kann sich das Empfinden für den Partner tatsächlich verändern.

ABER das alleine macht die Liebe nicht aus. Nur weil man die Pille nimmt wird sich nicht alles grundlegend ändern.

Und die Sache die du mit dem Inzest ansprichst ist teilweise richtig. Ist aber auch zum Großteil durch Erziehung bedingt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MioOmori
26.08.2012, 21:56

Danke. (:

0
Kommentar von putzfee1
26.08.2012, 21:57

Die einzige vernünftige Antwort! Leider sind meine DHs für heute alle.....

0

Ich denke bei deinem Biolehrer hat sich schon lange was im Gehirn abgeschaltet :-)) So einen Quatsch hab ich lange nicht mehr gehört. Die Pille täuscht dem Körper eine Schwangerschaft vor sonst gar nix. Das Organ welches eine Gleichheit der Gene bei einer möglichen Paarung verhindert befindet sich in der Nase und nimmt Feromone wahr. Man nennt es auch "sich nicht riechen können" das ist der natürliche Schutz vor Behinderungen. Inzest kommt vor hat aber nix mit der Einnahme der Pille zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hoffe mal dein Lehrer hat das nicht genauso erzählt, wie du es hier wiedergibst, ansonsten hat er wohl seinen Beruf verfehlt. Und dann wundert es mich auch nicht mehr, dass hier so komische Fragen zu Sexualität von Teenagern auftauchen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist echt gut. Nur leider hat Inzest nichts mit Liebe zu tun, sondern mit Macht, Unterdrückung und maximaler, sexueller Ausbeutung. Und wie kann ich eine Frau maximal ausbeuten und erniedrigen? Indem ich sie vergewaltige und so über sie absolut verfüge und damit ihren Willen breche und ihre Persönlichkeit zerstöre. Und wo kann ich das unauffälliger machen, als in der eigenenFamilie? Nirgens. Meist sind die Mütter und/ oder Väter ebenfalls Opfer sexuellen Misbrauchs geworden und auf diesem Auge blind, oder ihnen ist in ihrer eigenen Leidenszeit so intensiv eingetrichtert worden, daß sowas ganz normal ist, daß sie am Ende selbst dran glauben und das dann so wieder an ihre Töchter weitergaben und das sind dann wieder optimale Voraussetzungen für Inzest.

Ehen gehen meiner Erfahrung nach nicht während der SChwangerschaft in die Brüche, sondern erschreckend oft nach der gEburt des ersten Kindes. DAs hat auch damit zu tun, daß Paare erst dann merken, daß sie völlig unteschiedliche Erkiehungskonzepte haben, die unvereinbar sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ehestut6
26.08.2012, 22:04

gute Antwort!

0
Kommentar von TomRichter
26.08.2012, 22:54

Und was hat die Macht und Unterdrückung mit der Fragestellung zu tun? Zur Erinneruing, die Frage ist: "Wenn sich zum Beispiel Bruder & Schwester sehr anziehend finden..."

0

Es gibt kein Signal, die Abneigung gegen Inzest beruht auf die Sozialisierung. Kennen sich Verwandte nicht, ist es so wie bei Fremden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, Dein Bio-Lehrer hat zwar nicht Stuss erzählt, aber diese Situation gar nicht ins Auge genommen! Gg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist ja wohl der größte stuss, den ich je gehört habe. welcher sekte gehört denn dein bio lehrer an?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Biolehrer soll dir bitte die wissenschaftliche Quelle für diesen Schwachsinn nennen! Im Klartext: Quatsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jerne79
26.08.2012, 21:58

Ist es nicht. Siehe die Antwort von Kamelofant.

0

es hat mit moralischen werte zu tun, nicht mit botenstoffe...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nocheinnick
26.08.2012, 22:13

Der war auch gut ROFL...

0

Die Theorie deines Lehrers erscheint mit etwas suspekt. :-D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ehestut6
26.08.2012, 22:05

so kann man es auch sehen, gelinde ausgedrückt!

0

Das klingt für mich völlig blödsinnig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ok, ich komme mir verarscht vor. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also so einen Mist hab ich noch nie gehört xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?