Inwieweit vermittelt das Gymnasium eine "vertiefte Allgemeinbildung"?

3 Antworten

Das tun sie nicht ;)

Du vergisst eh den ganzen Scheiß wieder.

Sie es einfach als die Zeit an in der du über ganz viel etwas lernst und so herausfindest was du später machen möchtest.

Allgemeinbildung kannst du dir auch selber beibringen. Lese die Zeitung oder ...

Ja es ist der richtige Ansatz!

Ein Gymnasium ist KEINE Eliteschule.Da ein paar "Stiftungen" nach WK2 hier alles übernommen haben, ist es völlig logisch warum nur oberflächlich oder gar fehl informiert wird.Frag einfach mal einen deiner schlauen Lehrer "Stimmt es das eine Clique aus Bankern unser jetziges System nach ihren belieben formen und wir kein Wahlrecht seit 1945 haben?".Dann wirst du merken wie er reagieren wird, "Nein, so was ist Lüge!" ohne gegen teil Beweise zu liefern.

Lieber Goldberg19:.

findest du nicht, dass auch du deine Behauptung erst Mal belegen musst?

Viele Grüße :.

1
@f30dac

Z.B. Privatbanken die genannte "Stiftungen" finanzieren oder gründeten, alle Friedensverträge nach 45' waren angefertigte Verträge der "Bilderberger" die wiederum von Mitgliedern Zionistischer Parteien gegründet wurde (Aussage Kissingers), offensichtliche Kontrollsucht über den Menschen von der selbsternannten "Elite" (Aussagen dazu von hochrangigen Persönlichkeiten gibt es reichlich im Internet) etc. .Es ist völlig klar was hier abgeht wenn man einfach mal die Geschichtsbücher aufschlägt die NICHT aus der öffentlichen Bibliothek stammten.Z.B. Rothschilds Aufzeichnungen in denen explizit alles erklärt wird, wie und warum Sie das alles machen.Warum wohl finanzieren die Super-Reichen die Unis und Eliteschulen? Warum wird alles gefördert außer das Wohl des Menschen? Für uns wird gesorgt, na klar, mit Hartz4, Arbeitslosengeld, vergiftete Lebensmittel, Steuern um die "PRIVATEN" Zentralbanken zu bezahlen etc. Ich empfehle jedem, sich die Dokumentation "The Money Masters" anzuschauen, dort wird stichhaltig 3 Stunden lang über die Geschichte des Geldes berichtet und woher es kommt...Aus staatlich abgesicherten System oder aus privater Hand? Die Antwort sollte nun leicht fallen.Wir BRAUCHEN Zentralbanken, Ja, jedoch nicht in privater Hand.

0

Das Gymnasium ist bei Leibe keine Eliteschule - Das Gymnasium ist eine allgemein bildende Schule welche zur Aufgabe hat, dir einen (leicht vertieften) Überblick über größere Themenkomplexe zu verschaffen sowie die Grundlagen zu vermitteln welche notwendig sein werden falls du eine Hochschulausbildung anstrebst. Zusätzlich sollte dir eine gymnasiale Ausbildung die grundlegenden Werkzeuge des kritischen Denkens in die Hand drücken, mit denen du auch ohne akademische Ausbildung ein selbstbestimmtes und kritisch reflektiertes, mündiges Leben führen kannst.

Zu deutsch: Optimalerweise sollte dich der Unterricht dazu motivieren selbstständig nachzudenken und Neugier in dir wecken. Mit deiner Frage hast du schon einen guten Schritt in die richtige Richtung getan! :-)

Falls dich also ein Thema interessiert, gilt das Motto: Kopf hoch falls es nicht bis ins Detail durchgenommen worden ist! Ein Gang in die Stadtbücherei (oder wenn du in ner Großstadt lebst mit einer Universitätsbibliothek) kann sehr erleuchtend sein - und vor allem: Man kommt nie an dem Punkt an, an dem man behaupten kann, man weiß alles über dies oder jenes - je mehr man über etwas bescheid weiß desto mehr erkennt man seine Unwissenheit. (Und dennoch weiß man dann mehr als die meisten anderen :P)

was ist allgemeinbildung wirklich?

