Inwieweit wird Mathematik in der Programmierung mit Scriptsprachen benötigt?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

siehe 

http://www.lamprechts.de/gerd/Mathe/universelle-mathe-online-tools-rechner-plotter.html

zig Seiten voll gestopft mit Mathematik!

Es gibt natürlich auch Programmierer, die 1000 mal 

if ... verwenden 

oder 1000 Unterfunktionen basteln und sehr langsamen Code erzeugen!

Die Mathematik ist die Logik hinter dem Ganzen! Man kann die Geschwindigkeit mit guten expliziten Formeln extrem beschleunigen!

google mal nach Code-OPTIMIERUNG ...

Statt 1000 mal Einzel-Variablen nimmt man Arrays und berechnet den Index...

Fibonacci- & Fakultät Funktion: explizit oft zig mal schneller als rekursiv...

Anzahl der Nachkommastellen mehr als die üblichen double -> mit Mathematik...

Datenbanken: man kann die Mathematik schon in die SQL-Abfrage mit einbauen und dem Server vieles machen lassen, statt unmengen an Daten  vom Server anzufordern und umständlich nachträglich zu filtern...

Alles was mit Pixelkoordinaten zu tun hat, ist Mathe...

Interessant: jede Browser-Version hat eine andere Grenze für Rekursionstiefe (function ruft sich selbst auf). variiert von 600...2000.

Es gibt meist mehrere Wege zum Ziel -> mit guter Mathematik findet man den schnellsten.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Einsatz von Mathematik hat nicht per se mit der Frage, ob die Programmiersprache eine Scriptsprache ist, zu tun - sondern damit, wie (wofür) diese Sprache eingesetzt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Programmierung braucht immer Logik, spätestens, wenn irgendwas mit "IF - THEN (- ELSE)" auftritt. Auch Anfragen an irgendwelche Datenbanken sind pure Logik.

Wenn's um die Auswertung der Position des Mauszeigers geht (d. h., wenn Du mit irgendwelchen anklickbaren Elementen im GUI arbeiten willst, die nicht "vorgefertigt" sind), wirst Du ohne etwas Rechnerei nicht auskommen, die sich aber meist auf die Grundrechenarten beschränkt.

Einen Schleifenzähler korrekt zu bestimmen, braucht auch etwas Grundrechenarten und Logik. (Insbesondere bei geschachtelten Schleifen kann das manchmal etwas tricky sein.)

Und dann kommt's natürlich darauf an, was man konkret programmiert - z. B. eine Wirtschaftsanwendung braucht da sicherlich schon einiges mehr an mathematischem Verständnis als z. B. die Programmierung eines CMS für einen im wesentlichen textbasierten Internetauftritt.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ich gebe aber zu: meine Programmiertätigkeiten und damit meine Erfahrungen mit Scriptsprachen liegen schon einige Jährchen zurück, es kann sein, dass es da inzwischen Elemente gibt, die dem Programmierer etwas Rechenarbeit abnehmen - aber zumindest ohne Logik geht Programmierung einfach grundsätzlich nicht ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schulmathe, also rechnen, reicht vollkommen aus. Boolsche Algebra kann man sich eben bei Wiki durchlesen. Ist ja nun nicht gerade Raketentechnik.

Willst du dich in der Grafikprogramierung betätigen, brauchst du natürlich ne Portion Vektoralgebra. Aber so ist dass in der Programmierung mit jedem Thema. Möchstest du ein Programm für zB ambulante Pflege schreiben, solltest du dich damit erstmal beschäftigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist bei dir "Mathematik"?
Grundschulmathe, Gleichungen, Winkelfunktionen, Mengentheorie, ..??

Boolsche Algebra wichtig (Bedingungen aufstellen und umformen)! Aber auch Logarithmen und Winkelfunktionen etc. benutzt man beim Programmieren öfters mal.. (In PHP aber eher nicht so oft..)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mathematik brauchst man so gut wie gar nicht.

Wenn man sich aber nicht jeden einzelnen Schritt vor die Nase halten lassen will, sprich selbstverantwortlich Programme schreiben will, braucht man ein logisches Denkvermögen, das auch im Fach Mathematik zur selbständigen Lösung mathematischer Probleme benötigt wird.

Bei Scriptsprachen ist Manches leichter als bei den früheren Sprachen, sie sind dafür viel umfangreicher, was auch Einiges erschwert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Programmierung ohne Mathematik kann ich mir schwer vorstellen. Das ist fast so schwierig wie ins Wasser zu fallen und trocken zu bleiben. Es dürfte kaum reale Anwendungsgebiete geben, in denen man ohne jeden Rechenaufwand Programme schreiben kann, die wirklich etwas sinnvolles tun und über "Hello World"-Anwendungen hinausgehen. Wahrscheinlich gibt es solche Anwendungsfälle, aber nur sehr wenige; mir ist so etwas nie begegnet. Im Normalfall sollte man schon ein eine grobe Vorstellung davon haben, was eine Matrix ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt immer ganz darauf an, was du programmieren willst. Wenn du keine grafischen Skizzen oder ähnliches Programmieren willst, dann nicht. Aber wenn's grafisch (nicht einfach nur Bilder einfügen) wird, dann könntest du Probleme bekommen :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?