Inwieweit können die Kinder problematisch werden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es gibt im Grunde genommen eine "einfache" Lösung. Deine Mutter wendet sich ans Jugendamt und bittet um Unterstützung. Dann wird sich das JA einschalten und Deine Schwester und Deinen Schwager "ins Gebet nehmen".

Nur dazu müßte Deine Mutter im Interesse ihrer Gesundheit bereit sein.

Baudivw 07.08.2017, 20:52

Hallo, gute Antwort. Habe ich ihr vorgeschlagen. Meine Mutter beschwert sich, weil es ihr zu anstrengend ist und ihre Beine nicht mehr gang so gut sind. Aber um das Verhältnis zur Tochter aufrechtzuerhalten, sagt sie der tochter nichts und schweigt und nimmt es so hin. 

0
wilees 07.08.2017, 20:55
@Baudivw

Dann frage Deine Mutter einmal was wäre, wenn sie in Anwesenheit dreier kleiner Kinder umkippe und keiner sei "griffbereit" um helfend einzugreifen.

Nein egoistischen Kindern und Schwiegerkindern muss man auch einmal Grenzen aufzeigen.

1
Baudivw 07.08.2017, 20:58
@wilees

Du hast recht, so bin ich auch der Meinung, ich mische mich nicht ein in die Familie! Ihre Sache und Ihr ding, was diese tun! Ist ja nicht meine Sache. Aber wenn man normal fragt, "hey, habt ihr lust eventuell das Problem am tisch gemeinsam zu besprechen", dann wird beleidigend reagiert wie "misch dich nicht ein, du bist niemand oder halt sowas

0

Du solltest dich wirklich nicht bei denen eimischen.

Was ist daran das problem,  wenn er so lange arbeitet?  Der Vater meiner Kinder ging meist um 4 oder 5 aus dem Haus und kam um 22 Uhr wieder und wir haben im 2 Jahrestakt 3 Kinder bekommen. Denkst du ne Mutter ist nicht fähig ihre Kinder zum groß teil allein zu erziehen?

Wenn die Oma damit ein Problem hat soll sie es selber sagen!  Und nicht du. 

Ich verstehe auch nicht wieso drei Kinder nicht auf den Beinen halten können? Sind es noch Säuglinge?  Wenn nein,  ist alles im erträglichen Rahmen. Irgendwann werden die ja wohl Kita oder Kindergarten besuchen.

Wenn der Vater auf seiner Arbeit glücklich ist,  soll er da bleiben. Ich würde auch ungern bei der Familie in der Firma eingestellt sein. 

Lass sie in Ruhe und ihr Ding machen. Aber du kannst sie zbs unterstützen indem du ihr mal die Kinder abnimmst?  

Baudivw 07.08.2017, 20:54

Aber logisch sind es Säuglinge. Meine Mutter traut sich nicht, meiner Schwester sowas zu sagen, um das Verhältnis aufrecht zu erhalten. meine Schwester schafft es nicht, kochen, waschen, putzen. Die Wohnung gleicht einer Müllhalde. 

0
Maleficent666 07.08.2017, 20:56
@Baudivw

Dann sollte sie sich an das jugendamt wenden und Hilfe anfordern. 

Sie hat das Recht auf Familienhilfe,  wie auch HaushaltsHilfe.

Aber ich glaub nicht,  dass sie Drillinge hat^^

1
Baudivw 07.08.2017, 21:00
@Maleficent666

Ob du glaubst oder nicht, ist ja eine andere Sache. Leider ist das so. Man möchte ja helfen, Einmischung in Familienangelegenheiten ist ja nicht meine sache, jeder zieht seine sache selbst durch. ich habe langsam keine lust mehr auf solche verwahrloste leute. man möchte ja schön leben gut und die Kinder sollen gut großwerden. raus gehen, sport machen, schwimmen gehen, die kinder hocken 24 stunden in 4 wänden und sehen nur müll und berge voller wäsche und teller. 

0
Maleficent666 07.08.2017, 21:06
@Baudivw

Das ist ihr Problem und nicht deines....