in der schule haben wir letzten diskutiert was allgemeinbildung eigentlich ist.

ich schreibe nächstes jahr mein abi und das abi soll ja eigentlich eine allgemeine hochschulreife sein. deshalb müssten wir dort ja auch allgemeinbildung vermittelt bekommen.

einige in der schule sind auch der meinung gewesen, dass wir allgemeinbildung vermittelt bekommen, ich und ein paar freunde waren da aber anderer meinung. wir haben gesagt, dass allgemeinbildung das sein müsste was die allgemeinheit weiß und das ist mit sicherheit nicht das was wir lernen.

ich meine wieso ist es wichtig für uns zu wissen welche kaiser es im römischen reich gab, wie man mit vektoren rechnet, um was es in goethes werther geht oder was den expressionimus vom impressionismus unterscheidet?!

das waren jetzt nur wenige beispiele von dem was wir lernen müssen. ich bin der meinung das wir auf das leben nach der schule gar nicht richtig vorbereitet werden und dann einfach unseren abschluss haben aber gar nicht wissen welchen beruf wir mal erlernen möchten.

wenn ich bei uns im jahrgang frage wer was mal werden will kennen 80-90% keine antwort sie haben dann also ihr abi das ist ja auch schön und gut, aber damit verdienen wir eben auch kein geld.

wenn ich frage wer wirklich kochen kann würden das vielleicht 20% mit ja beantworten der rest kann vielleicht nudel kochen und eine tüte maggi fix dazu rühren, aber das ist doch nicht kochen oder doch?

müssten wir in der schule nicht dinge vermittelt bekommen die wir in unserem leben noch brauchen? dinge wie kochen, waschen, bügeln oder welche berufe für mich geeignet sind, was mir spaß macht und welche vorraussetzungen ich dafür benötige? dinge eben die ich für das leben nach der schule brauche, wenn ich nicht mehr bei meinen eltern wohne und mich um mich selbst kümmern muss?

wenn ich einkaufen gehe und dann eine butter kaufen soll stehe ich vor dem regal und es gibt 20 verschiedenen sorten von butter, die sich im aussehen und im preis unterscheiden, aber welche ich nehmen sollte ob die billigste, die teuerste oder eine vom preis her mittelklassige weiß ich dann nicht, ich wüsste nicht wo die unterschiede liegen oder auf was ich achten muss, sollte wir nicht dinge lernen die wir zum leben brauchen?

die wenigsten bei uns können noch mit brüchen rechnen oder überhaupt ohne taschenrechner rechnen, sie können nicht mal kurz nach rechnen ob sie das richtige wechselgeld raus bekommmen haben...

die leute sagen immer die heutige jugend würde so verblöden und es stimmt auch, aber ich glaube nicht das es an den jugendlichen liegt sondern an dem schulsystem, mit dem wir unterrichtet werden. wieso soll ich noch kopfrechnen können, wenn ich nur noch unbekannte berechne und das sowieso meistens nur mit dem taschenrechner geht...? wer beherrscht denn noch eine gute rechtschreibung? ich nicht, aber die zu verbessern ist ja unwichtig, wichtiger ist es schiller, goethe und co. zu kennen...

meine frage deshalb was ist allgemeinbildung???

jued

...zur Frage

Wie bei einer Ivy-League-Hochschule zum Studium zugelassen werden?

