Dass Schmalz nur gesättigte Fettsäuren enthält, ist falsch (siehe wikipedia). Es soll sogar 60 % ungesättigte beinhalten. Laut einer Fernsehdokumentation (arte) soll es durchaus zum Abnehmen hilfreich sein - also ähnlich wie Olivenöl. Ich bin aber überzeugt, dass es sehr auf die Quelle und die Herstellung ankommt. Mir scheint Schmalz daher eher gesund zu sein.

Schmalz ist gut zum Backen und Braten da es gesättigte Fette sind, wie Butter und Palmöl die sich beim Erhitzen chemisch nicht verändern. Salatöl sollte man wie der Name schon sagt, für Salate verwenden und niemals erhitzen. Olivenöl scheint da eine Ausnahme zu machen, eignet sich für beides. Keinesfalls sollte man hydrogenierte und erst recht nicht umgeesterte Margarine verwenden. Alle Fette und Öle sind sehr Energiereich und müssen verbrannt werden - man muss sich also bewegen, dann tun sie einem nichts, im Gegenteil halten uns gesund!

Der Koerper braucht fett, aber Schweineschmalz besteht rein aus tierischen gesaettigten Fettsaeuren, das das Cholesterin in ie Hoehe treibt. Viel gesuender sind Pflanzenoele und Margarine. Du kannst super mit Oliven- oder Sonnenblumenoel braten, brauchst echt kein Schweineschmalz. Auch Kuchan kann man mit Oel oder Margarine statt Buetter machen.

Was möchtest Du wissen?