Inwieweit, beeinflusst die Höhe der WLAN-Antennne die Funkwellen Reichweite?

4 Antworten

Die quasioptische Sichtlinie zwischen Sender und Empfänger ist dann maßgeblich, wenn Sendeleistung und Empfängerempfindlichkeit ausreichend sind und eine Reflektionsübertragung (wie z. B. bei Kurzwellen) nicht vorgesehen ist. Das gilt umso mehr, je stärker die Signale durch dazwischenliegende Hemmer (Gebäude, Landschaftsunebenheiten usw.) gedämpft, in der Phase verdreht oder abgelenkt werden, wobei der Grad solcher Beeinflussungen auch wieder frequenzabhängig ist.

In der Regel kann man sagen, dass die Antenne dadurch "stärker" ist. Ist, aber dass ist eigentlich aber eher vernachlässigbar

Weil Wlan wie Licht finktioniert, ist es besser, den Router auf einen Schrank zu stellen statt ihn unter der Komode zu platzieren

kommt somit besser über Hügel oder Berge

Was möchtest Du wissen?