hey :) Ich bin 14 Jahre alt und besuche die 9 Klasse eines Gymnasiums. Mein größter Traum ist es, auf einer amerikanischen Eliteschule (Harvard, Yale; Princton usw.) zu studieren und auch in Amerika später zu leben. Der Wunsch " Auswandern nach Amerika" steht bei mir schon lange fest, doch das mit den eliteschulen noch nicht. Das problem bei der Sache ist nun, dass meine Noten nicht perfekt sind. Ich habe bei meiner Halbjahresinformation der 9 klasse einen Durchschnitt von 2,0 ...aber ich habe mich nie voll auf die Schule konzentriert und mich angestrengt. Das heißt für Arbeiten habe ich frühestens 1 tag vorher angefangen zu lernen. Doch jetzt habe ich ein ziel und könnte mich in der 10 klasse um einiges verbesser. Dennoch weiß ich nicht, welche Notenvoraussetzungen man für Harvard, Yale usw. wirklich braucht. Benötigt man wirklich einen Durchschnitt in jeder Klassenstufe und im Abi von 1,0 ? Was sind neben den Noten noch Voraussetzungen oder was hilft einem bei so einer schule angenommen zu werden? Ich habe mal gelesen, dass das soziale engagement auch wichtig ist ---> ich bin mitglied beim Jugendrotkreuz, helfe bei der Tafel, helfe im Tierheim, mache ein Praktikum im Altenheim (freiwillig also nicht von der schule organisiert) und habe zusätzlich noch einiges vor. ..... Also mein größter Traum ist es dort angenommen zu werden...doch habe ich noch ne Chance mit 2,0 (ich würde mich ja verbessern) Hat jemand Erfahrungen und hat Tipps?
Danke XxGraciexX

...zur Frage

Schulübergang Realschule(Bayern) auf FOS/Gymnasium(NRW)?

Hallo,

ich habe letztes Jahr meinen Realschulabschluss in Bayern mit 2,3 abgeschlossen und mach gerade ein Praktikumsjahr. Nun habe ich mich entschlossen mein Abitur nachzuholen, nur zieh ich in dem nächsten halben Jahr nach NRW (falls wichtig ich ziehe in die Nähe von Köln).

Ich habe nun nach einer FOS (bevorzugt Technik oder Sozial) oder einem Gymnasium (mit Übergangsklasse) gesucht und habe leider nicht viel gefunden bzw. Dinge die sich mir nicht ganz erschlossen haben. z.B. stand auf einigen der Fachoberschul-Homepages das ich bereits eine abgeschlossene Ausbildung benötige? Zudem hab ich auch gelesen das man das 18. Lebensjahr erreicht haben darf, was auch problematisch wäre da ich zum Schulanfang bereits volljährig sein werde.

Ich wollte mal Fragen ob sich jemand mit dem Schulwechseln von RS zu FOS/Gymn in NRW auskennt da Bildung ja bekanntlich Ländersache ist, und mich vielleicht aufklären könnte. :)

LG und schon mal Vielen Dank, Cassi

...zur Frage

Finden Frauen kleine Männer weniger attraktiv?

Hey. Ich bin 17 Jahre alt und 1.67 cm groß. Für mich ist das garnicht schlimm. Ich habe darüber auch noch nie nachgedacht und bin auch der Meinung das es hauptsächlich auf das Selbstbewusstsein, den Charakter und teils das Aussehen ankommt.

Gestern kam ein Mädel das ich vor ein paar Wochen kennengelernt habe in der Schule zu mir und meinte "Ich steh total auf dich, dein Humor, deine Art, dein Aussehen aber denkst du das du noch wächst? Weil du mir einfach zu klein als Mann bist." (Das Mädel war geschätzt 1.90 groß)

Ich hab die Welt nicht mehr verstanden. Sagt sie steht auf mich und sagt dann ich wäre zu klein. Ist euch Mädels wirklich so wichtig das der Mann gleichgroß bzw. größer ist als ihr? Ich find das ehrlich gesagt ziemlich oberflächlich.

...zur Frage

Weiterführende Schule bewerben mit dem 2. Halbjahr?

Hey Leute,

ich habe folgendes Problem. Ich gehe zurzeit auf eine Realschule Klasse 10. Ich habe in den Hauptfächern die Bedingung unter 3,0 erfüllt, allerdings habe ich in den Nebenfächern genau 3,0 und somit bekomme ich keine Eignung für den Besuch der Gymnasialen Oberstufe. Gibt es dennoch Möglichkeiten mich auf eine Oberstufe zu bewerben? Oder kann ich nur noch mit dem 2. Halbjahr Zeugnis bewerben?

MFG DarkSilver

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?