 Du musst es ja nicht betrachten und musst sie nicht besuchen. Aber deine Schwester brauch eindeutig Hilfe,  wenn das denn echt so ist,  vielleicht sogar auch psychologische hilfe.

Wenn die sich aber so wohl fühlen,  solltest lieber still sein. Haushalt regelt sich von allein wenn die Kinder wieder größer sind. 

Als ich nur eins hatte,  hatte ich jeden 2. Tag groß Putz gemacht.... nach dem 3. Ging das gar nicht mehr. Und es sah manchmal aus wie bei hempels. Aber wem es störte,  brauchte ja nicht zu mir zu kommen 

Im.meinem FreundesKreis haben alle 3 bis 4 Kinder und da kann keine Wohnung perfekt aufgeräumt sein. Alle arbeiten auch noch dazu,  da ist Haushalt zweitrangig....

1
Baudivw 07.08.2017, 21:12
@Maleficent666

Die Kinder sind ja bei der Oma und meine Schwester zuhause. Das ist freizeit. Wenn ich vorschlage, 2 stunden täglich in meinem betrieb zu arbeiten, sagt sie, dass sie für das arbeiten nicht gemacht ist und geht lieber mit den mädels aus. 

0
Maleficent666 07.08.2017, 21:15
@Baudivw

Naja. Aber wie gesagt,  wenn sie und ihr Mann so zufrieden sind,  kannst du nix machen. Mein Ding wäre das ganze nicht. Wir haben weder Oma noch Opa...aber ich hätte meine nie abgeschoben.

Lass es gut sein und lass deine schwerster ihr Leben leben. Aber helf deiner Mutter das alles hinter sich zu bringen. 

1
Baudivw 07.08.2017, 21:27
@Maleficent666

Danke für deinen Ratschlag. Sehr lieb von dir. Vielen vielen Dank und alles gute für dich und deine Familie. 

0

Misch dich da am besten nicht ein solange das Wohl der Kinder nicht gefährdet ist....

Frag mal Deine Mutter was passiert, wenn sie krankheitsbedingt nicht kann. Dann muss Deine Schwester und Dein Schwager nämlich allein klarkommen.

Deine Schwester ist schon unverschämt! Was sagt die Oma denn zu dem Zustand?

Baudivw 07.08.2017, 20:55

Oma beschwert sich bei mir ständig, traut sich nicht meiner Schwester zu sagen, um das Verhältnis nicht zu zerstören. 

0
monitrier 07.08.2017, 21:04

Sie hängt an den Enkeln. Das ist klar. Wenn sie deiner Schwester sagen würde, das sie überfordert ist, wäre deine Schwester sauer! Ich an deiner Stelle würde es deiner Schwester sagen...zum Schutz deiner Mutter.  Sie wird ausgebeutet.
Wenn man sich Kinder anschafft, muss man auch klarkommen! Hin und wieder ist ja ok.... aber deine Schwester macht es sich sehr sehr einfach! Ob sie dann sauer ist... wär mir Wurscht!

1
Baudivw 07.08.2017, 21:06
@monitrier

Ja 2x die Woche die Kinder für 1 Tag bringen, kein Thema. Da würde ja niemand etwas sagen, das ist normal und gehört dazu! Aber jeden Tag, dazu aber auch nicht arbeiten, sondern zurücklehnen. Das geht ja nicht. Ja, sie hängt an den Enkeln. 

0
monitrier 08.08.2017, 05:55

Da läuft aber gewaltig was schief bei deiner Schwester!!

0

Man(n) kann nichts retten, was nicht gerettet werden will.

Deine gute Absicht in allen Ehren, dort ist sie wohl nicht gefragt. Aber bleib trotzdem so empathisch, wie Du scheinbar bist.

Baudivw 07.08.2017, 20:40

Ja klar, man kann sich ja hinsetzen und einfach offen durchsprechen, was besser gemacht werden kann. Wie die bestehende Situation geändert werden sollte. Doch damit ist keiner einverstanden, wenn ich sowas vorschlage, ist das geschrei rießig und die beleidigung stinkt bis mount everest. Schade, man versucht doch zu helfen. 

0

Was möchtest Du wissen?