Inwieweit sollten Drogen legalisiert werden?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 13 Abstimmungen

Drogen sind für den eigenen Gebrauch zulässig, dürfen unbegrenzt angebaut werden. 38%
Drogen sind nicht geduldet, Besitz und Herstellung sind strafbar. 23%
Drogen sind für den eigenen Gebrauch zulässig, Eigenanbau nur in geringen Mengen. 15%
Offiziell illegal, aber kein Gericht interessiert dein halbgespliffter J vom Vortag. 7%
Gras, LSD und andere weiche Drogen sind vollkommen legal, andere nicht. 7%
Drogen sind für den eigenen Gebrauch in kleinen Mengen zulässig. 7%

12 Antworten

Drogen sind für den eigenen Gebrauch in kleinen Mengen zulässig.

Da gehen die Meinungen sehr auseinander und sowohl die Befürworter als auch die Gegner haben gute Argumente. Es gibt hier kein eindeutiges richtig oder falsch. Eine totale Legalisierung hätte sowohl positive als auch negative Aspekte.

Ich wäre im Zweifel für eine totale Legalisierung und meine Gründe wären:

- Der Handel würde staatlich gelenkt und durch hohe Steuern könnte man auch die Zusatzkosten der Krankenkassen durch Drogenmissbrauch finanziell locker ausgleichen

- Die Drogen hätten eine gleichbleibende, gute Qualität, was die Anzahl der Todesopfer durch Überdosierung und beigemengte Fremdsubstanzen drastisch reduzieren würde

- Trotz hoher Steuern könnte man die Drogen zu einem Preis anbieten, der Beschaffungskriminalität reduzieren würde

- Das Leben von reinen Konsumenten wäre besser. Eine Kriminalisierung wegen Drogenkonsum halte ich für falsch

- Viele Kriege werden durch Drogenverkauf finanziert (z.B. die Taliban in Afghanistan mit Opiumanbau). Diesen Gruppen würde der Geldhahn zugedreht

- Kriminelle Vereinigungen machen ein Haufen Geld damit. Das Geld wäre in der Staatskasse besser aufgehoben

- Wer Drogen nehmen will, der nimmt sie, egal ob Illegal oder nicht. Der "Krieg" gegen Drogen ist nicht zu gewinnen und verschlingt Unsummen an Geld.

- Man hätte Geld für Drogenaufklärung

- Es ist besser, wenn man die Drogen bei einer staatlichen Ausgabestelle kaufen müsste, die einen über die Gefahren aufklärt, als bei einem Dealer, der einem erzählt wie geil die anderen Drogen, die er noch im Angebot hat reinknalllen

- Wir sind ja angeblich aufgeklärte, selbstbestimmte Menschen. Wenn ein Mensch sich informiert hat und zu dem Ergebnis kommt Drogen konsumieren zu wollen im vollen Bewusstsein dessen was das bedeutet, dann hat kein anderer Mensch das Recht ihn daran zu hindern. Er schadet hauptsächlich sich selbst und wenn er es unter Kontrolle halten kann sogar niemandem

Die Kontra Punkte sind auch nicht von der Hand zu weisen und wiegen schwer, aber ich sehe das trotzdem so, dass sich die Waage der Argumentation auf der Seite der Legalisierung absenkt. Andere sehen das anders und werden sicher alle guten Kontra Argumente in ihrer Antwort auflisten.

P.S.:

Der letzte Punkt ist überflüssig, denn schon heute interessiert der halb gerauchte Dübel von gestern keinen Richter.

Drogen sind für den eigenen Gebrauch zulässig, dürfen unbegrenzt angebaut werden.

Jeder ist seines Glückes Schmied. Strafverfolgung ist sehr teuer, Gelder können anderweitig besser verwendet werden. 

Eigenanbau würde ich verbieten, jetzt illegale Drogen sollten versteuert werden, genau wie Tabak und Alkohol.

HansLanda66 22.02.2017, 06:20

Jeder ist seines Glückes Schmied, aber dann den Anbau von Pflanzen verbieten. Kommt dass dir nicht etwas widersprüchlich vor?

0
MKausK 22.02.2017, 07:44
@HansLanda66

nein, kann man ruhig, muß nur versteuert werden darfst ja auch nicht schwarz Schnaps brennen

0
Panazee 22.02.2017, 11:43
@MKausK

Schnaps brennen darf man in der Tat nicht, aber man darf 200 Liter Bier zum Eingenkonsum steuerfrei selbst brauen und man darf soviel Tabak steuerfrei anbauen, dass es reicht um den eigenen Zigarettenkonsum zu decken. Bei Tabak gibt es nicht einmal ein ganz genaues Limit. Wenn man glaubhaft versichern kann, dass man so ein starker Raucher ist, dass man jede Woche eine ganze Tabakpflanze weg qualmt, dann darf man 52 Tabakpflanzen in seinem Garten haben.

http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Alkohol-Kaffee-Kraftstoffe-Strom-im-Haushalt/Brauen-Brennen-Roesten/Tabak/tabak\_node.html;jsessionid=FA261C3A5A6DCF521CE37D3A6A9B74C8.live4651

https://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Alkohol-Kaffee-Kraftstoffe-Strom-im-Haushalt/Brauen-Brennen-Roesten/Bier/bier.html;jsessionid=FA261C3A5A6DCF521CE37D3A6A9B74C8.live4651

2
Drogen sind für den eigenen Gebrauch zulässig, dürfen unbegrenzt angebaut werden.

... so lange die Folgekosten nicht auf die Gesellschaft abgwälzt werden, von mir aus (wobei der Jugendschutz natürlich berücksichtigt werden muß).

