Inwieweit darf die Berufsbezeichnung Pastor geführt werden?

4 Antworten

Die Frage ist einfach zu beantworten. Die Berufsbezeichnung Pastor ist nicht geschützt. In Freikirchen wird man entweder als Pastor oder Prediger einegstellt - dass sollte im Arbeitsvertrag bzw. Anstellungsvertrag stehen und so eben in die Visitenkarte übernommen werden. Die Bezeichnung Pastor leitet sich ab vom lateinischen Wort pastor, der Hirte, eine Bezeichnung, die im Alten Testament für Gott und im Neuen Testament für Jesus genommen wird. In der katholischen Kirche sind alle in der Gemeindepastoral tätigen, egal ob Pfarrer, Vikar, Kaplan o.a. auch als Pastor anzureden - wie auch die Bischöfe und der Papst, der ja Stellvertreter Gottes nach katholischer Auffassung ist und somit sind dann alle Stellv. des Papstes auch durch ihn Stell. Gottes etc. Die BezeichnunnPfarrer ist Theologen vorbehalten, die eine Pfarrstelle der evangelisch reformierten bzw. -lutherischen oder katholischen Kirche innehaben - dieser Titel ist geschützt und es ist strafbar, ihn missbräuchlich zu verwenden. Gruß Martin Albrecht, Pfarrer der reformierten Kirche

Hm. Ist der Titel nicht auch mit einer zusätzlichen Prüfung verbunden?

Ich weiß ja nicht, wer bei der Freikirchlichen Gemeinde für solche Fragen zuständig ist. Aber Landeskirchenämter usw. müßten Dir darüber zuverlässig Auskunft geben können!

Freikirchen haben da keine einheitliche Regelungen. In manchen Gemeindebünden (z.B. bei den freien evangelischen Gemeinden, zu denen ich gehöre) kann die Gemeinde als Pastor einstellen, wen sie will, also theoretisch auch einen, der nie Theologie studiert hat. Kommt aber in der Praxis selten vor. Außerdem haben die meisten Freikirche eigene Ausbildungsstätten, so dass "ihre" Pastoren meist da studiert haben, und je nach Freikirche kann es auch Pflicht sein, da ne Prüfung abzulegen.

"Pastor" ist nicht geschützt, du kannst, wenn du willst, ne Kirche gründen und dich von der zu deren Pastor ernennen lassen.

0

Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen studienabschluss und einer passenden Stelle! Zu deiner Frage: Du solltest die Brufsbezeichnung führen, die in deinem Arbeitsvertrag steht! Selbstverständlich gehört die genauigkeit dazu, anzugeben, welcher Kirchengemeinde, welcher Konfession man vorsteht!

Übernimmt den Schaden an einem Mietwagen die PrivatHaftpflichtVersicherung?

Ich habe mir vor ein paar Wochen einen Miewagen von Europcar ausgeliehen. Leider habe ich beim Einparken in die Seitentür einen Kratzer reingefahren. Nun kam heute die Rechnung von Europcar - 420 Euro Reperaturkosten, die ich zu zahlen habe. Übernimmt diesen Schaden wohl meine PrivatHaftpflichtVersicherung? Hat vielleicht jemand einen Tip, wie ich am geschicktesten der Versicherung von dem Vorfall erzähle, so dass diese die Reperaturkosten übernimmt!?

Habe keine KF-Haftpflichtversicherung, nur eine Privathaftpflichtversicherung!

Danke im Voraus!

...zur Frage

Ingenieur ohne Diplom, Bachelor of Science wie auf Visitenkarte

Hallo!

Wir haben einen neuen Kollegen der frisch von der FH kommt. Auf der Urkunde steht "Bachelor of Science" .....und führt die Berufsbezeichnung "Ingenieur".

Was soll bzw. darf auf der Visitenkarte stehen. "MAx Mustermann B.Sc." oder sogar "Ing. Max Mustermann"?

Wir sind uns nicht ganz sicher und mein Chef hält nix von B.Sc. ;)

...zur Frage

Berufsbezeichnung im Lebenslauf falsch angegeben, Folgen?

Hallo Zusammen,

was meint Ihr: Sehr ihr ein Problem, wenn man sich auf eine Key Account Manager Stelle bewirbt , sich als Key Account Manager präsentiert aber im aktuellen Vertrag nur Account Manager niedergeschrieben ist, obwohl man aktuell Key Account Tätigkeiten ausübt? Gäbe es da im Nachhinein Konsequenzen?

...zur Frage

Darf ich ein Zertifikat ausstellen?

Hallo liebe gutefrage.net-Gemeinde,

ich möchte demnächst Schulungen für Eventplanung, speziell private Events, anbieten. Hier möchte ich auch für die Schüler ein Zertifikat ausgeben. Jetzt hat mir eine ehemalige Kollegin gesagt dass ich das gar nicht darf. Wieso denn nicht? Und was muss ich machen um ein Zertifikat ausstellen zu dürfen? Ich möchte ja nicht irgend ein IHK-Zertifikat oder was in dieser Richtung ausstellen, sondern eben einfach ein Zertifikat von meiner Schule, so dass die Personen die die Schulung mitmachen dann als Berufsbezeichnung Zertifizierter Eventplaner angeben können. Ich werden einfach schon in der Planungsphase meiner Schule sehr oft angesprochen ob es dann ein Zertifikat gibt.

Wer weiß Rat?

Lieber Gruß Bea

...zur Frage

darf der Pfarrer in unserer Gemeinde, evangelisch zusätzliche Kirchensteuer verlangen?

Habe erneut von unseren Pfarrer eine Aufforderung bekommen Kirchengeld zu bezahlen. Kirchensteuer wird doch aber schon vom Einkommen abgezogen, oder er verlangt zusätzlich Geld für Gemeindekosten. Angeblich sei das auch rechtens??? Wer kennt sowas auch??? Ich bitte um Antwort.

...zur Frage

Falsche Verdächtigung? Polizei Fehler?

Ja Hallo Liebe Community, Also ich habe einen Brief bekommen "Beschuldigter einer Straftat" Tatvorwurf. Amtsanmaßung , ein Barkeeper hat Blödsinn erzählt und hat bei der Polizei behauptet, Ich wäre einer von den " Der sich als Polizist ausgegeben hat" Dabei saß ich nur in diesem Club und trank meine Fanta :D! Jetzt will ich diesen Sch*** Barkeeper anzeigen, weil er was Falsches bei der Polizei erzählt hat, also ich gebe ja zu das ein Freund von mir sich im Club als Polizist ausgegeben hat, das werde ich ja natürlich sagen ich werde keinen decken, schließlich geht es ja um meine Zukunft! Und ich möchte selber Polizist werden!!! Mich macht es nur Sauer was hat der Barkeeper erzählt und jetzt wollte ich euch Fragen, Wie heißt der Paragraph wegen was kann ich den Barkeeper anzeigen? Etwa? wegen Falsche Verdächtigung? Passt es ???

Frage2. Jeder kennt den Paragraphen

§132 Amtsanmassung , Wer unbefugt sich mit der Ausübung eines öffentlichen Amtes befaßt oder eine Handlung vornimmt, welche nur kraft eines öffentlichen Amtes vorgenommen werden darf, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

So nun hat aber mein Freund keine Handlung vorgenommen! Der ist nur im Club rumgelaufen hat eine Visitenkarte rum gezeigt von der Polizei, und nur gesagt er wäre Polizist! ?

Dann hat doch die Polizei einen Fehler gemacht oder?

Richtige Anzeige wäre

§ 132a Mißbrauch von Titeln, Berufsbezeichnungen und Abzeichen

(1) Wer unbefugt 1. inländische oder ausländische Amts- oder Dienstbezeichnungen, akademische Grade, Titel oder öffentliche Würden führt, 2. die Berufsbezeichnung Arzt, Zahnarzt, Psychologischer Psychotherapeut, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, Psychotherapeut, Tierarzt, Apotheker, Rechtsanwalt, Patentanwalt, Wirtschaftsprüfer, vereidigter Buchprüfer, Steuerberater oder Steuerbevollmächtigter führt, die Bezeichnung öffentlich bestellter Sachverständiger führt oder inländische oder ausländische Uniformen, Amtskleidungen oder Amtsabzeichen trägt,

Was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?