TitusPullo 21.02.2017, 23:14

Die Folgekosten (Strafverfolgung) sind bereits auf uns abgewälzt. :D Und es wird sich wohl auch nicht ändern.

0
tryanswer 21.02.2017, 23:19
@TitusPullo

Schon richtig nur dürften die medizinischen Kosten einer Freigabe die Kosten der aktuellen Strafverfolgung überschreiten.

Zudem ist das eine Frage der Verteilungsgerechtigkeit und des Verursacherprinzips: Die Gesellschaft verbietet etwas, also übernimmt sie auch die Kosten der Strafverfolgung, genauso muß jemand der sich wissentlich Schaden zufügt für die Folgen seines Handelns einstehen - auch finanziell.

0
TitusPullo 21.02.2017, 23:31
@tryanswer

Schon richtig nur dürften die medizinischen Kosten einer Freigabe die Kosten der aktuellen Strafverfolgung überschreiten.

Welche medzinischen Kosten denn? Also wenn du Menschen meinst die davon krank werden, die hast du ja jetzt auch.

0
tryanswer 21.02.2017, 23:38
@TitusPullo

Die Kosten für die ganzen Psychowracks,  und die Heroinleichen. Leider werden diese Kosten noch von den Krankenkassen übernommen. Sollten Drogen freigegen dürften diese Kosten um ein vielfaches steigen (du darfst dabei nicht nur an das harmlose Zeug denken), so das ceteris paribus auch die Beiträge der Krankenkassen steigen werden.

0
MKausK 22.02.2017, 07:50
@tryanswer

in Holland ist der Konsummach der Duldung von Hach zurück gegangen, gleiches Phänomen war in der USA bei Alkohol feststellbar

0
tryanswer 22.02.2017, 08:53
@MKausK

Damit hättest du dann aber die harmlosen Drogen als Beispiel. Ich rede hier aber auch von den weniger harmlosen (Meth, Crack, und den ganzen Synthetikkram). Auch ist THC in den Niederlanden nur sehr restriktiv verfügbar (eigentlich auch nicht legal - auch wenn das immer wieder behauptet wird).

0
TitusPullo 22.02.2017, 20:24
@tryanswer

Verstehe ich nicht, die hast du, wie gesagt, auch jetzt schon.

0
Gras, LSD und andere weiche Drogen sind vollkommen legal, andere nicht.

Es gibt sehr verschiedene Drogen, man kann nicht alle über einen Kamm scheren. Alkohol und Nikotin sind viel gesundheitsschädigender als Marihuana, aber legal.

Drogen sind nicht geduldet, Besitz und Herstellung sind strafbar.

Dennoch hätte die weltweite Freigabe von Drogen aller Art auch einen Vorteil. Beispielsweise wären dann ABC-Waffen komplett überflüssig und das Thema Überbevölkerung hätte sich nach einiger Zeit auch erübrigt.

HansLanda66 22.02.2017, 06:14

Dass die Überbevölkerung durch eine Legalisierung gestoppt wird, ist absolut lächerlich!

1
FehlerFrage 22.02.2017, 08:34

Alkohol ist laut deiner Auffassung also keine Droge?
Laut Statistiken sogar die schlimmste dicht gefolgt von Heroin

0
Dxmklvw 22.02.2017, 22:07
@FehlerFrage

Die Bezeichnung "Drogen aller Art" drückt meiner Ansicht nach nicht aus, daß Alkohol keine Droge wäre.

Anderseits ist Alkohol durch die Fragestellung gar nicht angesprochen, weil es ja nicht um erlaubte Drogen geht, sondern um die Freigabe noch nicht erlaubter Drogen.

0
Drogen sind nicht geduldet, Besitz und Herstellung sind strafbar.

Für mich sollte nicht nur der Besitz schon strafbar sein. Ich bin gegen die Legalisierung von Drogen und man könnte das Ganze sogar von mir aus noch auf den Alkohol und einige Medikamente ohne Rezeptpflicht übertragen.

Drogen sind für den eigenen Gebrauch zulässig, dürfen unbegrenzt angebaut werden.

Ganz klar, nur mit einer kontrollierten Abgabe bekommt man Drogen in den Griff. Bessere Aufklärung und Suchthilfen, weniger Kriminalität, Entlastung der überlasteten Polizei und viele Steuereinnahmen und Steuerersparnisse.

Qwer445 21.02.2017, 23:10

Aber viele Drogen sind doch mehr oder minder ein Gift, und Gifte sind gefährlich, nicht? Etwas zu viel Heroin und gute Nacht!

0
TitusPullo 21.02.2017, 23:11
@Qwer445

Natürlich, nur sterben mehr Menschen an Alkohol als an Heroin und soweit ich weiss sterben die meisten nicht an Heroin sondern den Streckmitteln.

1

gar nicht. es ist ja schließlich auch nicht ohne grund illegal ;)

2pacalypse2 23.02.2017, 21:02

und du kennst die gründe?

0
Drogen sind nicht geduldet, Besitz und Herstellung sind strafbar.

Auch wenn das Erlauben von allen Drogen anscheinend einige Vorteile bringt, bin ich gegen die Legalisierung. Und ich verstehe nicht, warum sich Leute nicht klar machen können, welche negativen Folgen Drogen für ihr Leben haben können. Und darum versteh ich auch nicht den Wunsch nach der Legalisierung aller Drogen. Wenn unbedingt etwas legalisiert werden soll, dann wäre ich mit Cannabis noch irgendwo einverstanden, da es ja an sich nicht so schädlich ist, auch wenn es bewusstseinsverändernd ist. Mit dem Rest wäre ich in keinster Weise einverstanden. 

TitusPullo 21.02.2017, 23:10

Dann scheinst du auch für ein Alkoholverbot zu sein.

1
KayranGo 21.02.2017, 23:20
@TitusPullo

Ich bin hier eher auf die bisher illegalen Drogen eingegangen. Zigaretten würde ich auf jeden Fall verbieten lassen, da es meiner Meinung nach einfach keinen sinnvollen Grund gibt, zu rauchen. Alkohol ist schon ein schwereres Thema. In gewissen Mengen wirkt es ja noch nicht so bewusstseinsverändernd, wie es andere Drogen tun. Es bleibt ja aber leider nicht immer bei kleinen Mengen. Außerdem macht es auch abhängig und ist schädlich. Dennoch würde ich es nicht komplett verbieten lassen. Strengere Regulationen, besonders im Bezug auf Minderjährige, wären meiner Meinung nach schon angebracht. Und auch sonst sollte vielleicht mehr gegen Alkohol unternommen werden. 

0
HansLanda66 22.02.2017, 06:18
@KayranGo

Alkohol verändert einen wie kaum ein anderes Rauschmittel, sowohl während des Konsums, als auch bei einer Abhängigkeit. Und dass es in gewissen Dosen ja noch nicht so krass wirkt, gilt für alles!

1
FehlerFrage 22.02.2017, 08:35

Dir ist bewusst das Cannabis im Mittelwelt der schädlichsten Drogen steht & für eine Mutation im Gehirn sorgt womit deutlicher IQ Schwund zu rechnen ist?
Währenddessen sind Ecstasy und LSD/ Pilze auf den letzten 3 Plätzen der gefährlichsten Drogen.

0
TitusPullo 22.02.2017, 20:25
@FehlerFrage

Mutationen im Gehirn? Woher haben die Leute nur so einen Schwachsinn :D

0
KayranGo 23.02.2017, 12:24
@TitusPullo

Inwiefern genetische Mutationen auftreten weiß ich leider nicht. Allerdings finden Veränderungen im Hirn statt, da Rezeptoren für die Wirkstoffe der Pflanze gebildet werden müssen. Das ist auch der Grund, warum man immer mehr rauchen muss, damit der Gewünschte Effekt eintritt. Sobald man komplett aufhört kommt es zu Mangelerscheinungen, da die ganzen Rezeptoren ungenutzt sind. Dann dauert es erst einmal wieder, bis diese sich abbauen. Das haben eigentlich alle Drogen gemeinsam. 

0
2pacalypse2 23.02.2017, 21:04

hast du schon mal cannabis geraucht? sowas hab ich als Konsument noch nie gehört.

0
KayranGo 23.02.2017, 21:19
@2pacalypse2

Schön für dich. Ändert nichts an dem Fakt, das es so ist. 

0
Drogen sind für den eigenen Gebrauch zulässig, Eigenanbau nur in geringen Mengen.

Schau dir die Dokumentation "Drogen kann man nicht erschießen" auf Youtube an

Drogen sind für den eigenen Gebrauch zulässig, Eigenanbau nur in geringen Mengen.

Sollte öffentlichverkauft und besteuert werden. Das Geld kann man dann prima in Prävention und Gesundheitskontrollen investieren. Nichts ist schlimmer als gestreckte drogen

DerJedi 21.02.2017, 23:08

Du scheinst ein sehr einseitig argumentierender Drogen Konsument zu sein.

0
DigitalDesert 21.02.2017, 23:09
@DerJedi

Ich konsumiere glücklichweise gar keine Drogen außer Kaffee und Alkohol

0
Drogen sind für den eigenen Gebrauch zulässig, dürfen unbegrenzt angebaut werden.

Nimmt den "Reiz" aus der Sache

die die Drogen nehmen nehmen sie, egal ob legal oder illegal

Was möchtest Du wissen?